Schwanger & hohes Anfangsgewicht!? WICHTIG?

Hallo zusammen,

habe da mal ne Frage ich bin schwanger in der 6.Woche, also noch sehr sehr frisch, aber ich habe da einige gedanken.

Ich habe ein sehr hohes Anfangsgewicht, trotz meiner Diät vorher, aber nun habe ich extreme Angst das ich durch die Schwangerschaft noch mehr zunehme.

Was kann man tun ohne Diät zu halten (was man ja eh nicht darf)?

Wie war es bei euch?

Danke im vorraus.

LG selina und #ei

1

also ich kenne viele die ein hohes anfangsgewicht hatten und gerade deshalb wenig zugenommen haben (4- 10 kg)

denk, dass es eher bei den schlanken mehr sein kann. so ist es zumindest in meinem bekanntenkreis (und leider auch bei mir)
hat auch was mit vererbung zu tun...

Gruss
Iris+ babyboy et -21

2

hallo selina

also ich habe auch etwas übergewicht aber mir haben die noch nichts gesagt bis jetzt. bei mir ist das auch nicht dramatisch aber bei dir evt auch nicht laut deiner VK-bild..

darf ich fragen wieviel du wiegst

3

Ich wiege aktuell 95 kilo bei 1,60cm

4

Hallo Selina!

Ich bin mit 89,3kg in die Schwangeschaft gestartet (bei 1,63m Größe) und heute, in der 36.SSW, habe ich 96,8kg. Ich finde diese Zunahme nicht sonderlich beeindruckend. Es ist wohl auch so, dass Frauen, die mit hohem Gewicht/Übergewicht in die SS gestartet sind, nicht so viel zunehmen wie sehr schlanke/untergewichtige Frauen. Iss einfach so wie vorher und nicht für zwei, dann sollte das eigentlich klappen! :-) Ich habe mich bisher NIE einschränken oder gar Diät halten müssen und hatte auch nicht einen Tag Übelkeit oder so, weswegen ich nichts hätte essen können.

Genieß´ die Schwangeschaft! ;-)

LG,
Steffi

5

Glückwunsch zur Schwangerschaft :-)

Hmmm was verstehst du unter hohes Ausgangsgewicht? Meinst du damit evt. 70 kg oder 150kg?

Ich kann jetzt nur von mir reden, ich bin 171cm und wog am Anfang 108kg - bis jetzt liege ich noch unter meinen Ausgangsgewicht - hängt bei mir aber noch mit der Schilddrüse zusammen.
Mein FA und Hebi meinten das viele Übergewichtige an sich nicht viel zunehmen während einer Schwangerschaft.
Was du aber tun kannst ist einfach etwas Bewegung in den Alltag bringen und die gesund ernähren aber KEINE! Diät halten.
Bei mir ist es so, dass ich Phasenweise "Gelüste" habe - z.B. habe ich die ersten Wochen kaum Fleisch gegessen, weil ich es auf einmal nicht mehr mochte, dann kam eine Fleischphase, dann wieder Gemüse und nun hab ich Janker auf Süßes ;-)

Hoffe dir etwas helfen zu können

6

Na das hört sich ja alles schon ganz positiv an.

Nee ich halte auch keine Diät ich esse wie vorher.
Viel Obst u Gemüse, auch Fleisch u ich trinke sehr sehr viel Wasser (war vor der SS nicht so).

Habe wie gesagt aktuell 95 kg.

7

ist zwar hoch aber das wird schon glaube mir. bei übergewichtigen frauen in der ss ist meist ss diabetes lass dich mal kontrollieren oder sprich mal dein arzt drauf an..


lieben gruß und alles liebe

weiteren Kommentar laden
9

Hallo du,

bin bei beiden Kindern mit Übergewicht (1.SS 88 kg Ausgangsgewicht, 2. SS 90 kg) in die Schwangerschaft gestartet. Habe bei meinem Sohn 16 kg zugenommen und es sehr lange mit mir rumgeschleppt. Erst nach 2 1/2 Jahren habe ich mit WW 13 kg wieder abgenommen. Bei meiner Tochter waren es sogar 19 kg und meine Pfunde schmelzen da kann man fast zuschauen. Habe nur noch 3 kg mehr als vor der SS und meine Kleine ist gerade mal 23 Tage alt.

Habe auch nicht anders gegessen in der SS als vorher aber ich hatte viel Wasser. Du kannst nichts machen, geniese einfach deine SS.

Liebe Grüße
Maximama

10

Ich kann dich eigentlich nur aufbauen.. ich bin auch mit einem hohen Anfangsgewicht gestartet.. habe die ersten 12 Wochen jedoch 6 Kilo abgenommen!

Dann war erstmal einige Wochen Stillstand und nun habe ich ca. 7 Kilo zugenommen... also bin ich unter dem strich gerade mal bei +1 Kilo... und ich bin immerhin schon in der 34. Woche..

Das bedeutet also, dass ich immer noch unter dem Ausgangsgewicht bin.. denn Kind, Fruchtwasser, Plazenta usw. wiegen ja schon einiges..

