schwangere Lehrerin lieber zuhause bleiben?

huhu, halte seit heute morgen einen positiven sst in der hand (obwohl mein mann als zeugungsunfähig gilt aufgrund geringer spermienzahl) ... jetzt ist meine frage: ich bin lehrerin und diese woche waren zunehmend schüler in meiner schule an der neuen grippe erkrankt, 2 klassen sogar geschlossen ... soll ich montag lieber zuhause bleiben und zum FA gehen? habe nmt aber erst am montag, also eigtl viel viel zu früh um zum FA zu gehen...
Danke im voraus für eure antworten!!!!

1

Hi, ich in auch Lehrerin, hatte am Montag nen positiven Test und war am Dienstag beim FA. Die hat mich sofort aus dem Verkehr gezogen und 2 Wochen krankgeschrieben. Danach darf ich keinen Sport und kein Schwimmen mehr unterrichten. In die Schule zurück darf ich nur, wenn keine Schweinegrippefälle mehr gemeldet sind. Habe also quasi "Sonderurlaub". Ich muss dazu sagen, dass ich im August einen Abgang hatte und mich deshalb in den ersten Wochen schonen soll.
Herzlichen Glückwunsch zum positiven Test :-)

2

Threads bzgl. H1N1 bitte in "Gesundheit & Medizin" platzieren.
Ruf doch einfach beim FA an und frag nach.

3

Hi,

ich würde auch sagen am Montag erstmal zu FA.

Vielleicht ist es noch zu früh um die SS zu bestätigen, aber ich denke um nix zu riskieren, würde ich mich erstmal aus den 'Verkehr' ziehen lassen. Und eigentlich sollte dein FA Verständnis dafür haben.

LG Cordula

4

Hallo,
auch für den Fall das ich jetzt gleich geköpft werde aber solche Fragen ärgern mich immer immens.
Vorne weg ich bin Arzthelferin in der 28. Woche schwanger und Mama eines 7 jährigen Sohnes der die zweite Klasse besucht.

Mein FA hat noch nie nie nie was aufgrund meiner Arbeitssituation gesagt um mich freizustellen und ich wäre nie auf die Idee gekommen zu fragen ob er mich krankschreiben kann (und ich denke ich hab doch mit etlichen mehr Kranken am Tag zu tun als ihr Lehrerinnen). Denn falls ich das möchte das er mich krankschreibt, da ich mich ja evtl mit der neuen Grippe anstecken könnte, muss ich aber auch so konsequent sein und meinen Hintern zu Hause lassen, weder einkaufen gehen , nen Kaffee trinken mit Freundinnen usw.
Und ich kann mir nicht denken das ihr das tut - nur zu Hause sitzen... oder?

Sorry musst ich jetzt einfach mal loswerden weil mir dieses Getue so langsam richtig auf die Nerven geht.

gutemiene76

5

hallo gutemiene,

du schreibst nur arztpraxis, das kann eine orthopäde sein oder ein kinderarzt ...

die schweinegrippe ist sehr umstritten, und ich hatte bis heute keine angst mich im job anzustecken, weil ich sie für gesunde menschen nicht gefährlicher halte als die normale grippen .... fakt ist aber, dass das komplikationsrisiko für schwangere bei DIESER Grippe 10x höher ist.
Und in meiner schule sind schon in fast jeder klasse fälle nachgewiesen. Bis zu 14 Kinder pro Klasse sind krank. Im übrigen gehen kinder mit ihren austretenden flüssigkeiten anders um als erwachsene. hast du schonmal beobachtet was kinder machen wenn ihre nase läuft und was erwachsene machen? wieviele kinder halten sich bei,m husten die hand vor den mund? das ansteckungsrisiko ist hier sicherlich um einiges höher, als wenn ein kranker erwachsener zum arzt geht...
und du findest es affig dass ich darüber nachdenke mich und das ungeborene schützen zu wollen?
arbeitest du bei einem zahnarzt oder orthopäden, finde ich deinen vergleich unverschämt..solltest du bei einem kinderarzt arbeiten, finde ich dein martyrer-verhalten verantwortungslos.

sorry aber das musste ich jetzt mal loswerden ... :)

ps: danke an die anderen für eure tipps!

7

Ich muss meiner Vorrednerin zustimmen. Ich bin auch nicht zum Arzt gegangen um mich krankschreiben zu lassen, habe erstmal protestiert, aber meine Ärztin blieb standhaft. Angesichts dessen, dass meine halbe Klasse inzwischen auch zu Hause ist, bin ich ihr im nachhinein sogar dankbar!
Aber schön, dass wenigstens eine von uns zum arbeiten geht, herzlich Glückwunsch.:-)

weitere Kommentare laden
6

Es gibt leider keien allgemiene Regelung, jede Bundesland machts anders. Die Entscheidung kann also bei dir liegen, muss aber nicht (in Berlin z.B. dürfen die Lehrerinnen nur unterrichten, wenn mindestens 10 Tage lang keien Fälle aufgetreten sind).

Egal, was du entschiedest, es zählen in dem Fall nur du und das Baby und das sollte dir auch niemand übelnehmen!

