Erfahrungsberichte dritte Schwangerschaft?

Hallo ihr beneidenswerten (?) Kugelbäuche!

Bei mir ist der lange bezweifelte, jetzt sich verfestigende Wunsch nach einem dritten Kind echt akut geworden. Geplant ist, ab Frühjahr die Verhütung wegzulassen.
Trotzdem packen mich jeden Tag die großen Zweifel. Vielleicht könnt ihr mir mal ein bisschen Mut schicken, aber auch gerne kritische Anmerkungen (ich will mich ja seelisch und moralisch vorbereiten ;-)).

Habt ihr arge Beschwerden in der dritten SS? Oder ist man eh so gelassen beim dritten, das alles nebenbei läuft? Habt ihr manchmal Panikattacken bei der Vorstellung, wie es mit dreien wird? Meine beiden Kinder sind jetzt knapp 2,5 und knapp 5 Jahre alt und eigentlich aus dem Gröbsten wirklich raus. Das heißt, einerseits gäben wir den Luxus auf, den wir gerade nach den anstrengenden ersten Jahren soo geniessen (alleine harmonisch spielende Kinder im Kinderzimmer, während ich Kaffee trinke, Durchschlafen, Kinder ziehen sich alleine an, essen halbwegs ordentlich usw.usw.). Andererseits kann ich hoffen, dass ich dadurch auch entspannter mit dem dritten wäre (weil die beiden Großen so pflegeleicht sind), aber das kann sich ja auch alles nochmal ändern, wenn ein neues Familienmitglied im Anmarsch ist.

Würde mich sehr über eure Antworten freuen, wie es euch so geht mit der Entscheidung!!
#danke

Anne

1

Hallo Anne.
ich bin momentan mit dem 3. Kind schwanger bin gerade in der 8. Woche und kann nicht behaupten das des so neben bei läuft. Meine Große ist 5 Jahre und die Kleine 20 Monate. Mir ist momentan endlos schlecht so das ich mich nicht wirklich um Kinder und Haushalt kümmern kann bin also ständig auf die Hile meiner Mama angewiesen. Die Große versteht es ganz gut das es momentan nicht so geht wie sie will die Kleine allerdings net. Also für mich is es schon anstrengend, zumal ich auch noch nen Bluterguss in der Gebärmutter habe und mich eben schonen soll. Geht aber auch nicht immer den so normale Sachen wie die Kleine in den Kindersitz oder Hochstuhl heben lassen sich eben net vermeiden. Die entspannteste ss hatte ich wirklich beim 1. Kind
LG Jenny

5

Liebe Jenny,

das klingt ja nicht so gut... Ich hoffe für dich, dass es zukünftig besser wird. Bei meinen ersten beiden Kindern war ja der Abstand auch so kurz. Das zehrt dann schon stärker, denke ich. Nun ist ja meine zweite Tochter schon jetzt fast 2,5, ist trocken, steigt alleine Treppen und muss kaum noch getragen werden, wenn das Baby käme, ist sie schon über drei Jahre, da ist alles etwas anders. Spezielle Belastungen, wie dein Bluterguss kann man ja nie vorher sehen. Bei mir schwebt noch die Angst vor einer weiteren Babyneurodermitis, das hatten beide sehr stark. Aber irgendwie sorgt die Natur dafür, dass man das Unangenehme schnell verdrängt. Danke für deine offene Antwort und alles Gute für dich!
Anne

2

wir haben uns ein drittes mal für das große "abendteuer" entschieden. und es ist sooo spannend, fast wie beim ersten zwerg. die beiden großen (4 und 6) sind auch aus dem gröbsten raus und klar ist es schön wenn man durchschlafen kann oder in ruhe einen kaffee trinken kann. aber als mein zweiter sohn geboren wurde war der erste gerade 2 jahre und es war alles sehr turbulent. damals fragte ich mich obs richtig war. heute würde ich es wieder so machen, denn der altersabstand ist klasse. und was ich in der manchmal chaotischen zeit gemeistert habe, habe null unterstützung von aussen, lässt mich dafür heute schmunzeln. denn so chaotisch wirds wohl beim 3. nicht werden, eben weil die großen größer sind und selbstständiger. und sie freuen sich riesig auf das baby, sie erzählen jeden tag davon obwohl noch ni mal was zu sehen ist. ich freu mich tierisch und kanns jetzt schon mehr genießen als bei meinem 2. sohn...

lg katja

6

Hallo Katja,

das spricht ja immerhin dafür, den Abstand ruhig noch etwas rauszudehnen... andererseits sitzt mir auch das Gefühl im Nacken, dass die Harmonie am größten wird, wenn alle Kinder nah beieinander sind... Hmmm... auf jeden Fall DANKE für den mutmachenden Bericht und alles Gute!
Anne

3

Hallo!
Dies ist meine 4#schwangerschaft ,und ich muss sagen ich bin viel ruhiger und gelassener.Meine 3#schwangerschaft war genauso,und die Geburt war auch gar nicht schlimm.Weil ich den schmerz ja kannte,und ich wusste was auf mich zu kommt.Ich wollte (auch) unbedingt noch ein 4.Kind haben,und es hat nach paar Monaten auch geklappt.Meine Kinder sind alles 3 Jahre auseinander,und ich muss sagen es läuft alles wunderbar:-D...Wünsch dir aufjedenfall alles Gute,und viel Glück#klee....Liebe Grüße,Nicole mit ihren 3 Mäusen und #babygirl im Bäuchlein 20SSw

7

Auch dir vielen Dank und alles Gute für Nr. 4, ich ziehe echt den Hut!!!

