Zurück vom Spezialiten wegen erhöter NT

War jetzt beim Arzt und bin nun noch mehr verunsichert als vorher :-( Meine FA von gestern hatte Messwerte von 1.9mm. Der Szezialist hat einen Wert von 3.3mm erhalten. Meine Blutwerte sind leider noch ausstehend, hoffe das ich diese heute Nachmitttag erfahre. Der Arzt meint, er könne bei mir derzeit keine Fruchtwasser Punktion durchführen wegen ungünstiger Lage der Placenta. Er müsste durch den Darm stechen und dann wäre das Risiko einer bakteriellen Entzündung und somit einer Fehlgeburt.
Bin total durch den Wind und weiss nicht was ich machen soll. Kann ja derzeit auch gar nichts machen.
Auch die unterschiedlichen Werte verwirren mich echt!
Gings jemandem von euch auch so?

Ach...wünsche mir docheinfach ein gesundes Kind in den Armen halten zu dürfen...

Liebe Grüsse

1

hoff es baut dich auf, hab letztens einen Bericht im Fernsehen gesehen das selbst 90 % der Kinder mit auffälliger Nackenfalte gesund zur Welt gekommen wären/ gekommen sind.

Warum hast du sie untersuchen lassen? Ich hab sie nicht untersuchen lassen. Wenn da nämlich was schlechtes rauskommt, macht es nur unnötig verrückt und ich würd das kind trotzdem bekommen...

LG

2

Hallo,

ich kann ich gut verstehen #liebdrueck

Ich kann mich meioner Vorrednerin nur anschliessen (was die fehlerquote angeht), davon habe ich auch gehört.

Ich drücke euch ganz fest die daumen udn hoffe,d ass du heute nachmittags shcon ein gutes Ergebnis bekommst.

Lg
Belinda

3

Hallo,

ich kann dich sehr gut verstehen, dass du verunsichert bist wegen zwei so verschiedenen Werten.
Da ich gestern in meinem Buch einen Artikel gelesen habe - hab ich jetzt nochmal nachgeschaut...da steht (Meine Schwangerschaft - Woche für Woche):

Liegt die Dicke der Nackenfalte unter 3mm, besteht in der Regel kein Problem

Liegt der Wert zwischen 4 und7 mm besteht die Möglichkeit eines Down-Syndroms.

Ein Wert zwischen 3 und 4mm bezeichnet einen Grenzwert.

So, ich weiß jetzt nicht, ob dir das wirklich was hilft, aber da ich das Buch gerade neben mir hatte... .

Alles Gute und ein gesundes Baby, lg Sissi

4

Hallo...

ich kann mich den anderen auch nur anschließen...
Ich habe die NF auch machen lassen,weil es hieß,es sieht etwas komisch aus.....
Und wir haben uns natürlich total verrückt gemacht.....
Dann mußten wir noch ewig auf die Laborwerte warten und zu guterletzt konnte es dann ausgeschlossen werden....

Hätte ich aber vorher gewußt,dass die Fehlerquote bei der Messung so hoch liegt,dann hätte ich mir das Geld und vorallem die Angst und die Sorgen sparen können...

Ich bin der Meinung,dass es heutzutage nicht gut ist,zu viel zu wissen,das macht einem nur alles verrückt und wie gesagt,da die meißten Tests und Aussagen oft daneben liegen,verstehe ich auch nicht,warum so ein Wind darum gemacht wird...

Für mich ist dies nur Geldmacherei...Gut es gibt bestimmt Sachen,wo es richtig und angebracht ist,aber weiß man das vorher?

Mach dich erstmal nicht verrückt...ich weiß ist leichter gesagt,als getan,aber ändern kannst du es im Moment leider nicht.....

Ich drück dir ganz fest die Daumen....

Lg...Conny..32.SSW #verliebt in Maja...inside

5

Hallo,

vielleicht kann dich bissl beruhigen. Ich hatte auch erst ein Wert von 1,9 mm und es hieß auffälig aber das war es nicht. Ein normaler Wert. Und 3,3 ist bissl hoch aber es verwächst viel in der SChwangerschaft. Uns kam das letztlich so vor, das der Spezie nur Geld machen wollte. Er wollte das wir privat zahlen, wäre es sehr auffällig zahlt die KK...unsere Meinung. Denn wir bekamen ja eine Überweisung, somit war die erste Untersuchung auf Kosten der KK. Wenn die Vermutung stimmen würde, hätten die KK wieder zahlen müssen. Viele Ärzte machen das aus Nettigkeiten zum Kollegen. Aber das ist unsere persönliche Meinung. Übrigens hat der Arzt die Fruchtwasseruntersuchung abgeraten, wegen der FG Risiko. Wäre es wichtig gewesen, hätten die es geamcht.

