Salbei- und Minztee auch vor der Geburt Milchmindernd?

Hallo ihr Lieben,
dass Minz- und Salbeitee in der Stillzeit Milchmindernd ist weiß ich ja, aber was ist damit vor der Geburt?
Wirkt sich das überhaupt aus? Meine Schwägerin hat letztens gemeint: "Was du trinkst Minztee? Davon geht die Milch weniger und man kriegt Wehen davon!" Also ich halt das für Schwachsinn, oder?
Danke
LG
Regina

1

Hallo,

bin ganz Deiner Meinung.
Die richtige Milch wird erst nach der Geburt gebildet und Du kannst vor der Geburt für die Milchbildung rein gar nix tun.
Also denke ich mir, dass Du vor der Geburt auch gegen die Milchbildung nix tun kannst.

LG,
Wiebke, ET-5

2

hallo regina

ich gaub über diese frage lässt sich gut streiten denn meine hebi meinte im gvk wo es ums thema stillen ging ich soll das jetzt schon trinken damit ich nicht soviel milch habe


hatte bei meinem großen soviel das ich noch glatt hätte jemanden mitversorgen können.

ich mag das zeug aber nicht und mag das auch nicht trinken
nun weiß ich nicht was ich tun soll auf meine hebi hören oder es auf mich zukommen lassen


lg steffi 38 ssw

3

Also meine hebamme meinte das es vor der geburt egal ist nur danach kein miztee und auch kein hagebuttentee.
Also laß es dir noch schmecken

purzelfahrer ET.-10

4

Meine Hebi meinte, bis 3-4 wochen vor Geburt ist beides kein Problem,danach sollte man es langsam (nach und nach) reduzieren ....sonst würde die Milchbildung ab Geburt behindert werden

Pfefferminze wirkt auch Wehenauslösend,aber nur wenn auch alles andere geburtsbereit ist.

Lg Annett

Top Diskussionen anzeigen