Vor - und Nachteile einer ambulanten Geburt!?

Hallo!! Ich bin mit unserer 3.Maus Schwanger. So langsam mach ich mir doch schon Gedanken über die Geburt.
Bei den ersten zwei war ich die 3-5 Tage nach Geburt im Krankenhaus. Diesmal bin ich aber am überlegen ambulant zu entbinden. Ich bin mir ganz sicher und dann kommen wieder zweifel auf. Was wenn mit dem Baby die ersten Tage nach der Geburt was ist!? Oder mit mir. Kann ich mich daheim so schonen wie im Krankenhaus!?
Wie sind eure Erfahrungen mit ambulanten Geburten!? Welche Vor und NAchteile seht ihr so!?
LG Melanie #blume

1

Was wenn mit dem Baby die ersten Tage nach der Geburt was ist!?

Dann rufst Du die Nachsorgehebi an oder den Kinderarzt.

Oder mit mir. Kann ich mich daheim so schonen wie im Krankenhaus!?

Du solltest nur ambulant entbinden, wenn 100% klar ist, daß Du daheim NICHT für Haushalt oder sonstwas zuständig bist, sondern NUR für Stillen und Dich-Erholen!!!!! Entweder Dein Mann schmeißt den gesamten Haushalt, oder eben eine Oma, Schwester oder wer auch immer.

2

nach meiner superschönen hausgeburt fallen mir für die ambulante geburt leider fast nur nachteile ein:

- geburtsumgebung ist das KH
- fremde keimbelastung
- heimfahrt mit einem wenige stunden alten baby

erholunge hatte ich zuhause wesentlich mehr. mein mann hat sich um den haushalt gekümmert, türklingel und telefon war abgestellt. keine nervigen unangemeldeten besucher, keine putzkolonnen und visiten, wenn ich gerade stillen oder schlafen will.

hier eine vorteilsliste der hausgeburt/des wochenbetts zuhause.

http://www.geburtspool.de/index.php?page=hausgeburt

3

Ich bekomme mein 2. Baby und möchte unbedingt ambulant entbinden. Keine nervigen Schwestern um 7 Uhr Früh zum Fieber messen, keine Bettnachbarn mit nervigen Angehörigen, mein eigenes Bett!!!, mein Mann der rund um die Uhr (auch Nachts) für mich da ist und mit mir Kuscheln kann, gekocht bekommen was ich will, keine störenden Visiten... einfach himmlisch! Ich hasse KH aber da ich in einer Mietswohnung lebe kommt eine Hausgeburt nicht in Frage und ein Geburtshaus haben wir leider nicht.

Lg Vivimama

4

Das sind genau die Gründe, warum wir diesmal auch keien 7 h im KKH bleiben wollen, wie bei der Großen. Außerdem ist die Große dann eben gleich dabei und es entsteht hoffentlich nicht soviel Eifersucht!

5

Hallo
ich habe 2004 unseren Sohn ambulant geboren. Ich bin total begeistert. Kind bekommen, vier Stunden Aufenthalt und dann schön Heim. Da es unser erstes Kind ist hatten wir allerdings auch zuhause Ruhe. Ich mag keine Krankenhäuser und dann die Vorstellung auf irgendeinem Zimmer mit noch 2 fremden Müttern zu liegen hat mich abgeschreckt. Mir ging es prima und dem Kleinen auch und deshalb war es echt toll. Tja jetzt bin ich mit dem 2. schwanger und überlege wenigstens eine Nacht im KH zu bleiben. Zum einem ist da ja jetzt schon ein Kind zuhause und die Ruhe ist vielleicht nicht so gegeben und zum 2. hat das KH die Wöchnerinnenstation umgebaut, nur noch 1 "Frau" Zimmer alle mit Wickeltisch usw. Das hört sich für mich schon angenehmer an.
Übrigens hatte ich auch über eine Hausgeburt nachgedacht, nachdem ich gesehen habe was das für eine "Schweinerei" ist (sorry ich meine das Blut, das Fruchtwasser, das Kindspech was im KH auf dem Boden gelandet ist) dann finde ich es doch angenehmer im KH zu entbinden. Außerdem hatte ich Labienrisse die versorgt werden mussten und dann war wenigstens eine Ärztin da.
Lg und alles Gute Jasmin

6

Hallo!!

Also ich habe nun schon 4 von meinen 6 Kindern ambulant entbunden und ich fand es einfach nur klasse...
(mein erstes Kind konnte ich leider nicht ambulant entbinden,war ein Frühchen mit Not KS und deswegen bin ich auch bei der ersten spontanen Geburt nach dem KS 2 Nächte im KH geblieben)
Im Kh hat man dann die nötige Kontrolle und alles dabei,was für mich sehr wichtig ist...da ich z.B. bei der letzten Entbindung unter der Geburt eine Plazentaablösung hatte...Aber da zum Glück alles gutgegangen ist,sind die Kleine und ich dann nach ein paar Stunden wieder nach Hause...
Ich konnte mich zu Hause immer besser erholen...
Wichtig ist halt wirklich nur das dur jemanden bei der hast der rund um die Uhr da sein kann und auch ne NachsorgeHebi hast,(die dann auch beim Baby das Fersenblut nimmt usw.)
Nun warte ich jeden Tag auf Baby Nr.7 und hoffe wieder auf eine ambulante Geburt...
GlG Steffi mit Baby Lucan inside ET-10

Top Diskussionen anzeigen