In Lehrerforen gibts auch gerade darüber die Diskussion

8

Hey,

schwierig, wenn die SS noch nicht durch Herzschlag o.ä. bestätigt ist, ist es sicher schwierig, sich krank schreiben zu lassen, oder?
Außerdem denke ich, kann jetzt nicht jede schwangere Lehrerin bis zum Mutterschutz zu Hause bleiben, die Kinder haben auch ein Recht auf ihre Ausbildung. So sehe ich das, als Mutter eines Schulkindes, wo eh schon immer wieder mal Unterricht ausfällt (bislang nicht wegen Schweinegrippe, die ist an unserer Schule noch nicht angekommen).
Ich fände es jetzt etwas überreagiert, das ist meine Meinung.

LG Nicola

10

ich habe auch ein pflegekind, das in die grundschule geht und ich habe keine angst mich daran anzustecken oder es in die schule zu schicken ... darum geht es ja auch nicht... und es geht auch nicht um deinen sohn, den du nicht zur schule schicken sollst .... und ich will sicher auch nicht bis zum mutterschutz zuhause bleiben... und so viele schwangere lehrerinnen gibt es ja nun auch nicht, dass die ausbildung der schüler auf der strecke bleibt, wenn die Schwangeren JETZT mal 2 wochen zuhause bleiben, bis das Gröbste rum ist... (von 80 lehrkräften wäre ich jetzt die einzige!)...

ps: 10x hatte ich falsch im kopf, das risiko ist"nur" 4-5x höher ... zB hier nachzulesen (link habe ich aus urbia)
http://www.grippe.public.lu/questions_reponses/gri....html#4

naja aber wer im glashaus sitzt und nicht mit nasetriefenden hustenden kindern, die dann paar tage später nachgewiesen mit der schweinegrippe zuhause bleiben. arbeiten muss kann ja gerne weiter steine schmeissen ... ich werde darauf nicht mehr reagieren.

12

Na, ja, aber die Frage ist doch, ob in 2 Wochen das Gröbste rum ist, die Meinung geht ja dahin, dass die Grippewelle erst im Januar Februar richtig anrollt.
Und natürlich wird es zurzeit wie immer viele schwangere Lehrerinnen geben.
Guck mal, ich z. B. habe drei Kinder, von denen 2 in Schule und Kindergarten gehen und sich und mich im Prinzip immer anstecken können. Noch bin ich nicht schwanger, aber was ist wenn (wie ich hoffe)? Ich kann mich ja auch nicht von meinen Kindern fernhalten.
Ich weiß auch nicht, ich möchte natürlich nicht in deiner Haut stecken, das ist klar. Und das hat auch nichts mit Steine schmeißen zu tun, aber es gibt eben auch eine Verantwortung den Schülern gegenüber.

Alles Gute dir, liebe Grüße, Nicola

weiteren Kommentar laden
13

Hallo!

Ich bin auch Lehrerin, zwar "schon" in der 21. SSW, und habe letzte Woche SOFORT ein komplettes Beschäftigungsverbot von meiner FÄ bis zum MuSchu bekommen, als der erste Schweinegrippefall an meiner Schule auftauchte. Ich habe NICHT danach gefragt und war sogar entsetzt, weil ich meinen Job liebe und ich mir immernoch nicht vorstellen kann jetzt bis Ende März zu Hause zu sitzen. Meine FÄ wollte aber keine Kompromisse eingehen. Ich hätte auch lieber gesehen, dass sie mich erstmal ein paar Tage kranl schreibt und wir die Entwicklung in der Schule abwarten.

Ich kann deine Bedenken verstehen und würde das auch erstmal mit dem FA abklären, vielleicht ein paar Tage krank schreiben lassen und erstmal abwarten, wie sich die Situation an deiner Schule entwickelt.

Und an alle, die sich über schwangere Lehrerinnen aufregen, die nicht mehr zur Arbeit gehen: Darüber entscheidet der Arzt, denn er wurde in seinem Job jahrelang ausgebildet und weiß am besten, wie das Risiko einzuschätzen ist! Außerdem gibt es wohl ein Gesetz, dass schwangeren Lehrerinnen im Falle eines Grippevorkommen (auch der normalen Influenza) untersagt, weiter in der Schule zu arbeiten. Jedenfalls beruft sich meine FÄ darauf.

Es ist nun einmal Fakt, dass sich solche Krankheiten vor allem in KITAs, KIGAs und Schulen verbreiten und ich denke, dass man im Ernstfall eben genau solchen Verbreitungsherden, zumindest vorübergehend, besser aus dem Weg gehen sollte!

Übrigens: Meine FÄ sagte mir, dass ich im BV nicht an meine Wohnung gebunden bin, sondern alle täglichen Geschäfte weiterhin ausführen soll. Ich bin ja nicht ans Bett gefesselt und will ja keine Depressionen bekommen. Ich soll mich natürlich von großen Menschenmengen fernhalten. Aber welche Schwangere begibt sich zur Zeit schon freiwillig dorthin.


Liebe Grüße...
RINA

15

vielen dank für den tollen beitrag!

16

Danke, ich freu mich auch :-)

Top Diskussionen anzeigen