candida albicans in der Halsschleimhaut. Wer kennt sich aus ???

Hallo

Bei einem Abstrich der Halsschleimhaut hat mein HNO eine Infektion mit Candida Albicans festgestellt.

Da ich aber schwanger bin, verschreibt er mir kein Mittel gegen den Pilz sondern sagt, ich soll Zucker meiden und mit verdünntem Apfelessig gurgeln.

Ich hab das meiner Frauenärztin erzählt und die meinte, sie könne das nicht verstehen, ich könnte doch jetzt in der Schwangerschaft keine Zuckerdiät machen.Doch verschreiben konnte sie mir auch nix, da die Medis in der ss nicht erprobt sind.

Ging es jemandem ähnlich??? Was kann man denn noch gegen den Pilz machen?Homöopathie?

Ich kann doch jetzt nicht noch 5 Monate ohne Zucker leben ;.)

Und der Pilz geht ja auch nicht weg.


Danke für eure Ratschläge

LG Alana

1

Woran bemerkt man den Pils...?
Ich habe seit einiger Zeit immer Schleim im Hals... Kein husten, sonst auch keine Beschwerden..
Hab mir zunächst nichts dabei gedacht und wollte aber jetzt vielleicht doch mal lieber zum Arzt...

2

ich hatte wochenlang ein kloßgefühl im Hals.Sonst sieht man des auch an den Belägen am Zungengrund und Hals

3

Hmmm ... na ja, der Candida ist wohl oder übel (meines Wissens nach, was aber nicht alles bedeuten muss) wirklich nur mit Zuckerentzug und/oder Medikamente zu behandeln.

Wobei ich schon nochmal fragen würd, ob du da sonst wirklich nix machen musst. Der kann sich ja über die ganze Speiseröhre ausbreiten. Und so lassen würd ich das nicht, denn ganz ungefährlich ist er auch nicht. Dies betrifft zwar normalerweise nur Menschen, die stark immungeschwächt sind wie z.B. Menschen mit AIDS oder transplantierte, würde aber trotzdem nicht damit spielen.

LG
Maria

4

Du kannst Xylit für Kaffee/Tee/Kuchen etc. verwenden --> Google!
Wenn du damit gurgelst und es schluckst, hilft es auch gegen Candida.



5

Danke für den Hinweis, les ich gleich mal nach

Top Diskussionen anzeigen