Schwanger und Amalgan

hallöchen ihr lieben..

ich habe ein riesen problem.. ja eigentlich auch riesige angst. ich habe noch eine sehr alte amalganplombe im backenzahn.. ca. 10 .seit gestern kann ich kaum essen da sich der zahn in der mitte beim kauen spaltet. habe einen riss im amalgan bemerkt. habe einen termin beim zahnarzt für morgen früh bekommen. meine sorge ist es das dieses amalgan ja nicht entfernt werden darf, bzw. erneuert.

die sprechstundenhilfe beim zahnarzt meinte das entfernen sei nicht so schlimm. nur darf keine neue rein.
weiss nun nicht was ich tun soll. entfernen lassen oder lieber nicht. ich dachte ja das man vielleicht über den riss eine provisorische füllung machen könnte.sie meinte das man sichs anschauen muss aber das es wohl doch eher raus sollte.

naja und das ächste was mir auch riesen bauchschmerzen verursacht ist. ich habe angst ein stück verschluckt zu haben vom amalgan.. dadurch das ja der riss ist kanns ja möglich sein das bissl was rausgebrökelt ist.

ich hoffe ihr könnt mich etwas beruhigen oder mir nen rat geben . danke schon mal.. lg kirlian 23+3

1

hallo.
beruhige dich erstmal.
du hast kein plutonium im zahn!
wenn du bisher nie probleme mit amalgan hattest in form von kopfschmerzen, erbrechen etc ... dann musst du dir auch keine gedanken um vergiftungserscheinungen machen! ich hab mir erst letztes jahr neu amalgan machen lassen.
lg a.

2

Hey,

also mir ist an Heiligabend ein stück von der Amalganfüllung in der mitte des Zahns weggebrochen, war dann nach den Feiertagen beim Zahnartz und die haben mir da ne provisorische füllung drauf gemacht und gesagt solange ich keine Schmerzen habe bleibt das auch so solange ich SS bin, das gefährliche ist wohl das Bohren, also wenn die das rausbohren und nicht gleich absaugen, verschlucken ist wohl nicht so schlimm, kommt ja wieder raus;-)!

Also mein Zahnarzt geht da kein risiko ein!!!
Hoffe konnte dir bisschen helfen:-)

LG Finy 13SSW

3

Also natürlich vermeidet man so einen Plombenaustausch in der Schwangerschaft, wenns nicht nötig ist, aber allein an dieser Plombe wird Dein Kind schon keinen Schaden nehmen. Wir nehmen ja ständig irgendwelche Giftstoffe auf (Autoabgase einatmen oder was auch immer), man sollte es halt nur so niedrig wie möglich halten.

4

danke..:) dann bin ich ja wieder etwas beruhigter nun..:) dann hoffe ich das morgen erstmal nur was drüber kommt.

lg

5

Hallöchen,

in der 13. SSW ist mir ein Teil vom Backenzahn abgebrochen, grad der, der eh nur noch aus einer Amalgamfüllung besteht. Ich hatte die selben Ängste wegen den Giftstoffen.

Durch Zufall hatte ich im selben Zeitraum die Nackenfaltenmessung und erzählte dem FA (Facharzt für Pränataldiagnostik) auch von meinem Zahnproblem. Er meinte, ich soll mir keine Gedanken wegen dem Amalgam machen, auch der "Staub" beim rausbohren bzw. beim neu befüllen schaden dem Kleinen nicht. Er hat mir meine Ängste total genommen.

Mein Zahnarzt hat den Zahn vorerst retten können und nach kurzem Anschleifen provisorisch weiteres Amalgam drübergebastelt. Er meinte, das geht aber nur, weil der Riss nicht tiefer geht. Sonst besteht die Gefahr, dass er Bakterien einkapselt und die dann den Zahn weiter kaputt machen bzw. eine Entzündung hervorrufen können.

Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass dein Zahn bald wieder ok ist und du nicht leiden brauchst. Gedanken, dass du dein Würmchen damit schadest, kannst erstmal beiseite schieben.

LG
Diana (24.SSW + Fabian 6,5 Jahre)

6

Hallo!
Das meiste Quecksilber in einer Amalganfüllung wird beim Legen der Füllung und eben beim Entfernen frei. Daher sollte man nach Möglichkeit in der SS keine Amalganfüllungen erneuern. Sollte wie bei dir eine Entfernung unbedingt erforderlich sein, muss das unter größter Vorsicht sein. Dabei ist noch nicht einmal das Verschlucken eines größeren Stückes das Problem, sondern das Quecksilber, das durch das Schleifen freigesetzt wird.
Dein Zahnarzt wird sicherlich die Füllung nur entfernen, wenn es nicht anders geht. Es gibt aber eine Methode, dass fast kein Quecksilber in den Körper des Patienten üergehen kann (weder Schlucken noch einatmen ist möglich). Diese Methode nennt sich "KOFFERDAMM". Da wird eine Art Gummituch im Mund gespannt, sodass nur noch der zu behandelnde Zahn und ggf. die Nachbarzähne rausschauen. Frag doch dienen Zahnarzt mal danach.
Liebe Grüße!

Top Diskussionen anzeigen