Hunger, Übelkeit und keinen Bock auf Kochen...

Hallo ihr Schwangeren da draußen!

Geht es Euch auch so? Entweder mir ist schlecht - dann muss ich was essen, damit's mir besser geht, obwohl ich manchmal gar nix rein krieg....#mampf
Wenn mir mal nicht schlecht ist, hab ich Hunger. So richtigen Hunger! Heute z.B. da hatte ich Mittags in der Kantine Bratkartoffeln und Blumenkohl (es gab leider nix besseres!), zurück am Schreibtisch hab ich dann ne Kiwi verdrückt, anschließend eine Brezel und jetzt ne halbe Packung Leibniz Schoko-Kekse #mampf und ich hab immernoch Hunger!!!

Hab Angst voll zuzunehmen. Bin erst in der 8. Woche und trau mich schon gar nicht mehr auf die Waage. #hicks

Mein Mann tut mir irgendwie auch leid...
Normalerweise koche ich Abends immer "was Gescheites", aber im Moment ist mir das nicht möglich. Alleine der Gedanke, irgendwas anbraten oder zubereiten zu müssen ekelt mich schon an. Morgens darf mein Mann noch nicht mal die Wurstpackung auf dem Küchentisch liegen lassen - da wird's mir beim Anblick schon schlecht.... :-(
Die letzten zwei Wochen haben wir uns entweder was beim Italiener geholt oder ich hab meinen Mann zum McDonalds geschickt, wobei ich FastFood normalerweise so gut wie nie zu mir nehme. #klatsch

Geht das wieder vorbei? Will mich ja nicht ungesund ernähren, aber manchmal geht einfach nur ein Burger und nix anderes rein... :-(

Viele Grüße
#klee

1

willkommen in der ss. am anfang kann es schon mal etwas chaotisch werden, wenn einem als schlecht ist.

das sollte sich in ein paar wochen normalisieren, wenn dir nicht mehr so uebel ist. dein mann soll halt mal abends fuer euch kochen, wenn dir davon uebel wird.

lg, siiri!

2

Oh ja - mir gings genauso ;o)))
Aber zum Glück hat sich das in der 11./12. Woche gelegt ;o))

Ich konnte eine Zeit lang nur Toast und Nudeln essen, sonst wurde mir beim Gedanken an andere Sachen und Kochen schon schlecht!

Aber das geht vorbei - so lange iss was Du essen magst!

Meine Ärztin hat auch gesagt, wenn der Mutter schlecht ist gehts dem Kind gut - das ist doch gut zu hören ,o)

Also noch ein paar Wochen oder Tage und es normalisiert sich alles - naja der Hunger vielleicht nicht unbedingt ;o)

Alles Gute weiterhin!!!

3

Hallo,

oh ja, das kenne ich nur zu gut! Das geht mir seit 2 Wochen auch genauso. Übelkeit und Ekel-und das im Wechsel. Ich hoffe, dass das bald vorbei ist. Hatte ich bei meinem Sohn überhaupt nicht. Dir noch eine schöne Kugelzeit.

Liebe Grüße

4

Genau so wie Dir geht es mir auch -
dieser Text hätte von mir sein können ;-)
(ab morgen 9.SSW)

Versuche es grad mit Nausema Tabletten.. Bis jetzt helfen die noch nicht aber man muss diese ja auch drei vier Tage nehmen ehe man was merken kann. Ich gebe die Hoffnung nicht auf was gegen die Übelkeit zu finden ;-)
Hab totale Angst das es mir auch nach der 12. bis 14. Woche schlecht geht - aber positiv denken !

Mein Mann tut mir auch schon richtig leid :

Ich am Handy: Schatz, ich hab Hunger, bringst Du mir was zum Essen mit ??

Er: Klar, was willst Du denn ?

Ich: Hmmm, keine Ahnung.

Er: Auf was hast Du Lust ?

Ich: Auch keine Ahnnung...

Und so läuft das fast jeden Tag ;-) Ausser meine Mama kocht für uns mit.. Da schmeckts einem doch doppelt gut.

Viele liebe Gruesse von einer "Auch Leidenden"

8

Hallo Cosima,

ich fand Deine Antwort voll lustig, weil ich gestern Nachmittag genau das gleiche Telefonat geführt habe... #schein

Ich hoffe auch, dass es so ab der 12. Woche besser wird. Naja, da hab ich noch 4 Wochen vor mir...

Was mir übrigens ganz gut hilft, ist Vomex. Das hat mir mein Arzt empfohlen und es soll dem Baby nicht schaden. Ich nehme davon 1 Tablette, bevor ich ins Bett gehe und am nächsten Morgen ist mir tatsächlich nicht schlecht.
Außerdem trage ich mittlerweilen Tag und Nacht meine Akkupressurbänder. Die hab ich mir in der Apotheke geholt. Sie werden an den Handgeleken angelegt und drücken genau auf den Punkt, der gegen die Übelkeit helfen soll.
Ja, und dann hab ich mir beim EDEKA (wahrscheinlich gibt's den auch wo anders) den Bad Heilbrunner Schwangerschaftstee I geholt. Den trinke ich morgens zum Frühstück und von dem hab ich auch das Gefühl, dass er hilft, auch wenn er nicht so berauschend schmeckt. #glas

Viele Grüße #klee

5

Hi Ally,

das mit dem Kochen ging, bzw. geht mir genauso.
"Früher" habe ich fast jeden Abend ordentlich gekocht-meistens Gemüsepfanne, o.ä., aber seit der Schwangerschaft mache ich das nicht mehr. Abends war mir dann übel, aber gleichzeitig hatte ich totalen Hunger.

Also das mit Übelkeit ist jetzt vorbei, aber Lust auf Kochen habe ich nach wie vor noch nicht, obwohl das für mich immer entspannend war. Außerdem esse ich abends jetzt lieber "kalt".

Wie du siehst, bist du nicht allein#liebdrueck

Viele Grüße

Miriam (14.SSW)

6

Oh, das kenne ich. Es ist momentan die totale Qual was zu kochen. Nur leider möchte mein kleiner Sohn mittags was zwischen die Zähne haben.
Es gibt für ihn zur Zeit öfter mal ein Hipp Menü...
Und mein Mann freut sich schon über eine TK Pizza.

Ich hoffe das wird bald besser!!#schmoll

LG Jana (12SSW)

7

Hallo,

das ging mir am Anfang ganz genauso. Ich hab meinen Mann kochen lassen, und das ist bei seinen Kochkünsten ein echtes Zusgeständnis..
Aber ich konnt´s nicht aushalten. Der Geruch...
Essen ging dann wieder, nur selber zurbereiten: unmöglich.
Das geht alles wieder vorbei. Stress dich deswegen nicht. Dein Zwerg lutscht schon aus Dir raus was er braucht.

LG;
fina

Top Diskussionen anzeigen