Blutgruppe - Rhesusunverträglichkeit

Hallo ihr Lieben!

Also, ich bin Rhesus positiv, Blutgruppe A, Kell-AG negativ (genau so stehts im MuPa)!

Mein Mann könnte u. U. Rhesus negativ sein! Ist das ein Problem?
Seine Blutgruppe ist doch unerheblich, oder?
Seine Zwillingsschwester ist nämlich Rh.negativ, die bekam auch diese Spritzen!
Ich habe gehört, dass es die Gefahr der Abstossung einer zweiten SS nicht gibt, solange die Mutter Rh. positiv ist...sie darf wohl nur nich negativ sein!

Ist das richtig?
Denn dann hab ich es die ganze Zeit falsch verstanden!

Danke schonmal für Antworten!

LG, Yvi!

1

Es kommt nur auf deine Blutgruppe an. Bist du negativ, dein Baby aber positiv, dann bildest du Antikörper. Aber erst in der zweiten Schwangerschaft wird das kritisch, auch, wenn du eine FG oder Abtreibung vorher hattest.

Brauchst dir keine Gedanken zu machen! :-) Bist ja positiv!

2

Jap, Rhesus Negativ, da bekommt man diese Spritze.

Bei Positiven Frauen ist es unwichitig, so weit ich informiert bin.

Lg Juja

3

Hi.

also wenn die Frau rhesus negativ ist und der Mann Positiv, dann besteht eine unverträglichkeit.

sollte die frau positiv sein ist das eigentlich kein Problem.

LG

Jungspund mit 22 Monate alter Tocher und #ei 8 Woche

4

wie die anderen schon gesagt haben, mach dir keinen Kopf, du bist positiv also gehen dich die Spritzen nichts an!!!

Top Diskussionen anzeigen