Streptokokken B

huhu,

heut war ich wieder zur vorsorgeuntersuchung und mir wurde quasi nebenbei mitgeteilt, dass streptokokken B nachgewiesen wurden.

die FÄ meinte, das würde bei vielen schwangeren auftreten, heutzutage würde man da (noch) nicht mit antibiotika behandeln, sondern ich würde unter der geburt antibiotika bekommen.

klar mache ich mir dennoch sorgen ums baby. ich hab mir zwar eine schnelle geburt gewünscht, aber nun sollte es doch wohl nicht zu schnell gehen, damit antibiotika gegeben werden kann und das baby sich nicht infiziert.

nun hab ich noch 4 wochen bis zum ET und solange wird wohl diese angst mein begleiter sein. #schwitz

lg claudia + niclas (16.06.05) + #ei (ET 13.08.05)

1

Hallo Claudia,

ich habe auch B-Streptokokken, ist auch im Mutterpass nochmal extra mit Textmarker gekennzeichnet.
Nachdem wir uns eh angemeldet haben da wir eine Wassergeburt planen weis auch die Klinik bescheid und kann danach handeln.
Mach Dir nicht so einen Kopf, wird schon.
Denk halt nur einfach dran es im Krankenhaus zu sagen, dann kann man dort reagieren.

Gruß

5

huhu,

danke für deine antwort.

obwohl ich bei meiner ersten geburt aus der wanne wieder raus musste, weil die wehentätigkeit nachlies, würd ich es diesmal gern wieder in der wanne probieren.

ist denn eine wassergeburt möglich mit infusion?

eigentlich wollte ich mich nicht vorher in der klinik anmelden, sondern wenn es soweit ist, einfach hinfahren. aber mit dieser "diagnose" muss ich sicher vorher vorbeischauen und mich anmelden?

lg claudia

7

Also wir sind trotz Streptokokken für die Wanne angemeldet und da gibt es auch kein Problem mit der Infusion.
Mach einfach mal einen Termin in der Klinik aus wo Du entbinden möchtest.
Ach so bei uns wird es so gehandhabt, dass Du einen HIV,Hepatitis B und C Test brauchst.
HIV und Hepatitis B hat mir meine Ärztin die Befunde als Kopie mitgegeben und Hepatitis C musste ich mit knapp 24 Euro selber zahlen.

Gruß


weitere Kommentare laden
2

Das haben die dir mal so eben nebenbei mitgeteilt?
Die sind ja sensibel.....#gruebel

Und euer Baby bekommt dann direkt nach der Geburt Antibiotika? Oder nur du und du gibst es dem Baby dann weiter?

Wünsche euch alles Gute und das alles gut geht.....
bei mir wurde zum Glück nichts nachgewiesen!

LIebe Grüße,
Elena + Rayen 3 Jahre + #baby-boy 37 SSW

3

Die werdende Mutter bekommt als Infusion Antibiotika und das eben unter der Entbindung.

Gruß

4

Morgen,
sei froh, dass die Bakterien bei Dir erkannt wurden.
Mein erster Sohn wäre daran fast gestorben, weil es eben vorher nicht bekannt war und auch im Krankenhaus viele Fehler gemacht wurden. Der damalige Chefarzt meinte damals nur mit einem syphisanten Lächeln, wenn wir glaubten, nur eine Spur einer Chance zu haben, könnten wir sie ja verklagen.

Also, die Bakterien kannst du nicht wegzaubern, aber die Entbindungsklinik ist darauf vorbereitet und deinem Kleinen wird nichts passieren und gesund zur Welt kommen. Sei dankbar dafür. Du mußt jetzt wirklich keine Angst mehr haben. Mit Antibiotika ist das ganz leicht in den Griff zu bekommen. Alles Gute und nicht zu viele Sorgen.

6

huhu,

das tut mir leid, dass es bei deinem sohn deswegen zu problemen kam. ja sogesehen kann ich froh sein, dass es erkannt wurde.

aber zum einen hab ich keine ahnung, wo diese dinger her kommen und zum anderen hatten wir schon einige blöde diagnosen, so dass ich das gefühl hab, diese schwangerschaft steht unter keinem guten stern.

lg claudia

8

Die hätte ich sowas von verklagt!

11

Hallo Ihr Lieben,

Also macht euch mal keine Sorgen. Ich bin Hebamme und kann euch sagen, dass Ihr auf jeden Fall in die Wanne dürft. In der Klinik, in der ich arbeite, wird das Antibiotikum sogar schon als Tabletten gegeben. Eine Infusion ist aber auch überhaupt kein Hinderungsgrund für die Wanne. Die Geburt darf auch schnell gehen. Das ist kein Problem.
Das Kinder eine Neugeborenen Sepsis nach der Geburt wegen den Streptokokken entwickeln ist sehr sehr selten. Viele Frauen haben Streptokokken (bis zu 30 % der Schwangeren). Ihr seid also nicht alleine.
Das Kind bekommt kein Antibiotikum nach der Geburt. Es wird nur etwas Öfter von den Schwestern auf Station angeschaut (nur Hautfarbe usw., also keine Sorge!)
Für euch sind Streptokokken vollkommen ungefährlich.
Liebe Grüße
Übrigens wird bei vielen Frauen der Abstrich gar nicht gemacht und man weis nichtm mal, ob sie Streptokokken pos. sind oder nicht.
Lasst euch nicht beuruhigen. Das ist wirklich kein Problem! Hoffe ich konnt euch beruhigen.

Top Diskussionen anzeigen