wie lagen Magnesium??? (38. Woche) + Himbeerblättertee?

Hallo,

habe jetzt schon öfters hier gelesen, das man das MG ab der 36. Woche absetzen sollte. Mein FA meinte aber ich könne es ruhig bis weit nach der Geburt durchnehmen... (300ml) sweil sonst unter der Geburt oft Krämpfe entstehen könnten #kratz

Aber ist MG nicht auch Wehenhemmend??? ich kann langsam nicht mehr und alle ist so schwerfällig. Atem und umdrehen... zuviel Fruchtwasser.. etc... meint ihr ich solle einfach das Mg absetzen?

Ach ja: und er himbeerblättertee ab wann und was bewirkt er?

Danke und liebe Grüße,
Andrea (38. Wochw)

1

Nein, KEIN Magnesium ab der 37.SSW, weil er wehenhemmend ist.

LG Alla

2

Hallöchen,

Zu Magnesium:
Also die Sprechstundenhilfe von meinem FA hat jetzt Mg verschrieben bekommen, damit das die Wehen hemmt. Sie lag nämlich schon 5 Wochen zu früh mit Wehentätigkeit im KH. Wehenhemmend ist es dann ja wohl definitiv. Meine Hebi hat das im Geburtsvorbereitungskurs auch bestätigt und uns alle beschworen, damit rechtzeitig aufzuhören.

Zum Himbeerblättertee:
Grundsätzlich gilt, dass man den gut ab der 36.SSW regelmäßig trinken sollte. Meine Hebi hat empfohlen, dass man jede Woche die Anzahl der Tassen steigern soll (also 36./37. 1 Tasse täglich, 38. 2 Tassen usw.).

Viele Grüße

Steffi und Püppi (38.SSW) #verliebt

3

Hallo

allso ich musste auch die ganze zeit MG nehmen.HAb es nun in der fast 36.SSW abgesetzt da dies die Wehen hemmt.


4

huhuuu.
also meine fä hat gesagt ich darf es nur bis zur 36. ssw nehmen weil es wehenhemmend ist.
mir graut jetzt schon vor der zeit danach.
lg angel

5

magnesium und himbitee kannst du vergessen, is ja kontraproduktiv. also wie alle anderen schon geschrieben haben, MG ist wehen hemmend und den sollte man spätestens absetzen, wenn man mit dem himbitee anfangen will...

alles gute!

funny - die sich wegen krämpfen heute doch noch mal MG besorgt hat und ende otkober damit wieder aufhört und himbitee trinkt ;-)

6

Hallo Andrea,

Ich habe mit dem MG in der 37.SSW aufgehört. Aber richtige Geburtswehen können - denke ich - auch durch MG nicht aufgehalten werden.

Der Tee soll ja alles etwas weicher machen und auf die Geburt vorbereiten. Ich trinke ihn gelegentlich.

Letztzlich ist meine Erfahrung, dass von den ganzen Hausmitteln nichts eine Geburt wirklich aufhält aber leider auch nicht beschleunigt. Ich habe bei Marie-Theres alles mögliche ausprobiert!

Liebe Grüße
Kerstin

7

Hallo,

die Hebi im Geburtsvorbereitungskurs hat uns auch allen geraten, Magnesium ab der 37. Ssw so langsam auszuschleichen.
Die Geburt wird dadurch keinesfalls aufgehalten, wenn Du es aufgrund von Wadenkrämpfen weiter nehmen sollst-es wirkt sich nur nicht allzu günstig darauf aus. Es geht alles ein bissel langsamer, unter Umständen natürlich.

LG,
esprit98 + Babyboy 31. Ssw.

Top Diskussionen anzeigen