PDA nicht während der Austreibungsphase????

Hallo ihr lieben Mitschwangeren...

Ich habe wieder mal eine Panikattacke und ich hoffe, ihr könnt mir etwas die Angst nehmen...

Gestern bei der Ärtzin wurde festgestellt, das das Köpfchen unseres Babys ca. eine Woche größer ist, als die SS alt ist.
Toll denke ich. Erstgebährende und dann noch ein überdurchschnittlich großer Kopf.

Ich bin sehr schmerzempfindlich und will unbedingt eine PDA! Diese Scheiß-Abgst kriege ich überhaupt nicht mehr in den Griff. Jetzt habe ich mehrmals gehört und gelesen, dass diese direkt während der Geburt gar nicht wirkt... Was nun...
Ich reisse bestimmt von hier bis Jerichow... #schock Dann muss ich genäht werden, kann wochenlang nicht richtig sitzten und och man, alles scheiße... vielleicht sogar Saugglocke oder Zange... Dann der Schnitt, mit der Schere, da unten #heul
Könnt nur noch heulen...

Ich glaube ich hole mir einen KS Termin. Wenn sie bis dahin kommt, dann ists ja ok (Dann ist sie ja noch etwas kleiner) aber ich kann das glaube ich nicht...

Ich laufe lieber zwei Wochen mit Bauch-Schnitt Aua rum, als eine mit "Unten-Genäht und alles Heftig empfindlich" Aua rum....

Hilfe... Bitte beruhigt mich.#schmoll

LG Anika mit Babygirl 34.SSW

1

Ich glaube nicht, das ein KS weniger weh tut. Das wäre das letzte, was ich will. Habe mit meiner Blinddarmnarbe schon so Probleme. Wenn ich mir dann vorstelle, die Narbe über den ganzen Bauch - Nee danke!!!

Mach dich doch nicht sooo verrückt. Das haben doch schon viele vor dir geschafft! Seh es doch positiv, die Ärzte wissen schon, was sie machen und es kommen ja täglich tausende Babys natürlich zur Welt.

Kopf hoch!

Lg
Iris

2

Nur am Anfang einer Geburt wird eine PDA gelegt ,lass Dich nicht verrückt machen wegen US Werten die sind nie korrekt .. Schneiden tut nicht weh und es verheilt auch relativ schnell wieder ... Meine 2. hatte einen größeren Kopf und war bedeutend schwerer und ich bin weder gerissen noch geschnitten worden.. KS würde ich nicht machen wenn es nicht unbedingt sein muß ..Jedes Baby ist bis jetzt rausgekommen und hinterher ist meistens alles schnell vergessen (sonst wäre ich jetzt nicht zum 3. mal schwanger ;-))

3

Hi Anika,

hol mal tief Luft.. beruhig dich.

Eine Geburt bei einer Erstgebährenden dauert im Schnitt bis zu 12 Stunden oder auch länger.
Du hast also lange genug Zeit dir eine PDA legen zu lassen.
Während den Presswehen hast du anderen Sachen zu tun, als still zu sitzen und zu warten, das die PDA wirkt, das dauert schon mal 20min.

Ich habe auch Schiss vor Geburt, vor den Schmerzen. Aber ich möchte keinen KS..wenn es sich vermeiden lässt.
Wir schaffen das!!!

LG Diana 36.SSW

4

Tief durchatmen.
Ja ich weiß von meiner Freundin das es während der Austreibungsphase keine PDA mehr gibt.
Aber.....
Das blöde Huhn hat ja schon 8 Stunden in den Wehen gelegen bis sie sich gedacht hat sie hätte doch gerne eine.
Beim 2. Kind hat sie gleich bei der Einlieferung ins KH danach gefragt.
Also keine Panik, wenn du jetzt denks du hättest gerne eine dann sag das doch gleich wenn du in die Klinik kommst.

5

Huhu!

Nu beruhig dich erstmal. Natürlich wirkt sie während der Geburt, wäre ja übel wenn nicht. Es gibt nur Ausnahmefälle wo sie evtl. vielleicht zu spät gelegt wurde und dann nicht mehr richtig wirkt. Aber Du kannst ja gleich darum bitten.
Und ich kann nur aus erfahrung sagen, wenn die Geburt losgeht, dann ist man da so mitten drinnen, ich war schon fast in Trance. Ich glaube die Angst vorher ist viel schlimmer, als die Geburt an sich.
Versuche es auf Dich zukommem zu lassen.
Ich persönlich hätte mehr Angst vor einem KS.

Lg

19

Hallo angelsgarden...

Ich will eigentlich ja auch lieber eine normale Geburt. Schließlich mussten wir so lange auf unser Baby warten und ich möchte sie dann ja direkt bei mir haben.
Und nicht erst nach Beendigung der OP...

Ich möchte gerne hoffen, dass die Schmerzmittel während der direkten Geburt helfen. Es gibt ja bestimmt auch noch andere "betäubende" Mittel, die während einer Lebendgeburt helfen...

Leider habe ich nur die "Erfahrung" aus einer stillen Geburt. Und da war ich wie in Trance, auch wohl von den starken Mitteln, die mich ruhig stellten und mir die Schmerzen nahmen...

Diesesmal sollte es eigentlich ein schönes Erlebnis werden...

Lieben Gruß und auch für dich alles Gute.

6

Hallo Anika,

also erstmal wollte ich sagen, das das mit den Schätzwerten so eine Sache ist. Aber man kann auch bei einem normal großen Kopf reißen bzw. muss geschnitten werden. Heikki hatte einen KU von 35 cm und ich wurde auch geschnitten.

