Wer kennt das auch - Wehenschmerz in der Hüfte?

Hallo,

Frage steht ja schon oben? Wie waren eure Entbindungen? Hat alles gut geklappt?

Habe dieses mal das erste mal so richtig böse Senkwehen und wo spüre ich sie, gekoppelt mit mens-artigen Bauchziehen? Na klar, der böse Hüftschmerz bzw. dieses Hüftbrennen! :-[ Boah, das ist so fies, weil man nichts gegen machen kann. Bei Ziehen im Bauch und Rücken, was ich zusätzlich natürlich auch noch habe, aber angesichts der Hüfte fast nicht bemerkbar ist#schwitz, legt man sich ein Wärmekissen drauf.

Hat jemand den ultimativen Tip, wie man diese Art des Wehenschmerzes besser "verarbeiten" kann? Mit Atmen ist da nicht weit her ;-)

Grüße

Nadine 34.SSW

1

... vielleicht hab ich mich mit dem Wort "Hüfte" ein bischen falsch ausgedrückt. Der Schmerz "sitzt" seitlich in den Beckenknochen.

Nochmals Grüße

2

Hallo Nadine,

diese starken Hüftschmerzen (seitlich und das Steißbein) hab ich auch, aber ehrlich gesagt hab ich gar nicht vermutet, dass das Senkwehen sein könnten. Dachte eher, dass sich grad Becken weitet und sich da unten insgesamt alles etwas dehnt und die Schmerzen von daher rühren...

Aber helfen tut mir in dem Moment auch nichts und die Schmerzen halten lange an, so dass stehen, sitzen, laufen und liegen unangenehm ist.

Bin mal gespannt was sonst noch für Antworten kommen.

Gruß
daiquieri

3

Hallo!

Also ich hatte zwar keine Senkwehen oder sowas. Aber bei der Geburt hatte ich meine Wehen auch in der Hüfte gepaart mit Schmerzen im Unterleib. Die "Hüft-Wehen" haben das komplette Bein runtergezogen. Viel machen kann man da wirklich nicht. Mir hat es einigermaßen gut getan zu liegen und mit der Hüfte zu kreisen (soll ja auch für das Kind hilfreich sein weil man es so in den Geburtskanal schaukelt).

Außer "Hüftkreisen" kann ich dir also nix empfehlen.

Gruß
snify82

Top Diskussionen anzeigen