Krampfadern an den Schamlippen!!!!! Bitte Hilfe!!! HebiGabi??

Guten Abend

Ich hab seit einiger Zeit schon echt total geschwollene und dicke Schamlippen, mein ganzer Schambereich schwillt ständig sehr arg an!
Ich hab festgestellt, dass ich in der Scheide und an den Schamlippen ganz extreme dicke Krampfadern hab!
War heute natürlich beim Arzt, er sagte, ich solle Kompressionsstrümpfe tragen, aber ich weiß garnicht woher ich die bekomme und was die kosten!!!
Es tut teilweise echt stark weh, ich habe einen sehr heftigen Druck auf den Schambereich!

Heute morgen sollte ich Urin abgeben und beim abwischen viel mir auf, dass ich ganz leicht blutete, scheinbar wohl von den Krampfadern!
Der Arzt hat untersucht, ich hab nichts im Urin und der Muttermund ist auch noch gut geschlossen!

Jetzt meine Frage wer von euch hat oder hatte auch solche Krampfadern?
Wie gehe ich damit um und vor allem BLEIBT DAS SO oder gehen die nach der Geburt wieder weg???
Und vor allem, kann ich denn spontan entbinden?
Wenn die doch jetzt schon bluten, dann können die doch unter dem Druck aufplatzen oder?
Man mein Arzt hat garnichts dazu gesagt :-(

Bitte helft mir mal schnell....

lg Olania 34. woche

1

also ich habe die auch...
meine hebi sagte das die nach der geburt wieder weggehen und das man auch damit ne normale geburt haben kann...
solltest du blos wenn sich sich verändern immer deinem fa sagen...

2

Ich hab das wohl auch. Aber abgesehen davon, dass ich finde, dass es grauselig ausschaut und ich mich vor dem Spiegel jedes Mal erschrecke habe ich keine Probleme. Meine Ärztin meinte gestern, dass das nach der Geburt wieder zurück geht(im Gegenteil zu Hämoriden und Krampfadern an den Beinen - also freu ich mich doch, dass es nur für kurze Zeit ist:-) )

Dir liebe grüße

3

hallo
also ich habe die seit meiner esten schwangerschaft. am ende der schwangerschaft taten die mir immer ziemlich weh. kühlen hat immer sehr gut geholfen. was das bluten angehe, ist es wohl nicht gefährlich, da kann nicht viel blut rauskommen - ist ja keine ader im eigentlichen sinne. ich habe schon zweimal spontan entbunden und ich hatte nie probleme.
was sollen denn kompressionsstrümpfe helfen? die sind ziemlich teuer.
nach den schwangerschaften habe sie sich immer etwas zurück gebildet, allerdings nicht ganz, aber weh taten sie dann nicht mehr.
ich hab mich auch mal ekundigt, si weg machen zu lassen, meine frauenärztin hat aber gemeint ich solle das nicht machen lassen, weil es hinterher vielleicht schmerzen durch die narben geben kann.
ich bin jetzt wieder schwanger und sie sind auch wieder da und dick:-)
beste grüße
mona

4

hallo
genau das hatte ich auch. Meine Frauenärztin hat gesagt sie hat selten so starke gesehn. Es war total unangenehm, tat auch weh, nachm Aufstehen, wnen ich länger saß usw.. Sah auch furchtbar aus.
Im Krankenhaus hat die Ärztin nach der Geburt beim Nähen noch gesagt dass ich ja üble Krampfadern hatte (ach nee, danke für die Info, als wäre mir das noch nicht aufgefallen).
Jetzt ist Paula fast acht Wochen alt und sie sind komplett verschwunde. Wirklich ganz weg, auch schon seid einigen Wochen.
Also keine Panik, es ist sehr unangenehm und man kann nicht wirklich was dagegen tun aber es geht mit großer Wahrscheinlichkeit wieder weg. Ist auch nicht so selten wie man vielleict denkt aber wer redet da schon gern drüber. (ich dachte immer so wnnn mich jemand fragte wies mir geht "ich habe riesige blaue geschwollene Krampfadern an der Scheide die ar...weh tun aber sonst gut danke-:-)" also das sagt man ja nicht)

Liebe Grüße in ein paar Wochen sind die wieder weg und Baby ist da!
Anna mit Lina 26Monate alt und Paula fast zwei Monate alt

5

Na ja - Kompressionsstrümpfe werden wohl kaum bei Krampfadern im Vulvabereich helfen, aber wenn dein Gyn meint du brauchst welche, dann soll er sie dir VERSCHREIBEN!.

Ansonsten lass mal deine Hebamme draufschauen, die kennen sich mit sowas besser aus und meist hat sie vielleicht auch noch was, was man dagegen machen kann.

Popo hchlagern und ab und an mal kühlen könnte auch gut helfen.

LG

Gabi

6

achja nochwas. Diese horrorstory vom Zerplatzen hab ich auch mal gehört (ich glaub hierm irgendwo gelesen, so von wegen" bei ner Freundin von ner Freundin sind die geplatzt") hatte dann auch voll die Panik aber weder meine Hebamme noch die zwei Ärzte bei denen ich in der SS war ahben so was bei einer Geburt mal erlebt. Also keien Angst da passiert nix. bei mir war auch alles super, und ich kann mir nicht vorstellen dass jemand schlimmere Krampfadern ahben kann als ich hatte#schock#zitter hatte ne schnell gburt 0Uhr erste Wehen 3.11 baba da und es ist überhaupt nix passiert nach paar tagen waren die schon fast weg.

7


Stützstrümpfe lässt dir vom arzt verschreiben!! man kann in der apo welche kaufen (ca. 20 euro/paar), aber dein arzt soll sie dir verschreiben und auf das rezept unbedingt mit draufschreiben, dass sie aufgrund der schwangerschaft nötig sind, dann muss man nix selber zuzahlen!
dann gehst mit dem rezept in so ein orthopädie-geschäft und die vermessen deine beine an ca. 7-8 stellen und somit bekommst richtig passende strümpfe! am besten sind die halterlosen, die bis hoch am oberschenkel, fast bis zum schritt gehen. die haben oben so einen gummierten breiten bund mit bissle spitze.
dann kannst in der regel noch die farbe wählen (hautfarben oder schwarz, ich würd hautfarben empfehlen!) und ob sie vorne an den zehen offen sein sollen oder geschlossen wie bei ner strumpfhose (ich empfehle die offenen, hab ich auch genommen).

man hat glaub auch recht auf 2 paar stützstrümpfe für die ss, dass man wechseln kann...

ich hatte mir welche verschreiben lassen (zwar vom hausarzt, weil mein FA urlaub hatte), weil wir jetzt nach thailand geflogen waren und mein fa es empfohlen hatte.

grüße
as2002

Top Diskussionen anzeigen