Frage zu Schleimpfropf

ich hatte gestern gvk. dort wurden gestern die wehen usw. besprochen. eine schwanger fragte nach dem berüchtigten schleimpfropf (wie auch immer der geschrieben wird). die hebamme meinte daraufhin nur, dass dies eben ein zäher schleimklumpen ist, der vor dem muttermund liegt und vor keimen usw. schützt und eben als solcher vor geburt abgehen kann. aber gut und gerne auch mal zwei wochen früher. wir sollten usn das so vorstellen, wie, wenn man seine fruchtbaren tage hat. da wäre der zervix ja auch vermehrt usw... sie beschrieb es demnach wie einen dickflüssigen schleimigen ausfluss. nun hab ich immer mal wieder so klümpchen in der slipeinlage, ausfluss sowieso total vermehrt.. gestern allerdings war in meiner schlafanzughose - sorry, wenns eklig wird - ein ganz schöner batzen drin. echt schleimig, klebrig und super zähflüssig. nun frag ich mich, warum ich damit jetzt schon zu tun hab??? ich wollte es erst ansprechen dort, allerdings wars mir doch ein wenig zu intim vor den anderen, doch noch fremden frauen. und nach dem kurs musste ich sofort heim.

1

Huhu...
Bei mir ist schon drei Mal ein Teil des Schleimpfropfes abgegangen, sah aus wie Tapenkleister ;-)
Ich habe meine Ärztin danach gefragt weil es zu dem zeitpunkt noch viel zu früh für eine Geburt gewesen wäre.
Sie sagte das das vorkommen kann und überhaupt nichts macht weil der Schleimpfropf sich ständig erneuert.
Ich würds beim nächsten Arzttermin ansprechen aber mir keine Sorgen machen!
LG, mokli

2

ah super. danke dir. hab ja morgen eh meinen nächsten termin. werde das dann auch mal ansprechen beim arzt. hatte ich mir eh vorgenommen. dann bin ich ja erstmal beruhigt. mein sohn kam nämlich auch zu früh damals. und jetzt bin ich 32. woche, habe grad megastress um mich herum, fühl mich allgmein unwohl und hab mir deshalb schon sorgen gemacht. aber das beruhigt mich erstmal bis morgen ;-)

3

Guck mal, hier noch eine Antwort von Hebi Gabi zu dem Thema: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=&pid=2501920
Ich war auch geschockt als ich auf einmal so nen riesen Klumpen verloren habe! Ich wusste auch nicht das der sich neu bildet, scheint aber wohl so zu sein, mein Knirps fühlt sich zumindest noch pudelwohl in mir und lässt sich vom Schleimpfropf mal so gar nicht beeindrucken!

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,
in meiner ersten Schwangerschaft hatte ich nachmittags (38. SSW) einen kleinen Klumpen Schleim mit teilweise rosa Färbung (Blut, vermute ich) als ich auf der Toilette war am Toilettenpapier.
Ich war schon den ganzen Tag so unruhig und nachts hatte ich dann einen Blasensprung...

Grüße Kati

Top Diskussionen anzeigen