Knoten in der Brust

Hallo Mädels,
ich möchte nun mal eure Meinung lesen.
Gleich recht zu Anfang der SS (15.ssw) habe ich beim Abtasten meiner rechten Brust Knoten festgestellt. Habe es meinem FA damals gleich gezeigt und er hat mir gesagt dass ich mir keine Sorgen machen bräuchte, es sei nichts schlimmes.
Habe dann über einige Wochen Progestogel bekommen woraufhin die Knoten sich zurückbildeten.
Nun bin ich ab Mittwoch in ssw 32 und die Knoten sind wieder da.
Mache mir nun doch Sorgen was das sein könnte.
Werde es beim nächsten FA Besuch am Donnerstag auch wieder ansprechen.
Aber was meint ihr? Kommt das in der SS vielleicht sogar häufiger vor?

LG
scaramouch

1

hi!
ich nehma an, das es einfach die milchdrüsen sind, die sich auf das stillen vorbereiten!
aber lass zur sicherheit nochmal draufschauen:-)

2

hi.ich habe vorsichtshalber brust-us beim FA machen lassen,das war so vor 2 monaten. kostete rund 40euro,aber die gewissheit,dass alles toll ist,ist mehr wert;-)

4

du musstest das bezahlen?#schock

7

ja,ich habe das bezahlt,weil ich von selber diese untersuchung wollte. es lag kein med.grund dafür vor,also,fühlbare kn oten oder so

3

Hallo!

Ich hatte auch wieder Brustschmerzen und der Doc machte in der 16.SSW einen US. Aber es ist alles in Ordnung, er konnte nichts finden. Bei mir sind es die Milchdrüsen die gewachsen sind.

LG Steffi 23.SSW mit Samira (6) und Marian (4)

5

Grüß Dich scaramouch,

ich habe schon vor der SS eine kleine Zyste/ Knoten gehabt.Die ist damals schon je nach Zyklustand größer oder kleiner gewesen.
Mammographie hatte ich, Biopsie auch - alles tutti!
Die Milchdrüsen verändern sich je nach Hormonlage.
Wenn Du entbunden hast, lass die Brust mal röntgen.
Oder lass sie jetzt per Ultarschall vermessen. Solange sie nicht konstant größer wird - mach Dir nicht zu viele Sorgen.

Viele Grüße
Colibri

6

Huhu,

ich hatte das bei meiner ersten Schwangerschaft auch. Damals (oh Gott, bin ich alt:-p) hatte meine FÄ die Brust abgetastet und US gemacht. Sie sagte, daß durch die hormonelle Umstellung in den sich vorbereitenden Drüsen Verhärtungen entstünden. (Ich weiß nur nicht mehr, was genau das Zeugs war, was da drin aufgetaucht war.) Nach der Entbindung wurde es resobiert und die Brust schwoll über Nacht an, in den Drüsen entstand dann die Milch.

Bei den darauffolgenden SS hatte ich das übrigens nicht mehr. Die Brust scheint gelernt zu haben;-).

Alles Gute,

Chrissi

Top Diskussionen anzeigen