trotz Magnesium nachts Wadenkrämpfe

Hallo lieb Kugelbäuche,
hat jemand einen Tip wie ich den nächtlichen Wadenkrämpfen noch entgegenwirken kann?
Ich nehme am Tag schon 2 Kapsel Magno sanol und werde immer noch von diesen dummen Krämpfen geplagt, sobald ich meine Beine strecke.

Bin dankbar für jeden Tip.

LG anakonda2005

1

Hallo dann erhöhe es. Hatte auch gerade von einem FA ( FU gehabt )im KH gehört, das die Dosis von 400-600 liegen soll .

L.G Tina

2

guten Morgen...

also erhöhen würde ich es persönlich nicht den zwei kapseln sind schon viel... hatte das auch
ich würde dein FA oder Hebamme mal fragen.. meine Hebamme hat mir etwas verschrieben ... damit nimmt man das Magnesium leichter auf..

manchmal kann der körper das magnesium nicht aufnehmen bzw. verarbeiten und die tropfen helfen einem dabei...

3

Hallo,
das habe ich auch und mein Fa meinte ich sollte min 1g Magnesium holen denn es schadet nich und wen ich es täglich hole bekomme ich keine Krämpfe mehr versuche ganz einfach mal weil zu viel nehmen kann man nicht kommt auf nartürlichem wege wieder raus und schadte nicht.

lg susanne

4

Hallo,
ich persönlich bin bei 1000 mg Magnesium am TAg, sonst kann ich nicht mal die Treppen ohne Krämpfe hoch gehen!#zitter Überdosieren kann an wohl nicht, kriegt dann nur Durchfall:-p
Dazu nehme ich seit einigen Wochen 750 mg Calcium, seit dem sind alle Krämpfe und auch meine Knochenschmerzen weg!!!
Magnesium und Kalcium soll sich sehr gut ergänzen und gegenseitig auch brauchen!

LG Sabine#herzlich

5

Hallo Anakonda,

es kommt darauf an wieviel mg Magensium in einer Tablette drin ist. Wichtig ist das Magnesium abends zu nehmen und abends keine Milchprodukte mehr.

Anbei kopiere ich noch meinen Text von vor ein paar Tage hier rein, sehr wichtige Info zu Magnesiumpräperate :-)

---

Info zu Magnesium
von aradina - 24.09.09 - 06:12h
Hallo ihr Lieben,

eine ganz liebe Dame, die sich seit vielen Jahren mit Naturheilmittel und ähnliches befasst hat mir gestern abend ein paar Infos über Schüssler Salze Nr. 7 sowie Magnesiumpräperate mit gegeben.

Gerne möchte ich auch euch das weitergeben, da hier sehr oft die Frage zu Magnesium und Schüssler Salze Nr. 7 auftauchen.

Zitat aus der eMail:
Alle Schüssler-Salze sind homöopathische Medikamente. Deshalb kann Dir Magnesium phos. D6 sehr wohl bei Deinen Beschwerden helfen und nicht nur die Aufnahme von Magnesium verbessern. Die Schüssler-Salze werden i.d.R. häufig über den Tag verteilt eingenommen. Ich schlage Dir vor: 5x tgl. 1 Tablette lutschen. (Keine Sorge, sie schmecken nach fast nichts, höchstens ein bisschen süß!) Probier aus, ob Dir diese Dosierung schon hilft.

Wenn Du substanzielles Magnesium nimmst, achte darauf, dass es eine organische Verbindung ist (z.B. Magnesiumcitrat, -aspartat, -gluconat, -orotat). Das kann Dein Körper besser verwerten als anorganische Magnesiumverbindungen (z. B. Magnesiumoxid, -carbonat). Während der Schwangerschaft kannst Du eine Tagesdosis von bis zu 600 - 800 mg reines Magnesium einnehmen, vorausgesetzt Deine Nieren arbeiten normal. Magnesium Diasporal 300 ist Magnsiumcitrat, also eine organische Verbindung. Ein Tütchen enthält 300 mg reines Magnesium. Ich weiß nicht, was für eine Verbindung das Aldi- bzw. Schleckerpräparat ist und wie viel Magnesium enthalten ist.

Diese Lebensmittel enthalten viel Magnesium: Sojamehl, Naturreis, Gerste, Sonnenblumenkerne, Weizenvollkornbrot, Weizenkeime, Linsen, Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln, Erdnüsse.

----

Hoffe dass ich damit dem einem oder anderem etwas helfen konnte

Überdosieren kann man Magnesium nicht wirklich, was zuviel ist wird vom Körper unverarbeitet wieder ausgeschieden.

Liebe Grüße,
Dina & 26. SSW

6

Meine Hebi meinte, wenn Magnesium nicht anschlägt (und es müsste SOFORT anschlagen!), dann ist es Kalziummangel, was die Krämpfe auslöst! Ich würde es also mit Kalzium versuchen - entweder, indem du kalziumhaltige Nahrung zu dir nimmst (Bananen, etc.) oder aber in Tablettenform...

Liebe Grüße
Bibi

7

Milchprodukte enthalten Kalzium :-)

Ich würde auf jeden Fall erstmal checken, wieviel mg Magnesium du zu dir nimmst (also zusätzlich) und das darf ruhig 600-800mg sein am Tag :-)

Dann schauen, dass das Magnesium eine organische Verbindung ist und keine anorganische, da anorganische vom Körper schlechter verwertet werden oder schon gar nicht aufgenommen werden.

Siehe auch vorheriges Posting von mir :-)

LG
Dina

Top Diskussionen anzeigen