Erkältung, Wehen, Paracetamol

Guten Morgen!

Ich habe seid gestern eine Erkältung.
Ab abends war ich gar nicht mehr fit.
Dann fingen immer wieder ein leichtes ziehen im Rücken und im Unterleib an. mein Bauch wurde dabei hart. Als ich ins Bett bin, ging es mir immer schlechter. Ich habe extrem starke Rückenschmerzen die über den Po bis in die Füße gezogen sind und leichte Unterleibschmerzen bekommen. Und ich war total Kraftlos.Mitten in der nacht war es nicht mehr zum Aushalten und ich habe 2 Paracetamol genommen. 2 Stunden später war plötzlich alles gut und ich konnte entlich ein bisschen schlafen.
nun bin ich aufgestanden und mir geht es besser. Schmerzen habe ich eigentlich keine. Bin nur nicht fit. mein bauch wird immer wieder hart. Aber noch habe ich keine wirklich spürbaren Rückenschmerzen.

Was war das heute Nacht? Kam es nur von der Erkältung oder waren das Wehen? Kann Paracetamol auch den wehenschmerz beeinflussen?
Hab noch 10 Tage bis ET. Soll ich abwarten ob es wieder schlimmer wird oder mal ins KH fahren bevor ich mich wieder gar nicht mehr Bewegen kann?

Hoffe, ihr habt ein paar Antworten für mich.

1

Hat sich dein Bauch schon gesenkt vorher? Ansonsten könnten das Senkwehen gewesen sein. Wehen waren es auf alle Fälle, aber eben nicht die Geburtswehen. Im Bett sind Wehen generell sehr schlecht zu ertragen - nur mal so als Tipp für die Geburt. Besser ist laufen, hocken, hängen,... was immer du willst, aber nicht der Erdanziehung entgegenwirken.

2

Danke für die Antwort.
Senkwehen hatte ich laut Arzt im KH vor 3 Wochen.
Die Schmerzen waren aber auch nicht besser, als ich richtung WC gegangen bin.

3

Nein, das ist auch zu kurz. Versuche einfach, wenn du das wieder hast, mal verschiedene Dinge auszuprobieren. Wenn dein Mann da ist (NUR dann!!!) gehe mal in die Badewanne. Dann weißt du, ob es richtige Wehen sind.

Top Diskussionen anzeigen