Gestern FÄ-Termin mit Nackenfaltenmessung

Hallo zusammen,

ich möchte einfach mal kurz berichten, weil die NFM ja öfter mal Thema ist.

Also nach langem hin und her haben wir uns dann doch dazu entschlossen die Nackenfaltenmessung durchzuführen oder besser durchführen zu lassen. ;-)

Die Entscheidung fiel mir nicht einfach, weil ich nicht wirklich wusste, was ich dann mit einer eventuell schlechten Nachricht hätte anfangen sollen. Auf der einen Seite glaube ich nicht, dass wir uns ein behindertes Kind erlauben können. Aber auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob ich eine Entscheidung zum Abbruch fällen könnte. Ich erkenne zwar auf den Bildern vom US nicht wirklich etwas, aber da sind Arme, Beine und ein Kopf. Und ich habe ein kleines Herzchen rasen sehen. Entsprechend schlecht ging es mir gestern auch, aber ich wollte die Untersuchung, weil mir der Zeitraum bis zum nächsten US einfach zu lang ist.
Also war gestern die NFM angesagt. Ergebnisse oder besser (wie ich hier gelernt habe) die Wahrscheinlichkeitsrechnung für Trisomie erhalten wir in ca. 1 Woche. Aber die Ärztin hat gesagt, dass eine Nase zu sehen ist und damit eine Trisomie ausgeschlossen werden kann. Außerdem konnten sie wohl Händchen an den Ärmchen sehen und an einer Hand sogar 5 Finger zählen. Die andere Hand hat Krümel wohl nicht gezeigt. Wir sind jetzt bei 13+1 bzw. heute bei 13+2. Die Ärztin hat ihr Kreuzchen bei "zeitgerechte Entwicklung - ja" gemacht. Ich bin richtig froh und hoffe so sehr, dass alles gut geht. Unser Krümel ist jetzt wohl ca. 9 cm groß, bei einer SSL von 6 cm. Auf dem US-Bild kann ich natürlich wieder kaum etwas erkennen, vor allem auch weil es eine Draufsicht auf den Kopf ist. Kosten wird uns die NFM 130 €.

Total enttäuscht bin ich von der mangelnden Sorgfalt der FÄ bzgl. des Mutterpasses. Zum Beispiel hat sie im Katalog A "Anamnese..." nichts eingetragen, dementsprechend natürlich auch nicht, ob es sich um eine Risikoschwangerschaft handelt oder nicht. Ich weiß ja nicht, aber ich finde diese Angaben sehr wichtig. Bei der Terminbestimmung hat sie auch einfach mal gar nichts eingetragen. Im Gravidogramm steht auch nicht das meiste. Gerade Datum, Gewicht, SSW, Blutdruck sind Eintragungen und bei "Sediment ..." sind alle 4 Punkte nicht nachweisbar. Bei "Hb (Eryl) ist oben links in der Ecke irgendetwas, das könnte ein Strich, Kreuz oder auch Stern sein, aber vielleicht hat sie an der Stelle auch nur ausprobiert, ob ihr schreiber funktioniert. Unter Sonstiges/Therapie/Maßnahmen steht:
WT-M. könnte auch NT-M. heissen. Also wenn dazu jemand einen Tipp hat, würde ich mich über Info freuen.

Bei der Dokumentation hat sie sich mal Mühe gegeben und alles ausgefüllt bzw. angekreuzt. Hier sieht alles gut aus. Keine Ahnung habe ich was "Intrauteriner Sitz" bedeutet, angekreuzt ist ja. Und was eine Konsiliaruntersuchung ist weiß ich auch nicht, angekreuzt ist, dass sie nicht veranlasst wird. Bei Biometrie-Bemerkungen steht wieder etwas: NT 1,3 und dahinter ein Gekrickel. Könnte das vielleicht bedeuten, dass die Nackenfalte 1,3 ist??? Weil dann könnte das Gekrickel ja vielleicht mm sein und Milimeter bedeuten.

