An Schwangere mit Vorzeigen Wehen

Hallo ihr Lieben mit#schwanger

hätte gerne ein par Erfahrungsberichte von Schwangeren die viel zu frü Wehen bekamen,
wie habt ihr das gemerkt und wie hat sich das angefühlt?Was wurde dann dagegen gemacht ?
Ich weiß es ist immer unterschiedlich aber es Interessiert mich;-)

Freue mich auf eure Antworten und bedanke mich schonmal bei euch#herzlich

lg lanchen 27. woche

1

Hallo Lanchen,

ich hatte letzte Woche Wehen.
Also wie die sich angefühlt haben...ich weiß nicht recht, mir fiel einfach auf, das ich dauerhaft nen ganz harten Bauch habe, mein KReislauf schlechter war, mein Krümel sich nicht viel bewegt.
Außerdem hatte ich an verschiedenen Stellen des Bauches ein Ziehen, anfassen konnte ich meinen bauch da gar nicht, das brannte total.

Bei mir wurde nichts gemacht, bzw ich sollte eigentlich erst da bleiben, hab den Doc aber überredet, heim zu können. MEin MuMu war zu, GMH nicht verkürzt, daher keine wirkliche GEfahr.
Bei mir hat geholfen, das ich morgens mein L-Thyroxin genommen habe, ne Stunde später die Folsäure und erst dann, 2 Std später das Eisenpräparat. Dadurch gings weg!
Eisen kann auf den Darm schlagen und noch mehr, wenn mans mit anderen Medis nimmt und durch die VEstopfungen hatte ich Wehen.
VErstopfungen hab ich wzar immer noch, aber ich vertrag die Medis jetzt besser.

L.G.

Haruka 26.SSW

2

hallo,

ich hatte ungefähr seit der 25 SSW immer wieder leichte Wehen. Mein Bauch wurde immer wieder hart und ich hatte ein Ziehen im Rücken. Mir wurde Magnesium gegeben und ich hab mich schonen müssen. Bei jeder Untersuchung wurde mir gesagt, dass mein kleiner mit Sicherheit früher kommen wird. Heute wäre der Geburtstermin und es tut sich rein gar nichts.

lg

3

na das ist ja was, soo früh Wehen und dann wo es soll tut sich nichts#augen;-)
Hoffe für dich das es bald kommt, denn man ist ja eh am Ende schon sehr ungeduldig.

4

Das hätte ich schreiben können ;-)

Hatte in der 24. SSW vorzeitige Wehen. Starkes Ziehen im Rücken, blutiger Ausfluss etc.

"auf jeden Fall" kommt die Kleine früher... Jaja ist klar *lach* - wir hätten heute ET und es tut sich rein gar nichts mehr ;-)

5

Hallo!

Ich hatte in der 24. SSW frühzeitige Wehen im 5 Minütlichen Abstand. Sie verkürzten den Mumu von 5 auf 1,7 cm.

Gefühl:

Bauch wird hart, bäumt sich nach oben auf, ziehen und Druck nach unten, Gefühl, mir blieb die Luft weg.
Anschließend Harndrang.


Zwischen den Wehen:
Kind total aktiv, als würd es streiken...


Erste Maßnahme:

Kreißsaal, Wehenschreiber --> je nach dem wie ausgeprägt und häufig die Wehen sind gibts auf ärztliche Anordnung sofort ein Gegenmittel. In meinem Fall war es eine Infusion mit Wehenhemmer ( Tokolyse).
Je nach dem kann verschieden hoch dosiert werden. Bei mir reichte eine leichte Dosierung.

Nach 3 Tagen Tokolyse hatte sich mein Mumu wieder auf 3,9cm verlängert.

Ursache der Wehen in meinem Fall:
2 verschiedene Keime die eine Vaginalinfektion ausgelöst haben! ( Bin viel schwimmen gegangen)?!?!!?

Therapie:
Magnesium
viel schonen und liegen
Antibiotikum über mehrere Tage--> anschließend bis jetzt keine Wehen mehr gehabt!!

Lg
Jenni mit Laurenz, 29. SSW



6

ab der 20. ssw etwa beginnt die gebärmutter mit ihren übungswehen, die sog. "braxton-hicks-kontraktionen".
das ist normal und gut so, schließlich muß die gebärmutter am tag der geburt trainiert sein, damit sie die mehrstündige geburtsarbeit leisten kann.
man spürt die wehen typischerweise als hartwerden des bauches, ziehen, manchmal bleibt sogar die luft weg.

diese wehen steigern sich über den tag, sind abends und nachts am häufigsten und lassen bis zum morgen dann wieder nach.

vor der 30. ssw gelten bis zu 3 kontraktionen pro stunde, nach der 30. ssw bis zu 5 kontraktionen pro stunde als normal.

zur beruhigung: frühgeburten werden weder durch übungswehen noch durch veränderungen der cervixlänge verursacht, sondern fast immer durch schwerwiegende erkrankungen der mutter und/oder des kindes und durch infektionen. diese sind u.a. erkennbar am veränderten ph-wert der scheide.

Top Diskussionen anzeigen