Embryo 9 mm in 9. ssw, Arzt sagt ich bekomme eine FG! Hilfe!

Hallo Ihr Lieben,

ich bin gerade total fertig und hoffe hier ist irgendjemand der mir weiterhelfen kann mit eigenen Erfahrungen. Ich bin unter der Behandlung von Metformin nun endlich schwanger geworden (leide an PCO-Syndrom) und bin nun in der 9. SSW (letzte Mens: 9.7., ES: 24.7., Daten sind sicher). Am 28.8. wurde der Embryo im KH auf 6,6 mm gemessen und ich wurde 6+6 eingestuft. Am 2.9. wurde er von meinem eigenen Gynäkologen 9 mm gemessen, laut ihm 7+0. Gestern, 9.9., hat mein Gyn wieder gemessen, Embryo ist nicht gewachsen, immer noch 9 mm. Das Herz hat bei allen Untersuchungen geschlagen! Meine HCG-Werte sind folgende: 21.8.-9500, 24.8.-14500, 3.9.-36000. Progesteron 3.9.-26. Laut meinem Gyn hat sich sowohl der HCG, das Progesteron als auch der Embryo nicht ordentlich entwickelt (ist jetzt schon 2 Wochen hinterher in der Grösse) und er sagte mir darum zu 100 % eine FG voraus, es gäbe keine Chance für das Kind und ich bekäme in den nächsten 10 Tagen Blutungen. Er könne mir auch gleich einen Termin zur AS geben, das wollte ich aber nicht. Ich hatte bis heute noch keinerlei Beschwerden, muss ich dazu sagen, weder Blutungen noch Schmerzen. Nehme jetzt zusätzlich Progesteronzäpfchen. Meine Schwiegermutter, die selbst Ärztin ist, hat sich dann noch eine 2. Meinung im KH eingeholt und die meinten, es sei alles i.O. solange das Herz schlägt und der HCG sei auch noch ok. Es könne gut sein, dass sich der Arzt vermessen hat in dieser frühen Phase. Tatsächlich hat er gestern selbst gesagt, das Kleine sei nicht sehr "fotogen". Ich bin jetzt fix und fertig, eben weil ich 2 so völlig unterschiedliche Aussagen habe und überhaupt nicht mehr weiss was ich glauben oder fühlen soll. Irgendwo hab ich auch mal gelesen dass der HCG irrelevant sei, solange Herzschlag vorhanden ist. Ist hier irgendjemand der ähnliche Erfahrungen gemacht hat wo das ganze gut ausging?! Ich kann einfach nicht glauben, was der Arzt mir da an den Kopf schmeisst und dass es so unterschiedliche Meinungen gibt...

Vielen Dank im Voraus

1

Denk positiv! und ein blubberndes Herzchen ist dafür Grund genug!

ALLES GUTE!!!

lg anna

2

hast du noch einen weiteren termin beim fa, wo noch mal geguckt wird?

3

Hallo,

ich denke auch, ein schlagendes Herz heißt, dass es Hoffnung gibt. Diesen unsensiblen Arzt würde ich in keinem Fall mehr aufsuchen, sondern zu einem anderen wechseln. Finde es auch ganz schön krass, dass er eine AS vorschlägt, obwohl das Herzchen schlägt! Ich an Deiner Stelle würde mir einen anderen FA suchen und diesen bald aufsuchen, damit Du Dich beruhigen kannst.

Alles Liebe für Dich!
Sabine

4

Hi du,

na das sind ja super Voraussichten.....
Aber jetzt versuche erstmal ruhig zu bleiben. Bei mir ist es im Moment ähnlich. Ich war am 27.08. beim Vertretungsarzt, der meinte, dass der Dottersack viel zu groß sei und ich in 2-3 Wochen Blutungen bekommen werde. Drei Tage später war ich bei meiner FÄ und sie hat nichts auffälliges feststellen können. Man hat sogar das herzchen blubbern sehen. Bisher hab ich auch keine Blutungen und es geht mir eigentlich recht gut. Bis auf die Übelkeitsanfälle.
Nun muss ich bis zum 17.09. warten. Dann wird geshaut, ob sich das Läuschen weiter entwickelt hat oder nicht.
An deiner Stelle würde ich nun einfach ein bis zwei Wochen abwarten. Wenn du keine Blutungen bekommst, dann geh nochmals zum Arzt und lass nachschauen. Ich weiß das es schwer ist zu warten. Aber es bleibt uns nichts anderes übrig. Und lass dich nicht zu einer Ausschabung überreden, wenn du nicht wirklich davon überzeugt bist!