Vor Wochen sah ich mal ein Bericht im Fernsehen, das viele der auffälligen Kinder gesund auf die Welt gekommen wären wenn mann sie nicht abgetrieben hätten. Es wurde hier schon die Zahl 90% genannt. Der Trend geht schon dahin, das mann sogar testet ob das Kind evtl. Übergewichtig wäre-dann treiben sie ihre Kinder auch ab. Gehört ja nicht in die Norm.

Ihr müsst entscheiden, wie weit ihr gehen wollt und wie wichtig so ein Ergebnis für euch ist. Ob ihr euch damit anfreunden könnt, krankes Kind zu bekommen. Für uns stand das nicth mal zur Debatte. Auch da hat jeder seine eigene Meinung.

LG Netti

9

++Der Trend geht schon dahin, das mann sogar testet ob das Kind evtl. Übergewichtig wäre-dann treiben sie ihre Kinder auch ab.++

das ist nicht dein ernst???

wird das schon gemacht oder ist das ein "in zukunft wird das gemacht werden"???

ist ja unfassbar!!!!!

glg

11

Ich wünschte es wäre nicht mein Ernst aber leider kam es im Bericht auch vor. Ich finde es auch nur gaga.

weiteren Kommentar laden
6

Hier,mach dich nicht verrückt und schau dir das mal an :

http://www.praenatalediagnostik.info/ctopic51.html

7


Ach Mensch, ich weiß genau wie du dich fühlst. Als ich in der 13.SSW war habe ich auch die Nackenfaltenmessung machen lassen. Ich habe es danach bitter bereut. Die Nackenfalte von meinem Kleinen war 3,55mm dick. Die Blutwerte waren allerdings sehr gut. Mein Gesamtrisiko ein Kind mit Down-Syndrom zu bekommen lag dann insgesamt bei 1:243. Der Arzt hat mir dann auch zur Fruchtwasserpunktion geraten - ich habe es nicht machen lassen. Mein Mann und ich haben uns dazu entschieden das Kind zu bekommen - mit allen Konsequenzen. In der 18.,24. und 28.SSW hat der Arzt dann jeweils einen Organultraschall gemacht um zu schauen wie sich der Kleine entwickelt und ob es Auffälligkeiten für ein Down-Syndrom gibt. Es war jedesmal alles in Ordnung !!!! Natürlich weiß ich erst 100%ig dass mein Kleiner gesund ist wenn ich ihn in den Armen halten werde aber ich bin mir ganz sicher dass er ein völlig gesunder kleiner Kerl sein wird. Diese ganzen statistischen Werte sagen doch im Grunde genommen nichts aus. Kinder mit dicker Nackenfalte können völlig gesund sein und total unauffällige Kinder können Down-Syndrom oder andere Sachen haben. Ich würde nie wieder so eine Nackenfaltenmessung machen lassen. Die verunsichert nur. Ich hoffe du kannst deine weitere Schwangerschaft trotzdem genießen und ich wünsche dir dass du für dich die richtige Entschidung triffst was weitere Untersuchungen angeht.
Alles,alles Gute wünsche ich dir !!!
Liebe Grüße Sandra + Lukas (33.SSW)

8

hallo vetiver!

ich glaub dir auf jeden fall, dass das eine total besch**** situation ist, bei meiner maus hat die FÄ gleich beim US zur feststellung der ss (war erst 13.ssw) gemeint, dass was mit der NF nicht stimmt...

ABER: keep cool und mach dir jetzt erstmal keinen kopf.

bis zur ca. 15.ssw ist es völlig normal, dass die NF verdickt sein kann, das legt sich aber normal wieder.

UND allein in meinem bekanntenkreis habe ich 5 kinder, denen eine behinderung prognostiziert wurde aufgrund der NFmessung. und was war? jedes einzelne kind ist gesund....jedes einzelne...soviel zu diesem elenden verrückt machen der ärzte...

kopf hoch und denk positiv!

diese NFM sagt nichts aus, man kann sich bei der untersuchung auch täuschen und es ist nur EINE EINZIGE behinderung von tausenden, die ein baby haben kann!!!

dein kind ist bestimmt gesund!

glg

10

Hallo,meine war 3,6mm und ich habe eine chorionzottenbiobsie machen lassen,warum machst du sowas nicht??????
wie gesagt,das muss gar nichts heissen!!!!

LG anika:-D

Top Diskussionen anzeigen