Kochkäse - Essensfrage

Hallo ihr Lieben,

ich esse sehr, sehr gerne Kochkäse. Harzer Käse darf man ja grundsätzlich nicht essen. Aber wie sieht es mit Kochkäse aus? Das wird ja erhitzt?

Und die gleiche Fragen gilt für rohen Schinken, der dann gebraten wird, z. B. für Schinkennudeln. Den müsste man ja auch essen dürfen?

LG
Iris, die Gelüste auf Schinkennudeln hat :-p

1

Hallo!

Habe nachgelesen, dass Listerien ab einer Temperatur von 60 Grad abgetötet würden. Kochkäse dürfte wohl mit höheren Temperaturen hergestellt worden sein. Ich mache meinen selbst und da erhitze ich auch etwas höher... Somit sollte der wohl ungefährlich sein.

Bei Wurst und Fleisch gilt prinzipiell, dass alles, was gut durchgebraten wurde, kein Problem darstellt, z.B. auch Salami auf Pizza.

Mach dir nicht zu viele Gedanken. Mein FA hat z.B. gesagt, dass ihm kein Fall bekannt ist, der sich mit Toxo infiziert hat wg. Salami oder Schinken - und auch in der Literatur habe er da kein Beispiel gefunden. Es besteht halt nur ein Risiko, den Erreger aufzuschnappen, wenn frau diverse Lebensmittel isst. Also nicht soviel Panik machen...

Alles Gute!
Becca

2

Danke für die Info. Ich mache meinen Kochkäse auch selbst. Und da der ja fast kocht, dürfte das mit den 60 Grad also auch geklärt sein #huepf

Sonst mach ich mir auch weniger Gedanken, aber sicher ist sicher.
Hab auch in der Mittagspause gestern ein Salami-Käse-Brötchen gegessen. Man war das lecker!!!!

Wenn ich heute zu Aldi gehe, nehme ich mir Laugenbrötchen mit. Die esse ich super gerne mit Salami drauf ;-)

Ich könnte immer essen, und das jetzt schon :-D

Vielen Dank und liebe Grüße

Iris

Top Diskussionen anzeigen