Mein Ärztin ist auch ganz begeistert, und meint, wenn ich das so bis Ende aushalte, dann habe ich nach der Schwangerschaft weniger als vorher.. hihi..

Das mach ich dann jetzt so jedes Jahr, die "Baby-Diät" #ole

Ich kann dich gut verstehen, hatte da am Anfang auch Panik, und hatte mir immer überlegt, ob ich nicht erst abnehmen soll, weil ich wollte ja nicht hinterher nochmal 20 kilo mehr haben.. aber wie gesagt.. ds muss nicht sein.. Ich hatte auch nicht mit Übelkeit oder so zu kämpfen.. ich hatte am Anfang einfach nicht soviel Appetit und wenn, dann auf Salat oder Obst.. Und die SS über habe ich jetzt auch keine Diät gemacht, aber irgendwie fällt es mir generell leichter, mich ausgewogen und gesund zu ernähren, seitdem immer daran denke, dass ich ja "für zwei" esse.. also nicht mengenmäßig, aber eben von der Verantwortung her..

oh das war jetzt viel text...

viele grüße
Senga mit babyboy inside 34.SSW

11

Hallo Selina,

erstmal Glückwunsch zur SS. Auch ich habe mir Gedanken gemacht zum Gewicht...


Mein Mann ist Trainer in einem Fintnessstudio und ich musste ihn versprechen auf mein Gewicht zu achten.

Na toll, und wie?

Folgende Tipps:

Gehe 2 mal in der Woche Radfahren (es reichen 30 Minuten, Dein Puls darf aber nicht zu sehr hoch gehen, es soll für Dich eher angenhem sein). Wenn dies zu anstrengend ist, kannst Du auch 1 Stunde spazieren gehen.

Morgens: Jogurt mit Banane/Kiwi/Apfel/und eine Handvoll Erdbeeren. Oder Müsli mit Jogurt (wenn Du nicht soviel Obst magst)

Für Zwischendurch (ich arbeite im Büro) nehme ich Gemüse mit (Fenchel - das ist gut denn da ist Eisen drin; roter Paprika, Gurke, Sellerie, Karotten). Da nasche ich immer.

Wenn Du Lust auf Süßes hast: greife lieber zu einem Schaumkuss. Da kannst Du auch mal zwei essen und der Schaum stopft und dann ist die Lust befriedigt. Ich lege feste Tage fest, wo ich süßes essen darf. Dann freut man sich so richtig, und viel aufeinmal kann man sowieso nicht essen.

Mittags: da muss ich mich leider an das Mittagsmenü von der Arbeit orientieren, aber versuche z.B. eher Weißes Fleisch zu essen (z.B. Hänchen), nehme mir auch ein vollkornbrot mit, dann greife ich nicht zum Weißbrot.

Abends: Salat oder Quark, Vollkornbrot mit Wurst/Käse (achte dass es fettarme ist und weißes Fleisch bei der Wurst)

Wenn Du Abend Lust auf salzige Snacks hast (z.B. chips), versuche es mal mit Salzstangen.

Es ist sehr Hart sich daran zu halten, aber mein Mann meinte es wird härter sein die Pfunde wieder loszuwerden. Wenn man es in das erste Jahr nach der SS nicht schafft, dann kann es sein dass man die Pfunde bis zum Tode hat. Das motiviert mich durchzuhalten, und ich bin erst in der 14 SSW.

Wenn Du aber Heißhunger aufirgendetwas hast, dann greife zu, d.h. nähmlich dass Dein Körper genau die Nährstoffe braucht.

Ein bischen können wir doch "essenstechnisch" die SS genießen


Alles liebe und eine schöne Kugelzeit.

4sonne

12

Hallo Selina,

die Zunahme ist das kleinste Problem um das du dir Gedanken machen musst, wenn du übergewichtig bist.
Ich habe in meiner ersten SS gerade mal 10 kg zugenommen und nach der Geburt hatte ich sogar 2 kg weniger als vorher. Also mach dir darüber keine Gedanken.
Gerade die etwas "stärkeren" unter uns nehmen am wenigsten zu.

LG

Judith

13

Hallo,

ich hatte ein Startgewicht von 124 kg ! Nun bin ich in der 17 SSW und wiege "nur noch " 115 kg. Mal sehen wies weitergeht. Mach Dir mal nicht so den Kopf, man muß nicht unbedingt viel zunehmen.

LG
Sünje

14

Hallo du,

ich rate Dir, dich gesund zu ernähren, solange wie möglich dich zu bewegen und viel zu trinken! ich hatte rund 30 kg voher zuviel, habe bis jetzt 9kg zugenommen!
Bekam gestrationsdiabetes, das hies komplette ernährung umstellen, aber klappt gut!
Für mich als Schokoladensüchtige half Schokopudding entweder selbst gemacht mit halbfettmilch oder der Reduzierte gekaufte und ich lieb inzwischen Äpfel , so richtig süsse!

Alles gute!
Heike

Top Diskussionen anzeigen