SS und ELSS-Anzeichen gleich?

Hallo ihr Lieben!

Ich hatte neulich schon mal deswegen gepostet, aber es läßt mir keine Ruhe #hicks

Ich war Do. beim FA, um mir die SS für meinen AG bestätigen zu lassen. Da war ich 4+3. Der Doc konnte natürlich nichts sehen und machte einen Test, der auch positiv war.
Er sagte dann, dass das heftige, teils nur einseitige Unterleibsziehen auch von einer ELSS kommen kann #schock Aber auch die würde man jetzt noch nicht sehen...

Er verabschiedete mich dann nach der Blutentnahme mit den Worte, dass ich brav meine Folsäure nehmen soll...

Nun ist mein gutes Bauchgefühl völlig futsch. Ich will vor der SS gar nichts wissen, habe das ganze Infomaterial erstmal in den Schrank gepackt, um hinterehr nicht allzu enttäuscht zu sein #schmoll

Dabei habe ich ganz deutliche Anzeichen: kräftiges Brustspannen und Unterleibsziehen auf beiden Seiten. Bei meinem Sohn hatte ich sonst auch nichts...

Was meint ihr? Den nächsten Termin habe ich erst am 29. Mai #augen

LG Kristina

1

Hallo Kristina,

also Du hast recht. Die Anzeichen sind gleich. Nur der Unterschied ist, dass eine ELSS nicht nur ein Bauchziehen macht, sondern das sind fürchtbare Schmerzen und man möchte den Notarzt rufen. Die meisten machen es dann auch, weil man das Gefühl hat, es platzt was in einem.

Ich hatte auch ein grenzwertiges hefitges Ziehen und dachte daher auch an ELSS. Ich hatte auch Kreislaufprobleme das hat man auch bei einer ELSS sehr oft.

Ich bin inzwischen mit meinem Fröschlein in der 17SSW.

Also mach Dich nicht verrückt, denn wenn da was heranwächst und es richtig liegt, dann tut die traurigkeit Deinem Würmchen sicher nicht gut. Leg die Hand auf Deinen Bauch und versuche Dir zu wünschen, dass es richtig liegt und versuch (auch wenn das schwer ist) ruhiger zu werden. Der 29.05 ist nicht mehr lange und dann wird man hoffentilch eine Fruchthöle mit was drin sehen.

Wünsche Dir weiterhin viel Glück.

Sumsel

2

Hallo Kristina
Ich war am do auch beim fa da war ich 4+6 und er meinte zu mir das er einen us macht,aber ich mir keine hoffnung machen soll das man schon was sieht weil es noch zu früh wäre,naja aufjedenfall konnte man die fh doch schon sehen,er meinte dann das ich schon ne woche weiter seien müste weil die fh schon sehr gross sei für die ssw!Also mach dich nicht verrückt wird alles gut werden.Bei meiner 2 ss war ich bei 4+4 da und es war nix zusehen heute ist die kleine schon 4 jahre alt!

Lg
Nadine mit #ei 6ssw

3

bei 4+3 ist die schwangerschaft noch so winzig, dass du keine einseitigen schmerzen hättest, so hat es mir meine FÄ erklärt und ein bisschen gelächelt über mein kopfkino. und kaum streife ich den gedanken ab, hab ich auch ziepen auf beiden seiten und nicht mehr nur links.

freu dich auf deine ss. dein FA ist ja sehr sensibel...
vllt solltest du ihm das beim nächsten mal einfach mal sagen.

liebe grüße, alex

4

Hallöchen,

ich würde Dir gerne Deine Angst nehmen, jedoch muss ich sagen, dass ich bei meiner ELSS vorher gar nichts anderes gespürt habe, außer die normalen SS-Beschwerden wie Übelkeit, Brustspannen etc...
Bei mir war es dann so, dass ich echt am Kaffeetisch bei Schwiegereltern saß und mir wurde plötzlich schlecht und ich bekam Krämpfe wie als wenn man Durchfall bekommt. Dann tat mir einseitig mein Arm so dermaßen weh, das strahlten die Schmerzen wohl schon.
Bin dann noch mit meinem Mann nach Hause, weil ich echt an sonst was gedacht hab. Wollte ein paar Sachen zusammen räumen und wusste dann nicht ob ich oben oder unten zuerst auf die Toilette musste. Hab mich drauf gesetzt und bin ohnmächtig geworden. Dann zwischendurch wieder fähig mich von meinem Mann zum Auto schleppen zu lassen...
Im Krankenhaus ließ man mich noch warten mit dem Verdacht auf ne Blinddarm-Entzündung. Dann wieder auf dem Klo ohnmächtig kümmerte man sich um mich und wollte Ultraschall machen, was schon nicht mehr ging, weil ich auf allen vieren krampfte. Ab in den Op, Not-Op mit Bauchschnitt. Geplatzte ELSS war der Grund.
Aber ich muss dazu sagen, dass ich schon 9.-10.Woche gewesen sein muss, die Frucht war mehr als Tennisball groß sagte man mir. Deshalb wurde ich in den darauffolgenden SSen engmaschig überwacht.
Dein Doc macht das schon richtig. Man kann es nicht sooo frühzeitig erkennen, aber so früh um meist das schlimmste zu verhindern.
Mach Dir erstmal nicht so einen Kopf! Verhindern kann man es eh nicht, wenn es sich falsch einnistet!
Aber das ist ja echt nicht der Regelfall! Und eine frühzeitig erkannte ELSS kann heute sogar mit Methodrexat behandelt werden, also keine Op unbedingt.
Also mach Dir nicht zu viele Sorgen, jetzt habe ich z.B. richtig starke Schmerzen auch immer wieder einseitig gehabt und mein Kleiner wächst und gedeiht;-P

LG Danny

5

Ja, SS-Anzeichen udn ELSS-Anzeichen sind bis zur 7. SW etwa identisch. Das Ziehen auf einer Seite hat aber wirklich fast jede Schwangere (ich auch) und ich hatte und habe definitiv KEINE ELSS.

6

Hallo!
Hatte selbst im Oktober eine ELSS und war bei meiner jetzigen SS natürlich sehr sensibel auf jedes ziehen und stechen. Die einseitigen Schmerzen kommen auch bei einer normalen SS vor und dafür ist laut meiner FÄ der Gelbkörper schuld. Dieser wird ja auf der Seite des ES gebildet und oft zu viel und deshalb die Schmerzen.
Würd mir an deiner Stelle auch noch nicht so früh die Bestätigung für den Arbeitgeber ausstellen lassen, leider kann ja noch so viel passieren. Außer natürlich deine Arbeit ist zu gefährlich.

LG

7

Ja, meine Arbeit ist zu gefährlich ;-), sonst wäre ich definitiv noch nicht gegangen!

Top Diskussionen anzeigen