Dann ist mir noch aufgefallen, dass bei meiner Kollegin zu dem Zeitpunkt im Mutterpass schon eine weitere Serologische Untersuchung eingetragen ist. Es ist "Nachweis von Chlamydia trachomatis-Antigen aus der Zervix". Ich muss sagen, dass ich diese Untersuchung auch noch nicht gegoogelt habe. Könnt Ihr mir sagen, um was für eine Untersuchung es sich hier handelt? Ist es eine Regel- oder Zusatzuntersuchung? Was sagt das Ergebnis aus? Ist es ratsam diese durchzuführen, wenn es sich nur um eine Zusatzuntersuchung handelt?

Entschuldigt bitte dass es so ein Roman wurde. Und entschuldigt bitte, dass aus meinem Infobeitrag wieder irgendwie ein Fragebeitrag wurde - eigentlich wollte ich ja mal etwas schreiben, aus dem vielleicht andere Informationen ziehen können.

LG Mirko

PS: Das aktuelle US-Bild werde ich am WE in die VK packen.

1

huhuuu, ich habe deine/eure geschichte ein wenig mitverfolgt und weiß daher, was ihr durchmachen musstet. meinst du nicht, dass es langsam an der zeit ist die schwangerschaft gemeinsam mit deiner frau zu genießen statt dir immer neue fragen zu stellen? die frauenärztin weiß schon was sie tut und wann welche untersuchungen gemacht werden sollten oder nicht. wenn nichts zum thema risikoschwangerschaft eingetragen ist, dann wirds auch keine sein. versuch etwas lockerer zu werden. klar ist die zeit zwischen den untersuchungen lang, aber da müssen wir alle durch und solange deine frau keine beschwerden hat und es ihr gut geht ist mit sicherheit auch alles in ordnung.

hat deine frau eigentlich dieselben sorgen und ängste? es ist ja schon ungewöhnlich, dass der mann der part ist, der sich über alles informieren möchte und sich millionen fragen stellt. ehrlicher weise muss ich auch sagen, dass mich die aussage "Die Entscheidung fiel mir nicht einfach, weil ich nicht wirklich wusste, was ich dann mit einer eventuell schlechten Nachricht hätte anfangen sollen. Auf der einen Seite glaube ich nicht, dass wir uns ein behindertes Kind erlauben können" nach eurer vorgeschichte doch etwas wundert. eine behinderung muss heute nichts schlimmes mehr sein. damit verurteile ich dich keineswegs, aber ich wunder mich einfach nur. ihr wünscht euch solange schon ein kind und dann denkst du über sowas nach...hmmm...aber jeder tickt nunmal anders.

wünsch dir alles gute und versuch mal die sache etwas lockerer anzugehen. bisher ist alles gut und deine frau ist aus dem gröbsten raus.

lg und alles gute ladyqueen 17. SSW

2

Hallo Mirko,

also ich gehe davon aus, dass das gekritzel NT-M heißt...das wäre dann die Nackentransparenz-Messung gewesen. Und NT 1,7mm heißt, dass die Nackenfalte 1,7 mm tief ist und soweit ich weiß ist alles was unter 2,5 mm ist im Normbereich.

Chlamydia...scheint auf die Untersuchung nach einer Chlamydien Infektion hinzuweisen. D.h. die Freundin deiner Frau hatte schon mal eine Chlamydien Infektion. Das kannst du ja mal googeln. Ich habe diese Untersuchung zusammen mit dem Test auf Toxoplasmose als Zusatzuntersuchung bei meiner Frauenärztin machen lassen.

Aber ansonsten hört sich doch alles super gut an und ihr solltet euch nicht so einen Kopf machen und viel mehr genießen.

Viele liebe Grüße und eine schöne Kugelzeit noch...

Anke30 (+ Krümel #ei 11+3)

Top Diskussionen anzeigen