Ärger mit Zahnfleisch... vielleicht ein Pilz oder so was?

Hallo liebe Kugelbäuchis #freu,

ich hab heute mal eine Frage zum Thema Mundhygiene:

als ich ganz zu Beginn meiner Schwangerschaft einen regulären Kontrolltermin bei meiner Zahnärztin hatte, sagte sie, ich müsse während der Schwangerschaft noch mehr als sonst auf Mund- und Zahnhygiene achten (insbesondere auf mein Zahnfleisch), weil die körpereigene Abwehr in der Schwangerschaft nicht so gut sei wie sonst.

Schön und gut. Ich also immer brav die Beißerchen geschrubbt und Zahnseide und Mundspülung und, und, und...

Also wirklich ganz artig #bla.

Und seit zwei Tagen hab ich am Oberkiefer eine Stelle im Zahnfleisch, die schmerzhaft ist. Gestern Abend hatte ich da so einen weißlichen Belag drauf, der ließ sich aber ganz einfach wegputzen. Heute morgen war er wieder da, aber die Schmerzen sind weniger geworden.

Sollte ich deshalb mal zum Zahnarzt gehen? Ist das vielleicht ein Pilz oder so was ähnliches? Oder geht das auch von allein wieder weg? Hattet Ihr auch schon mal so was?

Und wenn: zu welchem Arzt soll ich? Zahnarzt oder Hausarzt?

Danke für Eure Erfahrungen, alles Liebe,

Claudia + #ei (19. SSW)

PS: Meine Zähne sind seit ich schwanger bin SEHR schmerzempfindlich geworden. Bei Süßem, bei Heißem, bei Kaltem, bei zu heftigem Putzen usw. Kennt Ihr das auch? Geht das nach der Schwangerschaft wieder weg?

1

Hallöchen,

hört sich für mich an, als wenn dort eine eine kleine Wunde ist und du das neu gebildete Zahnfleisch wegputzt #kratz

Würde aber auf jeden Fall mal zum ZA und es abklären lassen.

LG,
kecke + Bauchmaus (22. SSW)

2

hallo claudia,

ich habe das problem mit dem zahnfleisch in meiner ersten ss ganz schlimm gehabt (war jeden monat deswegen beim zahnarzt) und diesmal auch wieder ein bisschen. nee, ein pilz ist das nicht. durch die ss-hormone wird auch das zahnfleisch ganz weich und wabbelig. du musst mal langsamer machen mit der zahnseide, entweder ganz vorsichtig oder einfach mal nur ein- zweimal die woche, das langt auch. mach ich jetzt auch, bei mir blutet es schon beim zähneputzen jeden morgen und abends auch ohne zahnseide schon.

vielleicht hat sich auch was drunter gesetzt (essenrest oder so).

wenn es nach 2 tagen nicht weg ist würde ich zum zahnarzt gehen. der spült dir das fachmännisch aus und kann dir noch eine salbe drunter tun.

lg
anja 20. ssw

3

hallo
besorg dir cional in der apotheke- das ist super einen termin beim zahnarzt hilft dir nur dann wenn du mundhygiene machen lässt. hab immer in der schwangerschaft probleme und die 2 dinge sind das einzige was helfen.
ich glaub nicht dass das ein pilz ist- blutest du leicht beim zahnfleisch?
bei mir ist das auch immer mit bei der entzündung
lg susi

4

Hallo Claudia!
Ist der Belag schneeweiß oder eher ein wenig gelblich? Versuch mal, mit einem Wattestäbchen den Belag wegzuwischen. Wie sieht das Zahnfleisch darunter aus? Wenn der Belag wegwischbar ist und darunter eine starke, leicht blutende Rötung ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es ein Pilz ist. Wenn der Belag ein bißchen schleimig ist und evt. auch etwas gelblich, dann könnte es eine verschorfte Wunde sein. Im Mund bildet sich nämlich durch den Speichel keine Kruste in dem Sinne, sondern nur ein sogenannter Fibrinbelag. Der läßt sich mit der Zahnbürste natülich wegschrubben, dann blutet es aber natürlich (Ist als würdest du ne Kruste immer wieder aufkratzen) und der Belag bildet sich neu.
Versuch doch erst einmal abzuwarten, wenn es ein Pilz ist, geht der natürlich nicht von alleine weg, aber ansonsten sollte sich nach ein paar Tagen eine Heilung abzeichnen. Aber putz den Belag nicht mit der Bürste weg, das würde sonst die Heilung hemmen.
Liebe Grüße und gute Besserung
Maren

5

Liebe Maren,

danke für Deine Antwort. Hört sich an, als wüsstest Du, wovon Du schreibst ;-) ...

Also der Belag ist schneeweiß, lässt sich ganz einfach wegwischen und darunter ist das Zahnfleisch zwar gerötet und schmerzhaft, aber es blutet nicht. Auch nicht, wenn ich darüberputze mit der Bürste.

Es ist auch nicht direkt am Zahn, sondern da, wo der Knochen des Oberkiefers aufhört (also da, wo keine Zähne mehr kommen) ganz hinten im Mund. Man kommt kaum hin, aber dieser Belag ist flächenmäßig viel größer als das schmerzhafte Zahnfleisch. Manchmal wandert der Belag schon innen die Wange herunter. An diesen Stellen ist unter dem Belag dann nur gesunde Mundschleimhaut.

Hm... ich hoffe, das hilft Dir bei Deiner Diagnose weiter ;-) ? Ich wäre froh, ich müsste deshalb nicht zum Zahnarzt, weil ich im Moment so sehr schmerzempfindliche Zähne habe, dass ich da keinen ranlassen will.

Danke schon mal,
Claudia.

6

Hallo Claudia!
Klingt schon nach Pilz. Du könntest mal Spülungen mit Chlorhexamed versuchen, das wirkt gegen Bakterien und Pilze. Wenn du sicher gehen willst oder wenn das nicht wirkt, mußt du doch zum Zahnarzt, der kann einen Schnelltest machen und dir dann ggf. ein spezielles Mitter verschreiben.
Liebe Grüße
Maren

Top Diskussionen anzeigen