welche salbe bei neurodermitis, die auch wirklich hilft?

sollte natürlich gut helfen und dem baby nicht schaden..

danke euch

LG
boom #herzlich

1

Hallo!
Ich war zu Beginn der SS schon damit beim Hautarzt. Er hat mir Prednisolon 2,5 % aufgeschrieben. Super sag ich dir. Es schadet dem Kind nicht und es hilft wirklich. Mir lief damals das Blut die Augen runter, so schlimm wars. Damit gings endlich weg. Dann Bodylotion EUBOS UREA 10% als Grundpflege.
Fürs Gesicht als Grundpflege gibts die auch.

LG und gute Besserung

Jenni mit Baby, 34. SSW

2

Hallo,

sprich dich mit deinem Hautarzt ab. Kortison sollte man gerade im 1. Schwangerschaftsdrittel vermeiden, danach kann in Absprache mit dem Arzt medikamentös behandelt werden. Von verschreibungsfreien Kortisonsalben aus der Apotheke solltest du aber Abstand nehmen oder zumindest sicherheitshalber vorher FA und HA befragen.

Ansonsten kannst du dich in der Apotheke beraten lassen, in vielen Apotheken sind auch ab und zu Kosmetikerinnen da. Lass dir Proben mitgeben, dann kannst du rausfinden, was hilft. Ich benutz die Cold Cream von Avène, jetzt nach 3 Tagen sind die starken Rötungen schon so gut wie verschwunden und die Haut wird auch langsam wieder weicher (also weniger Sandpapier-mäßig ;-) ).

LG seelenkind

3

hallo,
versuch mal Bedan Salbe.
Meine Schwester hatte jahrelang Stellen an der Hand (allerdings weiß ich nicht, ob es wirklich Neurodermitis war, sah aber so aus), die sie nie weg bekam. Die Bedan Salbe hat total geholfen. Und e steht auch drauf, das man die bei Neurodermitis nehmen kann.
LG
olegre

4

Also mir hat die Creme von Betan sehr gut geholfen, ist rein pflanzlich und schadet auf keinen Fall dem Baby.

Übrigens kann es auch passieren, dass während der Schwangerschaft etwa ab dem 2. drittel die Neurodermitis sich verbessert bzw. gar verschwindet.

So war es bei meinem ersten Kind so, hielt dann sog. ein ganzes Jahr noch an bis es an kleineren Stellen leider wieder aufbrach. Nun hoffe ich noch dass bei kind nr. 2 dies ebenfalls der Fall ist.

Liebe Grüße

Daniela

5

Meine FÄ hat mir eben ein Rezept für eine Apotheken-Anmischung mitgegeben, die Salbe kann ich erst morgen abholen...
Ich bin Neurodermitiker, hatte das wo weit gut im Griff, durch die SS blühe ich wieder und würde trotzdem nicht einfach eine Kortisonsalbe nehmen.

6

danke euch, ihr seid echt spitze.. werde mir ein paar vorschläge von euch im netz mal anschauen, bzw. darüber lesen..

danke nochmal #herzlich

7

Hallo boom,

ich hatte auch lange Zeit mit sehr ausgeprägter Neurodermitis zu kämpfen.

Habe ein paar Dinge, die mir gut geholfen haben:

1. Bedan Creme - 1. pflanzlich, 2. gut rückfettend
2. Epogam 1000 Kapseln - sind nicht grad billig (APotheke), aber die auf Dauer genommen, haben mir eigentlich die Neurodermitis komplett vom Hals genommen. Das ist reines Nachtkerzenöl in Kapselform, das kannst notfalls sogar Babys unter den Brei mischen (sollte das mal nötig sein) oder dir selbst, fallst es so nicht magst...

Innerhalb von 3 Monaten hat sich mein komplettes Hautbild verändert und ich konnte dann die Dosis runternehmen und brauche heute gar nichts mehr, weil ich es komplett los habe.

Vielleicht ist es ja auch bei dir einen Versuch wert.

LG und alles Gute
venussternchen 31. SSw

8

rosatum (glaube das schreibt man so) von wala.

is homöopathisch und darf auch bei den ganz kleine bei neuro verwendet werden ...

lg
me

Top Diskussionen anzeigen