LG
Sonja

15

Hi Sonja,
ich habe auch am 17.9. nochmal einen Termin bei meinem Arzt, wo nachgeschaut wird. Ich werde einfach meine Ohren zumachen wenn er wieder anfängt zu labern und nur drauf schauen ob das Herzchen noch schlägt. Ich drück dir die Daumen! Ich finds unmöglich, dass man anscheinend seinem eigenen Arzt nicht vertrauen kann.

LG
C

5

Hallo

also ich würde mich noch mal von einem anderesn Fa untersuchen lassen.
Ich hoffe aber es wird alles gut für dich.

Lg

6

Vielleich lag das Baby auch einfach nur gekrümmt und war nich gut Messbar. Ich würde mir auf jeden Fall ne zweite Meinung einholen.
Dei Arzt ist auch wirklich sehr Sensibel, sorry der ist echt gemein.

Ganz viel Glück wünsche ich dir!!

LG Maria

10

Hallo alle zusammen!

Vielen vielen Dank für Eure sehr lieben und schnellen Antworten! Ich bin auch wirklich noch unter Schock nach seiner krassen Aussage. Schon echt der Hammer, dass er sich so sicher war. Und ich hatte ihm eigentlich bis jetzt immer vertraut, schliesslich hat er es ja auch geschafft mich schwanger zu kriegen. Aber ich hoffe auch sehr, dass er sich einfach vermessen hat. Er hat auch erst vor 2 Wochen ein neues US-Gerät bekommen und meine Schwiegermutter meint, dass er das vielleicht noch nicht so gut im Griff hat. Sie sagt, ich solle einfach auf die Aussage aus dem KH vertrauen, aber das ist natürlich nicht so einfach, denn wie gesagt ich habe ihm bisher immer vertraut und seine Worte haben sich so bei mir festgefressen.

LG
Corinna

7

Ich habe gerade mal die HCG-Tabelle gegoogelt und soweit die Tabelle sagt, passen Deine HCG-Werte genau in die 9.SSW! Google mal "SSW HCG Bluni". Da kommt ein Link zu einem FA Dr Bluni. Die Tabelle ist sehr übersichtlich.

11

Es ist richtig dass der HCG eigentlich super ist laut der Tabelle, aber man darf ja nie einen einzelnen Wert nehmen, sondern muss die Verdopplungszeit beachten. Und die sollte bei 4-5 Tagen liegen, und bei mir ist sie bei 8 oder so. Hach, das ist doch alles ätzend, ich würde am liebsten dieses Gespräch aus meinem Kopf löschen.

8

Also ich würde noch einmal zu einem zweiten arzt gehen.

bei mir wars ähnlich, nur das bei mir gesagt wurde, ich wäre nicht schwanger bzw. müsste mein baby schon abgegangen sein. weil nach 1 woche immernoch keine blutungen oder so kamen, bin ich zum anderen arzt, der meine fruchthöhle gesehen hat...

mein es hat sich einfach sehr weit verschoben und deshalb war mein wurm auch 3 wochen hinterher...

denk also positiv und hol dir noch ne zweite meinung ein

9

hallo!

du hast super reagiert, in dem du dich gegen die sofortige AS gewehrt hast!

wenn es nach der meinung der ärzte ging könnte ich aus dem stegreif 6 kinder nennen, die behindert oder gar tot sein müssten, die aber putzmunter durch die gegend sausen!!!

mein sohn und 2 weitere kinder sollten durch einen spätabbruch nichtmehr hier sein, wenn es nach 2 verschiedenen ärzten ging, denn alle haben uns 3 müttern ein schwerbehindertes kind vorhergesagt, immer zu 90-100% und keines der kids ist krank oder sonst was!

ein kind sollte downsyndrom haben, ein weiteres spina bifida und das 6. sollte garnicht lebensfähig sein...

ich pack solche ärzte nicht und melde mittlerweile ALLE, die solche aussagen treffen, ohne mehr meinungen gehört zu haben, bei der kassenärztlichen vereinigung und der krankenkasse.

sowas ist eine frechheit, denn zu 100% kann dir KEIN arzt sagen, wie es endet!!!

und es gibt auch hier im forum einige frauen, deren kinder einfach mal ein bissl hinterher sind!

meine kleine war beim 2.screening sowas von zu groß, dass ich schon panik bekommen hab, das sie monstermäßig groß wird und beim 3. screening wollt ich schon frühchenklamotten kaufen, so winzig war sie da!!!!

schau, der doc muss nur 1/10mm daneben messen und du bekommst total andere werte raus!!!

und der HCG entwickelt sich eben bei jedem anders!!!

kopf hoch, solange das herz schlägt!!!!

lg
mvtue

Top Diskussionen anzeigen