Aber denke bloß nicht, das es Dir mit einer Kaiserschnittnarbe besser geht. Und was einen WKS angeht, dann mach schon mal das große Geld locker. Die muss man nämlich selbst zahlen. Tut mir leid, aber davon halte ich gar nichts.

Ja, die PDA wird vorher gegeben, unter der Geburt wird das nichts (wegen Wirkzeit usw.).

Also mach Dir keine Gedanken. Da musst Du durch und so ein Schnitt unten verheilt doch wieder und Du wirst ihn später nicht mehr spüren (bei mir ist es zumindest so). Das hat bis jetzt jede Frau geschafft. #pro

Alles Gute für die geburt

LG Denise und Heikki *19.08.08

20

Hey Denise...

Ich möchte eigentlich ja auch lieber eine normale Geburt. Nach der stillen Geburt meiner Tochter Lina am 10.08.07 sollte es diesesmal nur gerne ein schönes Erlebnis werden.

Außerdem möchte ich, nachdem wir so lange auf unser so ersehntes Baby warten mussten, meine Kleine auch sofort auf den Arm gelegt bekommen, und nicht erst nach Beendigung der OP...

Meine Ärtzin hat mir bereits angeboten, einen KS machen zu lassen. Nach meiner Vorgeschichte wäre das überhaupt kein Problem. Also Kosten werden dadurch wohl keine auf mich zu kommen...

Vielleicht habe ich auch durch diese ganze extreme Vorgeschichte eine solche Panik davor...

LG Anika

25

Hallo Anika,

das wusste ich nicht. Da kann ich Dich echt gut verstehen. Ich wünsche Dir von herzen das es für Dich ein schönes Erlebnis wird.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Denise

7

Hallo,

bei war das so, dass die pda während der presswehen nicht mehr nachdosiert wurde. du musst ja "mitarbeiten" und dass kannst du nicht, wenn du beteubt bist. ich fand die austreibung nicht ganz so schlimm wie die wehen und ich bin auch sehr schmerzempfindlich und ein richtiger angshase :-p

danach wird pda evtl nachdosiert zum nähen etc.

und ich konnte trotz riss und nahnt auch schon paar stunden später siten und gehen etc.
ich glaube mit ks ist es nicht ganz so selbstverständlich, dass du einige stunden danach aufstehen kannst. aber wie gesagt, einen ks hatte ich ja nicht.

du schaffst das schon.

LG

8

Während der Austreibungsphase wird dir wohl keiner mehr ne PDA setzen, aber musst ja nicht so lange warten und kannst schon vorher die PDA setzen lassen.

Ich hab auch Panik vor Dammschnitt und Dammnaht. Ein KS würde mich auch nicht wirklich schocken. Denke es hat beides Vor-und Nachteile. Das solltest du dir vorher gut überlegen! Welcher Weg für dich am besten ist, musst du letztlich allein entscheiden. Und lass dir nur kein schlechtes Gewissen einreden, wenn du dich doch für den KS entscheidest.

Gruß B. (29.ssw)

21

Hey Bjerla,
danke für deine lieben Worte.

Ein schlechtes Gewissen bekommt man schon irgendwie, gerade auch, weil es so viele Kaiserschnitt-Gegner hier gibt.

Reinreden lasse ich mir da nicht, genau wie du sagst. Schließlich ist es mein Körper.
Das einzige was mich an einem KS wirklich stört ist, dass man das Baby erst nach Beendigung der OP auf den Arm bekommt...

Ich hoffe, dass sich die Angst noch wieder beruhigt und ich dann mein Baby diesmal gesund zur Welt bringen darf und dann alles gut ist...

Dir auch alles Gute.
Anika

9

hallo

mach dir mal nciht soviele sorgen,es kommt am ende sowieso alles anders.
eine pda wird aufkeinenfall in der austreibungsphase gegeben.denn dann wirkt sie evtl.nicht oder zu spät.
in der wehenzeit wird dir dies gegeben aber später bringt einfach nix.bevor man allerdings zu große panik bekommt kann man sich auch über einen wunsch ks beraten lassen.und es ist ja nun nciht so das der schnitt über den kompletten bauch geht wie hier geschrieben wurde!!!!
ich hatte auch einen ks,war kein wunsch aber ging dann nciht anders.bei meiner tochter wurde auch gesagt sie hätte schon einen großen kopf...und dann???verrechnet!!!
wie groß soll denn der kopf sein??wenn er nur 1 woche weiter "anzeigt"vielleicht bist das auch??oder der kopf wächst dann nciht mehr großartig...es kann alles sein.aber verrückt machen bringt nix.

liebe grüße #blume

22

Hallo Anna,
einen Termin zum Geburtsvorbereitenden Gespräch werde ich mir auf jeden Fall holen.
Mal schauen, was die sagen...

Eigentlich wollte ich es schon gerne versuchen die Kleine auf normalem Weg zu bekommen.
Nach der stillen Geburt meiner kleinen Tochter Lina sollte es diesesmal nur ein schönes Erlebnis werden.

Das Köpfchen war ausgerechnet auf 34+1 - Nur war ich gestern erst bei 32+6
Der Körper ist im Vergleich zum SS - Alter eher etwas kleiner, als normal. Aber mein Mann und ich haben beide große Köpfe, also musste ich da ja schon fast mit rechnen, auch wenn ich bis zum Schluss gehofft habe, dass es nicht so ist...

Deine Lieben Grüße gebe ich nochmal gern zurück.
Dir alles Gute.
Anika

Top Diskussionen anzeigen