anti D Spritze selbst bezahlen?

Hallo,


In meiner ersten Schwangerschaft habe ich eine anti D Spritze bekommen (wegen Rh neg.). Damals habe ich einen Rezept bekommen und musste die Spritze selber kaufen.

Heute in meiner zweiten Schwangerschaft wurde mir gesagt, dass ich das nächste Mal wieder eine Spritze bekommen werde, habe aber keinen Rezept bekommen.

Danach zu fragen ist mir eingefallen als ich schon aus der Praxis war.

Wird vielleicht jetzt das anti D von der Krankenkasse übernommen (ich bin gesetztlich versichert)?


wie war es bei euch?

lg:-D

jove

1

hallo,

ich habe die 2 mal bisher bekommen. musste sie beide male selber zahlen.
wird leider immer noch nicht übernommen :-/

lg

4

Hallo!

Ich bin auch rh-negativ und habe 3 Kinder bekommen. Ich musste noch nie eine der Spritzen selber zahlen, die letzte habe ich im Dezember in der Praxis bekommen und musste nicht zahlen und dann habe ich eine im Februar 2009 im Kh bekommen, die war auch kostenlos. Bei mir waren aber auch alle Medikamente die die Schwangerschaft betreffen, von der Krankenkasse zuzahlungsfrei (AOK).
Frag doch mal bei deiner Krankenkasse nach!

LG Sandra mit Emilia 6 Wochen alt

2

Schau mal 3 oder 4 Beiträge weiter unten!!!

Ich musste nix bezahlen. Mein Mann hat die in der Apo geholt und hat keine Zuzahlung machen müssen, da Schwangerschaft

3

he?
selbst zahlen?
also ich hab sie in der ersten schwangerschaft umsonst bekommen und auch jetzt nach der fwu -bekomme sie ein drittes mal in der 32.ssw. ich bekomme sie sofort in der praxis gespritzt und muss daher auch nicht mit nem rezept in die apo. vielleicht ist das von bundesland zu bundesland unterschiedlich.
lg loma

5

Also ich bin auch Rh - ...und war bis jetzt noch nicht in Deutschland beim Arzt erst nächste Woche daher kenn ich mich da auch null aus,..aber mal was anderes man muss sich da selber spritzen? #schwitz#schock

9

nei natürlich nicht.

Bei der nächsten Kontrolle musste ich die Spritze mitbringen, der Artz dann.

6

Also ich hab mittlerweile 2 mal die Anti D bekommen. Einmal im KH und einmal beim FA und ich musste sie beide male nicht zahlen sondern habe ein Rezept bekommen !

7

Hallo,

ich habe bei vier Fehlgeburten und zwei gut verlaufenen Schwangerschaften inkl. Rhesogam nach der Geburt noch NIE was gezahlt - egal, ob im Krankenhaus oder beim Frauenarzt.

Habe ich auch vorher noch nie gehört, dass jemand die Spritzen selbst zahlen musste.

Viele Grüße, Alex

8

Hallöchen!

Also ich hab in meiner 1.SS (vor 2,5 Jahren) auch diese Spritze bekommen, weil ich auch rhes-neg. bin. Die erste Spritze habe ich in der 28.SSW direkt bei meiner FÄ bekommen und dann noch eine, einen Tag nach der Geburt im Krankenhaus. Auch dieses mal habe ich die Spritze vor 2 Wochen (28.SSW) in der Praxis bekommen... und keine einzige bis jetzt selbst bezahlt!

Hab auch noch nicht gehört das man die selber bezahlen muss od. Rezept dafür braucht und erst recht nicht das man sich die selber spritzen muss/sollte.

Verstehe ich nicht! #kratz

LG und schönen Abend
Anita

Top Diskussionen anzeigen