4

Hallo Anne,

ich bin gerade mit dem dritten Jungen in der 28. SSW. Meine großen Jungs sind 5 und fast 3 Jahre alt. Mir geht es auch so wie dir. Es ist zwar schon anstrengend mit den beiden (Schwimmkurs, Kinderturnen, Musikschule, verabredungen mit Freunden), aber nicht mehr in dem Maße wie bei Babys. Vor allem die ruhigen Nächte genieße ich sehr oder dass am Wochenende beide auch mal länger schlafen bzw. in ihrem Zimmer spielen ohne ständig betüttelt zu werden. Und man kann auch schon richtige Unternehmungen machen (Wandern, Ski/Schlittenfahren, Schwimmbad etc.).

Meine Schwangerschaft läuft tatsächlich so nebenher, wobei ich abends oft ziemlich geschafft bin und früh auf dem Sofa einschlafe.

Aber wir freuen uns schon sehr auf unseren neuen Zuwachs und auch vor allem der Große freut sich schon riesig auf seinen Bruder - ich denke, er kann da schon richtig mithelfen. Bei seinem anderen bruder war er dafür ja doch noch zu klein.

ich gehe eigentlich fest davon aus, dass auch der dritte relativ pflegeleicht wird, man ist ja selbst auch entspannter und das überträgt sich (hoffentlich) auf den Nachwuchs.

Und mal ehrlich: das erste jahr geht so schnell rum und dann hat man bald schon drei Kinder, mit denen man richtig was unternehmen kann und einem den alltag erhellen - das ist doch super, oder?
Ich muss natürlich eingestehen, dass wir die Oma am Ort haben und die anderen Großeltern zwar 2h mit dem Auto weg wohnen aber auch gerne und oft zu Besuch kommen. So ein bißchen familiäre Unterstützung ist bei 3 Jungs schon gut, denke ich...

ich hoffe, ich konnte dich in deinem Entschluss bekräftigen und wünche dir alles Gute,

Janna



8

Wow, drei Jungs! Ich hoffe insgeheim auf ein drittes Mädel, da kennt man sich aus ;-)).
ich finde, du hast ganz genau und wunderbar beschrieben, wie es in mir aussieht! Wenn man zwei so Prachtexemplare hingekriegt hat, kann man einfach nicht drauf verzichten, zu schauen, wie das Dritte wohl gerät!! ;-)
Alles Gute für euch!
Anne
P.S. Wir haben leider keine Großeltern direkt in der Nähe, aber im Umkreis von 100km und die kommen auch, wenn Not am Mann ist (allerdings findet die Schwiemu die Idee mit dem Dritten nicht so toll...#schmoll). Außerdem ziehen wir zu meiner Freundin ins Haus, deren Kinder mit unseren befreundet sind und die auch grade ihr drittes bekommt, da kann man sich bestimmt gegenseitig gut entlasten!

9

Hallo,

ich bin mit dem dritten Jungen in der 34. SSw.

Diese Schwangerschaft ist von allen die schwerste...

ich hatte bereits Frühwehen und habe auch schon die Lungenreife fürs Baby bekommen...

Gott sei Dank haben sich die Frühwehen schon wieder verabschiedet und nun bin ich etwas entspannter...

Ich hatte anfangs starke Übelkeit, Sodbrennen - ist aber auch weg...allerdings tun mir jetzt die Beine sehr weh, mein Rücken quält mich und ich bin nach 10 Min. laufen schon fix und alle...

all das war bei den ersten beiden Schwangerschaften gar nicht der Fall...

allerdings weiss ich auch, dass das alles bald wieder vorbei ist.

Meine Jungs haben eine grossen Altersunterschied:
Der Grosse ist schon 15 - der geht fast immer schon seine eigenen Wege und wirklich pubertär ist er nicht...bin froh, dass er im Grossen und Ganzen vernünftig ist...

der Kleine wird im März 8....auch er ist relativ pflegeleicht und freut sich schon sehr auf seinen Bruder...

Na ja . man sagt ja, bei dem Alterunterschied sind die Kids wie Einzelkinder...

ich lass mich überraschen, wie es wird, wenn der Kleinste da ist....

lg kathathom mit babyboy 34. ssw

Top Diskussionen anzeigen