Hund und Schwanger - Familie *kotz* vorsicht lang *schäm*

Hallöchen, mein Name ist Nancy und ich habe einen 3 Jährigen Boxerrüden zuhaus und bin schwanger.
Zu Weihnachten haben wir die freudige Mitteilung dem Rest der Familie überbracht, sprich meinen Grosseltern und Tanten/Onkel und ich muss echt mal Luft ablassen denn es ko... mich an wie manche Leute drauf sind:-[
Ich liebe meine Familie und auch meine Grosseltern usw. aber wenn ich dann von meinem Opa hören muss, dass es mal garnich geht Hund und baby und der Hund dann ja nich mehr sein dürfte usw. könnt ich sowas von ko****
Davon mal abgesehen dass ich meinen Hund nicht abgeben werde, aber es regt mich einfach auf. Mein Hund war noch nie aggressiv zu anderen, weder zu Tier noch zu Mensch, er macht das was man ihm sagt und sein einziges Manko ist dass er nicht ewig allein bleibt und auch schonmal was kaputt gemacht hat, aber wir arbeiten weiter dran. Jedoch seh ich keinen Grund warum das ein Argument sein sollte dass man kind und Hund nicht zusammen halten darf.
Mein schnuffi ist sowas von Kinderlieb das ist schon extrem und er lässt wirklich alles mit sich machen und liebt Kinder wirklich über alles.
Man da hätte ich echt mehr schiss mein Kind neben den Hund meiner Tante zu setzen (Yorkie - bitte jetzt aber nicht verallgemeinern ;-) ) .....denn dieser Hund ist zwar super lieb und bleibt allein und hört....jedoch kam es schon häufiger dazu dass er auf der Couch lag und sich nicht runterschicken liess und anfing Zähne zu fletchen, knurren und schnappen.....Das würde sich meiner nichtmal im Traum wagen, denn er wüsste dass es ein Donnerwetter gäbe und geht freiwillig und macht Platz.

Aber es nützt wohl alles aufregen nichts, denn Vorurteile in alten Köpfen lassen sich wohl nicht mehr beseitigen und ich werd sie wohl einfach lächelnd ohne weiteren Kommentar hinnehmen und mir meinen Teil denken und mich auf unser Leben mit Kind und Hund freuen.

Sorry für das ganze #bla aber ich brauchte mal ein bissl Luft #hicks
Danke fürs Lesen und vielleicht schreibt ja einer was dazu.

LG Nancy und #baby Glückskäferchen im bauchi

1

Moin.....

Du kennst deinen Hund am besten und ich denke du wirst richtig damit umgehen....
Meine Schwiegereltern haben auch einen Hund und der läßt mich seit dem ich schwanger bin garnicht in ruhe....hängt nur an mir und ich denke das Blacky dann immer auf "sein" Baby gut aufpassen wird....

Laß Dich net stressen und genieß deine Kugelzeit,wenn Dein Baby erstmal da ist werden alle sehen das es klappt...

LG
Nicole mit Bauchzwerg 28SSW

2

Hi! Ärgere Dich nicht darüber!
Meine Schwiegereltern waren auch der Meinung das unsere "Buh-Bären" (Groenendael und Bernersennen-Mix) ja dann in einen Zwinger gehören...
Aber denen haben wir ganz fix klar gemacht das das Familienmitglieder sind und die genauso ins Haus dürfen wie immer! Denn alles andere würden sie auch gar nicht verstehen und womöglich "aggresionen" gegen unsere Kinder bekommen!
Außerdem bin ich ja nun auch noch mit einer Tierpension selbstständig!
Ich werde keinen meiner 4 Beinigen Freunde abschaffen.
Landwirte können ja nun auch nicht alle Tiere abschaffen, weil die Frau schwanger ist! Das ist so ein Unsinn!

Man selber kennt sein Tier und das man Kind und Hund nicht alleine zusammen lässt ist ja wohl auch klar...

Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit Kind UND Hund!

Ganz liebe Grüße
Nicole

3

Reg dich nicht auf....

Es gibt immer welche, die meinen Hund und Kind geht nicht...

Wir haben einen Rottweilerrüden.. Es gibt auch Leute die rümpfen die Nase, wenn ich sage, der kommt unter keinen Umständen weg...
Ich habe ihn von klein auf, ich habe im alles beigebracht.. Dann werde ich das auch noch schaffen... Ausserdem kennt er Kinder...

Das einzige was ich immer sage, niemals Kinder und Hunde alleine lassen...

lg
Alexandra, 14 SSW

4

hallo

mach dir da keine sorgen ich hab 2 schäferhunde und mein vater meinte auch das geht gar nicht erstens sind die hunde nicht immer drin sondern im zwinger ( sind sport hunde ) und zweitens wenn du hund daheim hast da kannst du nur ein problem bekommen das dein hund das baby verteidigt spricht wenn du mal einen klaps auf den po später mal machst könnte sein das der hund reagiert gegen dich weil der das kind schützen will , wenn baby da ist bezieh den hund mit in allem was du mit baby daheim machst und du bekommst den besten freund für dein baby ich sprich aus erfahrung



lg meggy

5

Moin

Ich kann deinen Ärger gut verstehen. Ich hab zwar keinen Hund, aber zwei Meerschweinchen. Und als ich meinen Eltern die frohe Botschaft überbracht hab, war die erste Reaktion: "Aber die Viecher kommen doch dann weg, oder? Das musst du mir versprechen!"
Nö, warum auch?? Voll ärgerlich. Die müssen ja nicht mit uns und unseren Meerschweinchen zusammenhausen, da versteh ich gar nicht, was die ganze Aufregung soll.

