Morgen 40. SSW und jetzt kommt die Panik-SiLoPo lang

Hallo Mädels, vor allem die Mai- und Juni-Mamis!!

Ich komme gerade vom FA. Vor 2 Wochen hat mir mein FA noch erzählt, was für eine langweilige 0815-Schwangerschaft ich doch hätte (also im positiven Sinne) und dass alles so wunderbar wäre.
Die letzten US-Untersuchungen haben auch immer ergeben, dass mein Mäuschen eher ne Woche hinterher ist und der FA ging/geht wohl eher davon aus, dass ich über den Termin gehe. Tja, leider ist der letzte Ultraschall schon über 6 Wochen her und ich weiß nicht, wie groß und schwer die Madame nun ungefähr wird. Das macht schon mal Panik.
Und dann sagt der mir heut bei der Untersuchung, dass der Kopf fest im Becken ist und der MuMu fingerkuppendurchlässig. Auf diesen Befund hab ich schon so drauf gewartet - und jetzt macht er mir einfach nur PANIK!!!

Ich hab mich immer so auf unser Würmchen gefreut, aber seit ca. 2 Wochen bekomme ich es immer mehr mit der Angst zu tun. Nicht nur vor der Geburt, auch dass ich das nicht schaffe die Kleine zu versorgen. Dabei habe ich eine Familie, die fest hinter mir steht und immer für mich da sein wird. Und trotzdem - ich kanns nicht mal erklären.

Sorry für das lange Gejammer, aber ich versteh mich grad selber nimmer.

Liebe Grüße von Doro, die gerade etwas verzweifelt ist und #baby ET -8 #schock

1

Hi!

Also als mein FA gesagt hat, MUMU Fingerdurchlässig, ist Lukas abends um 22,37uhr geboren!
Also freu Dich!!!
Jetzt hast Du zwar Schiss, aber wenn Du die Maus auf der Brust liegen hast, dann ist das alles vergessen! Und natürlich schaffst Du es die Maus zu versorgen, erst Recht wenn Du tolle Hilfe hast!
Sei froh, dass Du ne tolle Schwangerschaft hinter Dir hast und vertrau darauf, dass es genauso unkompliziert weitergeht!!!

Ich wünsch Dir jedenfalls alles gute!

LG Verena mit Lukas (3) und Lucy 26.SSW

2

#danke

Bin gerade dabei, mich wieder etwas zu beruhigen. Ist nur komisch, weil eigentlich bis auf meine Mama alle gesagt haben, dass ich sicher übertragen werde (was ja auch noch sein kann). Und trotzdem, irgendwie ist das Gefühl jetzt echt komisch.

Ich wünsche dir auch alles Gute!

LG Doro (deren Schwester übrigens Verena heißt ;-))

3



hey du!

so ging es mir auch vor der geburt von meiner großen! ich hatte plötzlich richtig angst, dass ich das alles nicht bewältigen kann. auch ich war nie alleine und trotzdem hat sich diese sorge eingeschlichen. die umstellung in dein neues leben rückt immer näher - natürlich löst das auch bedenken aus! aber glaubs mir.. du wirst dein kind schon schaukeln!
auch vor der geburt musst keine angst haben.. ein tolles erlebnis... auch wenn es natürlich ein paar stunden harte arbeit bedeutet! schalte ab.. genieße die "letzen" stunden schlaf.. versuch dich auszuruhen und kraft zu tanken.. den rest entscheidet deine kleine alleine!

ich wünsche dir alles gute!
freu dich auf das was kommt!
liebe grüße
sandra mit ihren mädels 4,5jahre und 33ssw

4

hallo Doro!

Mir geht es im Moment genauso! Sind das vielleicht die Hormone? Ich bin jetzt ET-7, habe Angst vor der Geburt, zweifele ob mein Mann mit dem Grossen (2J+3Mon) klarkommt, wie der Haushalt ohne mich läuft usw usw... So richtig Panikgedanken!!!! Passt eigentlich gar nicht zu mir, aber ist im Moment so!

Ich wünsche dir alles Gute!

laurio

5

Hallo Doro

Ich kann dich gut verstehen mir ging es damals genauso. Bloss habe ich dann doch noch 12 Tage übertragen obwohl am ET der Muttermund zwei fingerbreit offen war. Schlussendlich musste ich zur Einleitung...

Ich weiss wie man sich an alles klammert in der letzten Woche und deshalb berichte ich dir von meinem Erlebnis. Es kann eben auch anders gehen.

Das so langsam die Angst kommt ist verständlich, immerhin dauert es jetzt wirklich nicht mehr lange. Da fragt man sich schon ob man alles schafft etc. Ich denke solche Gedanken sind normal.

Ich wünsche dir alles Gute und das du nicht mehr lange warten musst. #klee


Liebe Grüsse
Sabi mit Leon *14.10.06 & Baby inside 37 SSW

6

Danke Mädels!!

So langsam komm ich von meiner Panik-Attacke wieder runter und fange an darüber nachzudenken, wie die nächsten Tage wohl aussehen.

Vor allem, da mein Freund neben der Arbeit noch eine Abendschule besucht und nie vor 22 Uhr heimkommt. Tja, die Kleine sollte also noch bis Mittwoch abend drin bleiben, danach sind Ferien. Wäre also passend.
Mal sehen wie mein Schatz reagiert, wenn ich ihm sage, dass er vielleicht doch schon dieses Jahr Vatertag feiern kann... :-p

Hach ja, doch. So langsam kommt die Freude!#huepf

Danke nochmals Mädels, ich wünsch euch allen noch eine schöne #schwanger-Zeit und bin jetzt einfach mal gespannt, wann sich meine Kleine auf den Weg macht!

LG, Doro

7

Ich kann es eigentlich gar nicht mehr erwarten im Moment, aber ich hatte die Phase in der du bist auch schon und vielleicht kommt sie auch wieder, wer weiß. Ich habe übrigens den gleichen Befund wie du, schon seit einer Woche, und bisher ist nichts passiert. Ich gehe auch davon aus über den Termin zu gehen #schwitz
Du schaffst das schon! Ich denke mir immer es haben schon ganz andere geschafft, warum soll ich es also nicht hinkriegen.

Lg Moni ET-9

8

Hi Doro,

Ich bin in der 38.ssw und mache mir hier und da immer gedanken,ob ich alles hin kriege!
Ich bin noch studentin und ausser mein lieber mann habe ich hier in deutschland niemanden! klar meine schwester mit zwei kinder und eine tante die selber immer was zu tun haben! Meine mama wohnt in ausland und wegen einem zehbruch ist nicht in der lage hierher zu kommen!
Glaube mir, seit ein paar wochen fühle ich mich sehr stark und freue mich sehr,dass ich alleine zu viel geschafft habe!
Wir Menschen sind in der lage viel mehr zu schaffen als wir es denken! und ich denke ,dass du es auch schaffst;-)
Bei mir ist auch bis jetzt alles super gelaufen wie bei dir und das doch eine tolle Vorraussetzung, oder?

von mir alles liebe und viel glück

Top Diskussionen anzeigen