In einer Std 7.ssw Utrogest! Trotzdem noch minnimale Blutungen....

Hallo ihr lieben

Ich bin in einer Stunde bei 6+0 ssw. Ist mein 4.Kind, meine 5.Schwangerschaft! Die erste Fehlgeburt hatte ich am 27.06.08. Letzte Woche habe ich abends Blutungen bekommen. Sofort ab ins Krankenhaus. Sie sah eine kleine Fruchthöhle, sagte aber trotzdem, man könne nicht sagen, wie es sich weiter entwickelt (das Gleiche habe ich vor einem Jahr auch gehört)
Ich sollte doch bitte den nächsten Tag zum meinem Frauenarzt gehen, da er endscheiden soll, ob ich die RH- Spritze bekomme oder nicht (Blutgruppe 0 RH -)

Habe ich auch so gemacht, am nächsten Tag waren die Blutungen (die auch icht übermäßig stark waren, aber frisches, rotes Blut) weg. Mein Arzt sah auch eine 6 mm große Fruchthöhle. Er hat mir dann auf Grund meiner FG letztes Jahr, Utrogest verschrieben, ich soll 2 mal 1 vaginal einnehmen. Habe ich bis jetzt auch sehr fleißig und ohne Probs gemacht. Ich muss auch dazu sagen, dass ich 3 gesunde Kinder habe (8J, 5J, 3J)
Jetzt hatte ich gestern 1-2 Tröpfelchen helles Blut auf der Slipeinlage und heute gegen Abend auch wieder Bei jeder hastigen Bewegung, bei jeder Anstrengung oder Aufregung geht immer etwas frisches Blut verloren, nicht gerade viel, aber es ist was da :(

Was würdet ihr mir raten?? Was soll ich machen?? Wieder ins KKH?? Bei jedem Tropfen Blut Alarm schlagen? ich habe solche Angst, dass ich unser Krümelchen wieder verliere. Ich war 24 Stunden Blutungsfrei. Jetzt, wie gesagt, verliere ich ab und an mal wieder. Meistens ist es auch nur beim abputzen so, dass dann gar nichts auf der Slipeinlage ist! Soll ich am Montag zum Arzt???

Wer kann mich beruhigen? Was hilft das Utrogest? Ich wünsche mir sooooo sehr, dass trotzdem alles gut geht!!!

BIN VERZWEIFELT!!!

1

Hey, kopf hoch... kann dir nur von mir berichten. Ich hatte das auch zu der zeit. Mußte 3 mal am Tag Utrogest nehmen, hab immer aufgepasst, dass ich mich hinlege und das so schnell nicht rauslaufen kann. Auch das mit dem "Blut" war bei mir genauso. Ich würde aber nochmal am Montag zum Arzt gehen...
Und noch eins: mach dich nicht fertig, denn das bringt wirklich nichts. Hat mir zu der zeit auch jeder gesagt und ich wollte es nicht hören. Aber es stimmt ja: nur durchs fertig machen änderst du nichts.
Nimm fleißig dein Utrogest, versuch die Füße hochzulegen und dich bißl zu schonen und geh Montag zum Arzt...

Viel Glück!

2

Letzenendes kannst Du es nicht verhindern, wenn die Natur entscheidet, daß es nicht funktionieren wird mit der SS. In Anbetracht der extrem frühen SSW würde ich Dir zunächst auf alle Fälle zu viel Ruhe raten, auch wenn das bei drei Kindern fast unmögllich erscheint. (Kenne das, habe auch drei Kids und bin mit dem 4ten SS, nach der letzten FG im Dez.)

Bei manchen ist am Anfang auch helles Blut möglich, sofern es nur ganz wenig ist, weil der MuMu sehr stark durchblutet ist und bei der minimalsten Bewegung und der noch ansteigenden Homonsituation zu bluten beginnt.

Bei meiner letzen FG hörten die Blutungen gar nicht auf. Zunächst waren es nur Schmierblutungen, die dann aber in eine hellrote fette Blutung überging. Da wußte ich aber sofort, das es vorbei war. Sämtliche weitere SSAnzeichen waren auch weg.

Im Zweifelsfall würde ich an Deiner Stelle lieber einmal zu viel zum Arzt rennen als zu wenig, Deines Seelenfriedens zu liebe.

Alles Gute, ich drücke Dir die Daumen!

Chrissi#klee

Top Diskussionen anzeigen