kindergeld und im öffentlichen dienst beschäftigt???

hallo zusammen,

ich habe heute von der familienkasse in nrw gehört, dass für beschäftigte im öffentlichen dienst das kindergeld und der kindergeldbonus 2009 dann vom arbeitgeber gezahlt wird anstatt von der familienkasse.

ich bin allerdings keine beamtin, sondern nur angestellte im öffentlichen dienst

hat da jemand erfahrungen mit?

muss der AG das kindergeld dann aus eigener tasche zahlen oder holt er es sich irgendwo wieder?

hat man dadurch vor- oder nachteile? oder wäre es besser, es über den papa ganz normal zu beantragen??

danke schön

VG

1

Hallo!

Ja, das ist so üblich, daß das Kindergeld für die Angestellten im Öffentlichen Dienst über den Arbeitgeber ausgezahlt wird. Das zahlt der Arbeitgeber aber nicht aus eigener Tasche, er verteilt es, denke ich nur. Es entstehen Dir dadurch weder Vor- noch Nachteile (denke ich). Es wird als gesonderter Posten ganz unten auf der Gehaltsabrechnung mit aufgeführt. Davon gehen also auch keine Steuern ab o.ä. Du bekommst die 164,- EUR genauso ausbezahlt als wenn Du sie von der Familienkasse bekommst.
Solltest Du, was hoffentlich nie der Fall sein wird, mal arbeitslos sein, dann mußt Du nochmal einen Antrag auf Kindergeld bei der Familienkasse stellen. Gleiches gilt wenn Du aus dem Öffentlichen Dienst ausscheiden solltest, heißt den Job wechselst.

Viele Grüße, Fanny (15+6)

Top Diskussionen anzeigen