Ringelröteln

Hallo,

ich bin total verzweifelt. Habe zwei Kinder die gerade die Ringelröteln haben und ich habe erfahren, dass ich schwanger bin (6. Woche). Zu alledem kommt noch dazu, dass wir mit einem Kind gespielt haben, was Pfeiffrisches Drüsenfieber hat.

Habe morgen früh einen Bluttest. Wisst ihr, ob man dorthin nüchtern kommen muss (also nichts essen und trinken)?

Hat jemand von euch solche Erfahrungen schon gehabt.

Wäre euch dankbar für ein paar Antworten.

#danke

1

Da musst du nicht nüchtern hin! Ist ne ganz normale Blutuntersuchung in der man feststellt, ob du die Ringelröteln schon mal hattest und somit immun bist oder ib du sie noch nicht hattest und krank werden könntest. Man kann wohl auch feststellen ob es alte oder neue Antikörper sind. Also ob du es jetzt erst hattest (Anfang der Schwangerschaft) oder sogar akut hast oder ob die Infektion schon lange her ist.
Wenn du sie schon hattest macht es dir und dem Kind gar nichts. Wenn du sie nicht hattest kannst du sie noch bekommen. Dann besteht zu 50 % die Möglickeit, dass dein Bauchbewohner sich infiziert. Sollte er sich infizieren wäre das jetzt gar nicht gut... aber warte erst mal ab - mach dich nicht verrückt.. vielleicht hattest du sie ja schon! <- wäre am aller besten!
Ich weiss.. geht nicht so einfach.. habe das in der Schwangerschaft auch mitgemacht.. zum Glück hatte ich die Ringelröteln aber schon vor der Schwangerschaft!

Ich drück dir die Daumen #klee

LG Steffi mit #baby boy 39. SSW und Florian, Christian und Sebastian an der Hand

2

Oh, das ist aber echt blöd.
Die Söhne von meinem Chef haben Ringelröteln und ich bin deswegen krank geschrieben.
War auch zum Bluttest und bekomme wenn ich Glück habe, morgen spätestens Dienstag das Ergebnis.
Drücke dir die Daumen, das du dagegen immun bist und alles gut geht.
Wenn du magst kannst du ja mal bescheid sagen.
Ganz liebe Grüße Michelle und Tim 26. Woche

3

Hallo,

habe heute erfahren, dass ich mich mit Ringelröteln infiziert habe (bin jetzt in der 7. SSW). Muss jetzt also bis zur 12. Woche ausharren und abwarten, ob sich das Kind jetzt in dieser Zeit infiziert (dann ist es sehr wahrscheinlich das es abgeht) oder ob es überlebt.

Mir geht es total schlecht. Ich hoffe, dass das Kind es schafft und dass es keine Behinderungen davon tragen wird.

Kennt ihr Fälle wo Kinder behindert auf die Welt gekommen sind durch Infektion Ringelröteln?

LG

Top Diskussionen anzeigen