Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit . . .? 17. SSW

Abend Mädels,

wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit in der 17. SSW sein Baby zu verlieren?

Ich bin jetzt soweit und ich habe immer Angst, dass etwas nicht stimmt.
Ich hab mein Schätzchen schon ein paar Mal gespürt durch so ein Blubbern im Bauch. Aber trotzdem habe ich immer wieder Angst, dass etwas nicht stimmt.

Würde ich eine Blutung kriegen, wenn das Herzchen auf einmal nicht mehr schlagen würde?
Oder wie macht sich eine FG in der 17. SSW bemerkbar?


Schönen Abend und Danke für Eure Antworten.


LG
Tina

1

Ich kann Dich leider nicht beruhigen. Die meisten Frauen bekommen im 5. Monat Angst um ihr Baby, weil es noch so viel Platz hat in der Gebärmuttert, dass man es selten oder sogar gar nicht spürt. Auch ist meist die Übelkeit vorbei und man fühlt sich plötzlich so unschwanger. Ich musste die Angst jetzt in beiden SS mitmachen und nur das schlagende Herz beim US konnte mich dann beruhigen.

4

Das ist es ja.
Ich habe wieder mit der Übelkeit zu kämpfen auch ist mir nach jedem Essen schlecht.


LG

7

Na, das ist doch gut, wenn Dir übel ist. Ein besseres Zeichen gibt es doch gar nicht, dass alles okay ist ;-)

2

Du hast Gedanken#klatsch Aber ich kann sie verstehen!!!
Ich glaube nicht das man immer Blutungen haben muss!

Wie wärs zur Sicherheit mit einem Angelsound! Evtl. schon etwas spät sonst hättest Du die vergangenen Woche mehr Ruhe gehabt. Das ist ein kleines Gerät, dass legt man sich auf den Bauch und dann kann man den Herzschlag seines Babys hören#huepf Kostet ca. 30 Euro!

Jetzt denk mal positiv! Es werden bald mehr Bewegungen zum spüren dazu kommen;-)

#liebdrueck Bieni

3

wann hast du denn deinen nächsten termin?

wenn du dich unwohl fühlst, dann geh zum doktor.

5

Hey du lass dir mal die Sorgen weg#liebdrueck
scheint so, als ginge es uns doch allen irgendwie ähnlich. Ich quäle mich mit solchen Gedanken schon seit beginn der ss. Zuerst hab ich mir gesagt: "Wenn du erstmal in der 12. ssw bist, dann machst du dir keine Sorgen mehr" Dann war ich in der 13.ssw und habe mir immer noch die gleichen Sorgen gemacht. Habe mir dann wieder gesagt:" Ja ja, wenn du erstmal die 20.ssw rum hast dann passiert nichts mehr..." Nun bin ich in der 22.ssw und mache mir immer noch die gleichen Sorgen...

Fakt ist, es kann immer was passieren!!!

Sollten wir nicht etwas mehr Vertrauen in unseren Körper und unsere Babys stecken? Da hilft wohl nur positiv denken... und das ist nicht immer so einfach.

Ich wünsche uns allen, dass unsere Sorgen bis zum Schluß unbegründet sein werden.

LG
scaramouch

6

Hi Tina,

ich kann dich bestens verstehen!! Bin Ende der 18. SSW und trotz dem ich WEISS, dass alles okay ist - war heute beim Arzt! - sind die Sorgen da!
Versuch dir nicht so viele Gedanken zu machen. Ist leicht gesagt, ist klar... Lass dir einen Extratermin beim Arzt geben oder ruf mal deine Hebamme an. Ist wichtig, dass die, die dich betreuen, von deinen Ängsten wissen, denn nur die können sie dir nehmen!

Wie sich eine FG in diesem Stadium bemerkbar macht, weiß ich nicht und will ich auch nicht wissen. Das würde mich nur verrückt machen..., in solche Gedanken sollte man sich echt nicht reinsteigern!!

LG
sniksnak

8

Ich glaube, die Angst, das Kind zu verlieren wird uns nun für immer begleiten: bis zur Geburt, durch die Kinderkrankkeiten und dann erst die ersten Autofahrten alleine...

Momentan versuche ich es mit der Verdrängungstaktik, aber die Angst kommt immer mal wieder. Zumal ich oft gar nicht mehrke, dass ich schwanger bin. Bin ja auch nocham Anfang und hatte vor Jahren eine FG ohne Blutungen, allerdings schon in der 7. SSW.

In der 17SSW. hast du die heißeste Phase doch chon überstanden, ich wünchte, ich wäre schon so weit...

Einfach positiv denken,alles andere hilft weer dir noch dem Kind.
Ales Gute!

Top Diskussionen anzeigen