Arzt sagt ja... Packungsbeilage Nein...

Hallo an alle die noch wach sind...

war heut beim FA zur Kontrolle weil ich immer mal wieder so starke U-schmerzen habe das ich nicht mal auftreten kann, man sagte mir damals(vor 1Wo.) es ist alles super das sind die mutterbänder Magnesium Magnesium Magnesium #bla.Ok, ich genommen nicht besser.
Heute hin sagt mein FA ich hätte ne Blasenentzündung zuerst hab ich gefragt:Ne Fruchtblasenentzündung?
Da war da gelächter groß......#hicks
Jetzt muss ich Blasen&Nierentee trinken
und Medikamente nehmen
das Problem ist in der Packungsbeilage steht bei beidenen!!!! Nicht in der SS einnehmen was soll ich jetzt machen?
Mein FA ist erst am Montag wieder da
aber wenn es bis Do.nicht weg ist muß ich Antibiotika nehmen und das ist auch nicht so toll in der SS
Sch.......
weiß mir jemand einen Rat ich soll 3-4tassen tee trinken am Tag und zusätzlich 3-4Liter Wasser(#schwitz)
Ok fürs Baby...
Der Apotheker hat mich sogar gefragt ob der Arzt mir das empfohlen hat und ich so Cool:Ja klar!!!#klatsch

was würdet ihr machen?

1

Hallo!

Normalerweise rät kein Arzt zu Medikamenten die er als für die Schwangere und das Baby schädlich einstuft... Also ich würde sagen vertrau Deinem Arzt und nimm das ein, was er Dir geraten hat. (Die Blasen-und- Nieren-Tees die frei verkäuflich sind steht glaub ich immer "erst nach Rücksprache mit dem Arzt anwenden", das steht sogar auf rein pflanzlichen Präparaten weil die Firmen sich absichern wollen)
Was sollst Du denn außerdem noch einnehmen?

LG und Gute Besserung!
Isa

2

Zu den Medikamenten:

Meißt ist es so, das viele MEDIS nur in den ersten 3 Monaten und ganz zu Ende nicht genommen werden dürfen.
Lies einfach nochmal nach.. wie heißt das medi denn?

Zu Tee... ich habe mir damals sagen lassen, das es nur schlimm ist, da der Tee auch entwässernd wirkt.
Also trink genug und dann dürfte nix passieren.
Ehrlich.. es bleiben dir ja auch keine anderen Alternativen.
LG

3

Hi,

ich bin auch gerade schwanger mit Blasenentzündung. Ich hatte -nicht wissend, dass ich schwanger bin- ein Medikament genommen, das für Schwangere laut Beipackzettel völlig ungeeignet ist. Meine FA konnte aber nach ausführlicher Suche in ihrer Fachliteratur Entwarnung geben.

Was sind das genau für Tabletten, die du nehmen sollst? Du kannst z.B. auf www.embryotox.de einige Medikamente nachschlagen.

Im Zweifelsfall würde ich mich immer gegen das Medikament entscheiden und lieber bis Montag viel Tee trinken. Auch Ärzte können sich irren.

LG Tenea mit #schrei und #ei

4

Hey,
hast du denn so wenig Vertrauen in deinen Arzt? Also ich würde au fjeden fall sehr viel trinken, umso mehr umso besser...dann gehts am schnellsten wieder weg.

gute besserung

5

Oh danke für so viel Antworten noch so spät #danke

Das Medi heisst :Cystinol akut
Es steht nur drin das es in SS und Stillzeit nicht eingenommen werden darf
Beim Tee:es liegen keine Ausreichenden Untersuchungen vor.Deswegen ist Sidroga Tee nich zu empfehlen
und man sollte ihn ihm allgemeinen nicht länger alls 3 Tage nehmen

Ich vertraue meinem Arzt, aber das ich trotzdem(1Todgeburt+FG) Bedenken habe ist doch normal oder?
Also ich nehm trink/ den Tee+Medi und morgen ruf ich mal in der Klinik an und frag die Apotheke die hat am samstag ja wieder auf

Vielen dank für euere Antworten zu so später stunde
gute N8

6

das gibts ne Beratungsstelle namens Embryotox-googel da mal..evtl. nen Apotheker da anrufen lassen, wenn DeinArzt nicht erreichbar ist

7

Hallo,

ich verstehe ich Dich sehr gut - ich bin da auch immer extrem vorsichtig...

Falls Du Dich dazu entschließt, erstmal zu warten und es am Montag abzuklären (bei embryotox kannst auch Du anrufen - habe ich auch schon), wäre es noch eine Idee, Dir 100%igen Johannisbeersaft zu besorgen, Muttersaft steht auf der Flasche. In Reformhäusern gibt es den, wobei er nicht gerade günstig ist (eine Flasche so um die € 6,-). Er ist furchtbar sauer, schmeckt nicht wirklich gut, kann aber z.B. mit Apfelsaft gemischt werden. Und er wirkt desinfizierend.

Ich hatte früher regelmäßig Blasenentzündungen und habe es ganz häufig mit viel trinken und dem Johannisbeersaft in den Griff bekommen.

Aber auch, wenn Du die Medikamente und den Tee weiter nimmst, kann der Saft zusätzlich nicht schaden.

Viele Grüße und gute Besserung, Alex

Top Diskussionen anzeigen