25. SSW Grippaler Infekt... Antibiotika ja/nein?

Hallo Ihr Lieben,
ich war gestern bei meiner Hausärztin wegen Kreislaufproblemen, Kopfschmerzen und einen beginnenden Erkältung. Sie hat mich dann gründlich untersucht Bakterien im Urin gefunden, verschleimte Atemwege und eine Halsentzündung festgestellt. Auch mein Blutdruck war mit 80/50 sehr niedrig. Sie wollte mir deshalb ein Antibiotikum verschreiben, wollte aber auch, dass ich noch mal Rücksprache mit meiner FÄ halte. Das hab ich dann auch gemacht, sie hat eine Urinkultur angelegt und meinte jetzt, dass kein Antibiotikum erforderlich ist. Meiner Hausärztin passt das gar nicht, weil sie befürchtet, dass ich noch Fieber bekommen könnte. Hmm... was soll ich denn nun machen? Am Besten auf den Rat der FÄ hören und nichts nehmen, oder? Wenn man eine Antibiotikum nimmt, das in der SS erlaubt ist, schädigt das wirklich mein Baby nicht?

Danke für Eure Antworten!
Liebe Grüße
Libelle

1

also ich hatte auch mal Bakterien im Urin,der Doc hat dann auch eine KUltur gemacht,die sagte keine Bakterien!
Bei mir waren wohl dann Bakterien drinnen,weil ich zu wenig getrunken hatte an dem Tag!
Nicht immer ist Antibiotikum sofort gut!
Aber wenn man echt schlimm krank ist ist es besser es zu nehmen.lg

2

halt dich an die anweisungen deines arztes

lG Michaela

3

also mir wäre das zu riskant mit dem antibiotika, würde lieber keinen nehmen auch keinen der in der ss erlaubt ist.
ich würde auf deine FA hören.
habe schon sehr oft gelesen, dass antibiotika nicht immer notwendig ist um einen infekt loszuwerden, da gibt es auch andere medikamente. Kann dir dein hausarzt denn nicht was anderes verschreiben, wo man sich wirklich keine sorgen machen muss dass es dem baby schaden könnte?

lg menegilda

4

Das ist ja jetzt blöd, dass du 2 unterschiedliche Meinungen hast. Ich habe auch schon Antibiotika nehmen müssen. Das kann aber auch alle guten Bakterien kaputt. So kann es auch noch zu einer Pilzinfektion kommen. Aber muss ja nicht.
Ich würde wahrscheinlich auf den FA hören und ihn dann nerven wenn es schlimmer werden sollte.

6

Ja, ich denke auch, dass das das Beste ist. Ich traue diesem Antibiotikazeug auch nicht so richtig über den Weg, auch wenn es angeblich unbedenklich ist. Natürlich verstehe ich die Argumentation meiner Hausärztin auch. Aber ich werde jetzt erst mal nichts nehmen und falls es schlimmer wird, dann halte ich erst noch mla Rücksprache mit der FÄ, bevor ich wieder zur Hausärztin gehe.
Drück mir die Daumen, dass der grippale Infekt von allein verschwindet!


Liebe Grüße
Libelle

5

Hi, deine FA meinte, die Bakterien im Urin seien nicht AB-bedürftig.
Jetzt wäre interessant ob deine Halsentzündung bakterieller oder viraler Ursache ist.
Die meisten grippalen Infekte sind Virusinfektionen, da kannst Du mit AB nichts reißen - es wäre also sinnlos, die zu nehmen...

7

Ich vermute mal viral, denn sonst hätte die FÄ nach dem Befund der Urinkultur sicher eine Behandlung mit Antibiotika zugestimmt. Ich denke ich muss da jetzt erst mal so durch und ich denke auch, dass ich ohne Antibiotika beruhigter bin, weil ich mir sonst für den Rest der SS Gedanken mache, ob es das Antibiotika meiner Maus vielleicht doch geschadet hat.
Danke Dir!
Liebe Grüße
Libelle

8

Hallo

nun also da gehen die Meinungen der Ärzte sehr auseinander.
Und ich muß sagen war in meiner letzten SS nur erkältet und es wurde nicht besser wie Dauerkrank.
Naja 3 Wochen vor der geburt hatte ich dann so die WSchnauze voll und mußte zum Notdienst gehen weil mir das halbe Gesicht weh tat !

Ich hatte Glück und einer super Arzt erwischt er verschrieb mir Antobiotika und ein gutes Schmerzmittel(Opiade) das man Frauen früher auch unter der geburt gegeben hat.

Also und meinem Bobbel hat das alles nicht geschadet !

Ich sag mir in dieser schwangerschaft bevor ich mich wieder ewig plage nehme ich auf jedenfall was wenn es von allein nicht mher weg geht !!

LG Jenny

Top Diskussionen anzeigen