Kurzer Gebärmutterhals, ca 2 cm,wg. Koni jetzt 12.SSW

Hallo ihr Lieben,
mich würde mal interessieren, ob es hier noch jemanden mit meinem Problem gibt, der mir seine Erfahrungen mitteilen kann.
Während der SS meines 1. Sohnes 2006 wurde bei mir der Verdacht auf Gebärmutterhalskrebs festgstellt. Eine Gewebeprobe beim Kaisrschnitt bestätigte das und 5 Wochen nach der Geburt wurde eine Konisation gemacht. Der Prof. sagte mir damals,es war schnellwachsend und sie haben reichlich Gewebe entfernen müssen, ich könne aber weiter Kinder bekommen. Meine Frauenärztin sagte mir,beim Eintreten dieser SS dass mein Gebärmutterhals gerade noch knapp 2 cm hat und es sein kann, dass ich mich viel schonen muss. Da ich jetzt Angst habe, es könnte zu Komplikationen kommen, würde ich gerne Erfahrungen von jemandem mit ähnlichem Krankheitsbild hören.
Vielen Dank
Silke
Mich

1

Hatte im Feb. 2008 auch eine Koni, bin nun SS in der 35 SSW. und GMH war von anfang an bei 2 cm bis heute!!! musste zwar viiiiiiieeeel liegen aber es ging bis jetztalles gut...

2

Hi Silke!

Ich hatte 1 Jahr vor meiner Schwangerschaft auch eine Koni. Ich bin jetzt 33 SSW u. mein GMH ist 1,5cm u.das schon seit 3 Monaten. Hatte zu Beginn der SS auch 2cm. Als der GMH sich verkürzt hat habe ich im Kh die Lungenreifespritzen bekommen (da ich auch vorzeitige Wehen dazu bekam) u. ein BV, seitdem ist absolutes schonen bei mir angesagt. Viel liegen...
Meine Ärztin meinte ich soll mich mal drauf einstellen das mein Kleiner zu früh kommt. #schmollAls ich letzten Fr. beim Arzt war hieß es schon, wer weiß ob er nicht noch überfällig wird:-) Hat wohl keiner mit gerechnet das ichs bis hierher schaffe u. da seit Wochen keine Wehen o. Verschlechterung zu sehn ist, wird es wohl noch bißchen dauern#huepf
Meine Ärztin meinte, das bringt echt die Ruhe. Ist zwar manchmal echt langweilig, aber man weiß ja wofür. Bei mir ist es das erste Kind, stell mir das mit dem Schonen mit einem Kind nicht so einfach vor.

Ich hoffe mal das sich bei Dir Dein GMH nicht weiter verkürzt, dann ist doch alles supi. Muß ja nicht zwangsläufig sein.

Viel Glück#liebdrueck

3

:-)hi Silke,

ich hatte das im Nov 2003, sieben Wochen nach der Geburt und bin nun wieder schwanger!

Ich war nun noch nicht beim FA, kann mich nur noch daran erinnern, daß FA damals meinte, es könnte evtl. Schwierigkeiten aufgrund der Vernarbungen geben ( soweit vorhanden ) und das sich der Muttermund dann eben nicht so schön öffnet.

An alle Antworten hier:Habt Ihr da auch schon mal was von gehört???

Also, so hab ich das jetzt in Erinnerung.... ich bin schon beruhigt, daß die 2 Antworten hier vor mir zeigen, wie lange man durchhalten kann.

Liebe Grüße:-)

finnlay

4

Eine Freundin von mir hatte das auch und Ihr Baby kam im September zur Welt..

5

Hallo Silke,

nach meiner Schwangerschaft 2006 hatte ich Anfang 2007 auch eine Koni. Bevor ich in Narkose fiel, hörte ich die Ärtzin sagen, dass es schon recht schlimm aussehe.
Nach der Narkose teilte man mir mit, dass man mehr Gewebe als gedacht entfernen musste.

Jetzt bin ich wieder schwanger und bin ständig in Sorge. Ich habe den Gmh vermessen lassen und er hat eine Länge von 3,9 cm #schock. Also wie das passieren konnte. Mein Gmh ist also ganz normal lang. Entweder er war vorher unnormal lang, oder er ist gewachsen, naja oder sie hat sich vermessen. Ich weiß es nicht. Auf meine Bedenken weger der Vernarbung, reagierte meine Fä gelassen. Ich solle mich deswegen nicht sorgen. Gut, ich versuchs...

Also Erfahrungen hab ich keine, aber die gleichen Ängste #liebdrueck.

Alles Liebe #blume, wird schon schiefgehen

Kati

Top Diskussionen anzeigen