sex trotz infektion?

hallo,

ich hatte in der 32. ssw eine bakterielle infektion, die mit antibiotika behandelt wurde. nun weiß ich nicht, ob die infektion von "sonstwo" oder von meinem mann stammte - er sagt, er merkt nix, es brennt oder juckt nix und auch sonst wäre alles wie immer.

bisher hatten wir #sex mit kondom, um eben eine rückinfektion zu verhindern. da aber sperma wehenauslösend sein soll ;-), würde ich gern auf das kondom verzichten. ich hab aber angst, dass ich mir, sollten die bakterien von ihm kommen, kurz vor der geburt wieder so eine blöde infektion zuziehe, die dann eventuell gefährlich für das kind sein könnte ...

was meint ihr? #sex mit oder ohne gummi ?

LG ET-24

(ich soll eventuell nächste woche eingeleitet werden, da sehr wenig fruchtwasser vorhanden ist - und da würd ich bis dahin gern die natürlichen anschubser versuchen)

1

Was sagt denn dein FA dazu? Wäre ja interessant zu wissen was für ne Infektion das war.

LG

2

er sagte nur "bakterielle infektion" dazu (und dass das viele hätten) - das mittel zur behandlung war die sobelin creme.

3

Dein Mann kann sich doch mal untersuchen lassen und dann wisst ihr mehr - ist ja nicht nur für jetzt, sondern auch für später wichtig...

Wir haben mal bei einer Blasenentzündung eine "Paartherapie" gemacht, weil wir uns sonst gegenseitig angesteckt hätten. Männer merken meist nicht so schnell wie wir etwas...

Ich würde sonst nicht aufs Kondom verzichten!

Top Diskussionen anzeigen