Menthol und Eukalyptus in der Schwangerschaft

Hi Leute,

ich habe mal eine, sehr doofe, Frage. Ich habe nun schon öfters gelesen das Menthol und Eukalyptus in der Schwangerschaft nicht gut sei. Da meine Nase aber leicht verschnupft ist, benutz ich im Moment von Tempo Menthol und von Tempo sanft und frei Taschentücher. Sind die auch nicht gut? Kann sein, dass ich zu übervorsichtig bin, aber bin mir nun echt nicht sicher, wie es ist, wenn ich es direkt einatme.

Vielleicht benutzt ja noch jemand diese Taschentücher und kann mich beruhigen :).

LG

Shila #herzlich

1

Morgen,

also Menthol und Eukalyptus sind kein Problem in der Schwangerschaft!
Kannst auch ein Erkältungsbad nehmen, passiert nix!

LG Kerstin #blume

2

Ich benutze seit es mir ständig übel ist Pfefferminzöl!
Hilft auch bei Kopfschmerzen, hab nämlich ab und zu mal Migräne... ich denke besser als dann Tabletten zu nehmen ist es auf jeden Fall!

Warum soll es denn nicht gut sein??

3

hallo,
manche ätherische öle soll man nicht nehmen während der SSW. aber da geht´s eher um wehenauslösende öle. in dem buch "hebammensprechstunde" steht sehr viel zum thema ätherische öle. also da steht : kontraindikationen für äth.öle in der SSW: Eisenkraut, Kampfer (auch in manchen Erkältungssalben und Bädern!!), Nelke, Ingwer, Zimt: wehenauslösend
Rosmarn, Ysop: blutdrucksteigernd
Thymian, Majoran: blutdrucksenkend
Für Kinder im 1.Lebensjahr ungeeignet: Minze, Eukalyptus, Kampfer
auch bis zum 4.Lebensjahr für Kinder kein Kampfer und Minze

So, ich hoffe das hilft weiter. Mach dir über Taschentücher keine Sorgen. Wenn Nase verstopft, nehm ich immer Meerwassernasenspray, das hilft auch super. Meine FÄ meinte man darf auch Säuglingsnasenspray benutzen, aber ich war da immer vorsichtig. Wenn´s nicht ganz schlimm ist, würd ich es mit Hausmittelchen probieren.
lg
lola

Top Diskussionen anzeigen