Schaden anhaltende Verdauungsbeschwerden dem Baby?

Hallo!


Bin jetzt 15+5, also 16. Woche und hatte gestern den halben Tag lang richtig Bauchschmerzen. Zum Glück nichts Gynäkologisches, sondern Schmerzen durch (Entschuldigung!) einen Blähbauch und Verstopfung.
Schadet das dem Baby, wenn das so einige Stunden anhält? Bin etwas beunruhigt.


#herzlichVielen Dank für Eure Antworten!#herzlich


Annette

1

Also meinem Baby hat es jedenfalls nicht geschadet und ich hatte gut damit zu kämpfen!

Mach Dir keinen Kopp deswegen!

lg glu

2

dem Baby an sich nicht nein.

Aber wenns es dir dabei nicht gut gehts gehts auch dem Kind nicht so gut :)

Schluck 1-2 Magnesium das hilft mir immer sehr gut :)

3

Kauf Dir nen Einlauf und nimm nur ein Viertel davon!

Keine Angst! Das wirkt Wunder!

Aber wie gesagt, nicht zu viel nehmen. Es soll ja nicht alles raus, sondern nur angeschupst werden.

lg

4

Gegen Blähbauch und Verstopfung hilt wirklich Magnesium. Hol dir was aus der Apotheke.
Mach dir keine Sorgen, ich hatte die ganze Schwangerschaft über Probleme. Erst konnte ich gar nicht mehr aufs Klo und seit Wochen habe ich jeden Tag Durchfall und Koliken :-(

War gestern erst wieder beim Arzt und hatte mal wieder Traumwerte und ein gesunderes munteres Baby und die Diagnose: traumhaft verlaufende Schwangerschaft. :-)

5

Hallo,

ich habe eine chronische magenschleimhaut entzündung. Mein 12 fingerdarm mit betroffen. Habe in dieser ss schon 3 schübe gehabt und dem Baby scheint es gut zu gehen.
Hatte das in der letzten ss schon und der kleine ist auch gesund.

Mein Arzt sagte nur das es snicht schadet, ich solle nur genügend trinken.

lg jessy+ babyboy 26ssw

Top Diskussionen anzeigen