friere ständig und bin müde - Eisenmangel ?

Hallo,

vor 2 Wochen war mein HB-Wert zwar von 14 auf 13,4 gesunken, aber das ist ja immer noch recht gut. Seit Anfang dieser Woche aber friere ich ständig und bin permanent müde. Ich schlafe nachmittags auf dem Sofa ein, wenn unser Sohn, Gott sei Dank, noch einen Mittagsschlaf hält und abends vor dem Fernseher sowieso, sogar im sitzen.

Frage: Könnte das doch Eisenmangel sein ? Soll ich mir mal ne Flasche Kräuterblutsaft besorgen, in der 1. SS bin ich damit um Eisentabletten drum herum gekommen.

Wer kennt das ?

Danke für Antworten.

LG
ruebe74

15. SSW

1

Bei dem Wert kann es eigentlich nicht an Eisenmange liegen.

2

hi,

mir gehts genauso.......aber eisenmangel hab ich nicht.

bin mal gespannt, was hier für antworten kommen.


achja, kräuterblut schmeckt super lecker, kannst aber auch johannisbeersaft oder ähnliches trinkenk.......alles was rot ist enthält für eisen.

lg
yvonne 9.ssw

3

Hallo Ruebe74,

also ich habe extrem von der 6-12 ssw gefroren und ich hätte am liebsten den ganzen Tag verschlafen.....;-)

Mein FA meinte damals dass das völlig normal sei durch die Hormonumstellung, sich viel Blut im Unterleib sammelt, ich 2 Blutkreisläufe zu versorgen habe und dadurch der Blutdruck hin und wieder mal absackt. Dadurch friert man leichter und ist müde.

Meinte da könnte man nicht viel machen - ausser:
den Kreislauf in Schwung bringen durch z.B. Spaziergänge.
Weiter meinte er ich solle versuchen so oft wie möglich sich ausruhen und warm anziehen.....:-)

Vielleicht kommt es ja daher? Würde einfach den FA fragen....

LG
venus37

Top Diskussionen anzeigen