LG krisksc + Krümel (15+5)

12

lach:-)

Meerschweinchen sind ja sooo gefährlich. Sie befreien sich nachts aus dem Käfig und fallen dann über dein Baby her...

Was manche Eltern so vom Stapel lassen..

6

Hey,

ärgere dich nicht darüber. Die Leute meinen einfach zu allem eine Meinung haben zu müssen, egal ob sie Ahnung vom Thema haben oder nicht.

Das Thema Kind & Hund wurde bei Urbia TV schon mal angesprochen. Habe das gerade gestern gesehen.

http://www.urbia.de/tv/?date=090708&mv=1

Ich finde die Kombi super, auch wenn es als Mutter ne doppelte Belastung ist. Das ist der einzige Nachteil find ich.

Also surfe durchs netz, suche die Vorteile und hau sie ihnen um die Ohren. Frei nach Dieter Nuhr: Wenn man keine Ahnung hat... .... Einfach mal die Fr***e halten ;)

LG

Dirah

7

Hallo Nancy,

Ich kann deine Verwanten nicht verstehen, Boxer sind doch super liebe Hunde.

Ich habe auch einen 2 järigen Boxerrüden,zwei Kinder und das dritte ist schon unterwegs und klappt super.
Hör einfach nicht drauf was die alle sagen.

Lg Ramona

8

Ich versteh das auch nicht, ich bin mit Hunden aufgewachsen, der erste den meine Eltern hatten hat keine Fremden an den Kinderwagen gelassen und hätte mir niemals was getan, auch wenn kleine Kinder ja nicht grade zimperlich mit Hunden sind ;-)
Die Hunde die meine Eltern jetzt haben werden sich mein Baby auch ganz genau angucken dürfen damit sie sich dran gewöhnen, ich hab da wirklich keine Angst!
Wenn ich jetzt nicht so schnell schwanger geworden wäre hätten wir uns Anfang des Jahres auch nen Hund gekauft, so verschieben wir es bis das Kind etwas größer ist, weil ein junger Hund und #baby vielleicht etwas viel wird ;-)

Lass Dir da nix einreden, ich finde Du hast völlig Recht!!

ein-ein-halb (die Leute die sich trotz Kinderwunsch Tiere anschaffen und die dann wegen dem Baby abgeben viiiel bescheuerter findet!!!)

9

Hallo Nancy,

ui, da haste ja nette Verwandte.
Das gleiche durfte ich mir damals anhören als meine Tochter sich anmeldete,der Hund muß weg, in meinem Fall war es ein Rotti.
Ich habe bei den beiden so eine dicke Freundschaft erlebt, es war unglaublich.
Die Diskussionen um meinen Hund kamen erstmal zur Ruhe und flammten dann im Jahr 2001 aufgrund der Kampfhunddiskussion.


LG

10

Huhu

Ich hatte als ich mit Elias ss wurde nen 13 Jahre alten Jagdterrier Percy.

Mein ein und alles. Ich liebe diesen Hund mehr als alles andere #herzlich
Als Elias geboren wurde, war das wirklich suuuuuuuuuuuuuuuuuper süß.

Ich kam mit ihm nach Hause und Percy hat Elias gleich mal abgeschleckt und somit war er schon "aufgenommen"

Die ersten 7 Monate waren auch absolut problemlos!!

Danach musste ich Percy schweren Herzens zu meiner Munm nebenan bringen #heul

Aber nicht zum Schutz meines Kindes, sondern zum Schutz meines wirklich alten Hundes #hicks

Percy war so gestresst, als Elias anfing durch die Wohnung zu krabbeln, wenn Elias geweint hat, war Percy völlig am Ende #schock....

Mein Hund hat sich so dermassen reingesteigert, dass er nimma ruhig liegen konnte, nur noch Durchfall hatte und kaum gefressen hat #schmoll

Jetzt bei meiner Mum gehts ihm super. Er pennt den ganzen Tag mit seinen 14 Jahren und will eigentlich auch nimma Gassi gehen. Ne kurze Pinkelrunde reicht ihm, dann mag er wieder ins Bett ;-)

Aber er freut sich immer, wenn Elias und ich zu meiner Mum kommen, aber ich denke, er freut sich auch, wenn dann wieder Ruhe einkehrt #schein;-)

Für mich steht aber definitiv fest, dass meine Kinder mit nem Hund aufwachsen sollen!!!!

Darum wird ein Hund ins Haus kommen, wenn Emma so alt ist wie Elias jetzt (18 Monate)

Percy werden wir ja nicht mehr so lange haben #schmoll

Bei uns war halt einfach der Hund zu alt - leider :-(

Die Vorurteile gegen hunde kann ich in keinster Weise nachvollziehen und finde ich wirklich schlimm....

Es gibt keinen "bösen" Hund, MEISTENS werden die agressiven Hunde vom Menschenhand dazu gemacht :-[

Lg DAni ET - 18

Top Diskussionen anzeigen