übelkeit wird immer schlimmer, was kann ich noch tun?

hallo zusammen,
ich bin jetzt in der 15. ssw und die sache mit der übelkeit will einfach kein ende nehmen. das hat bei mir in der 7. ssw angefangen, erst unregelmäßig, dann mindestens jeden zweiten morgen..meistens hat es gegen mittag aufgehört, hatte aber auch ein paar besonders üble tage an denen ich mich auch abends übergeben musste.
naja, da ingwer- und andere schwangerschaftstees und tropfen auf pflanzlicher basis nichts gebracht haben, nehme ich seit 3 wochen vomex. das hat bis vor kurzem auch ganz gut geholfen aber jetzt kann ich keine tablette mehr bei mir behalten. gestern habe ich mich vor und während der arbeit erbrochen, heute 3 mal vor der arbeit und währen der arbeit 4 mal! ich habe heute noch nichts gegessen, mir gehts gerade echt extrem beschissen.
war das bei einer von euch auch so schlimm? gibts noch ein geheimrezept gegen übelkeit, das ich nicht kenne? bin echt runter mit den nerven...
lg, judith

1

...also ich weiß höchstens dass es Vomex auch als zäpfchen gibt!!!

2

also ein geheimrezept kenne ich leider nicht, jedoch bin ich der meinung, dass du dich schonen solltest (sprich krankschreiben lassen) und deinem FA davon erzählen solltest, dass es so dermaßen schlimm ist, denn gut ist das für dein baby definitiv nicht.

lg und gute besserung

3

hey,

in meiner ersten schwangerschaft hatte ich lange mit übelkeit und täglichem erbrechen zu kämpfen.

jetzt bin ich wieder schwanger und natürlich begleitet mich die übelkeit täglich.

in den freien tagen zwischen den jahren bleibe ich morgens länger im bett liegen, mein mann bringt mit ein trockenes brötchen, das ich im bett langsam esse. danach stehe ich langsam (!) auf. seither ist die übelkeit erträglich. jedenfalls musste ich mich nicht übergeben.

wenn ich wieder arbeiten gehen muss, dann wird es sicher wieder schlimmer werden. notfalls lass ich mich ein paar tage krank schreiben. das ist zwar keine dauerlösung, aber den ganzen tag durchhängen und dann noch auf arbeit sein zu müssen, das pack ich dann nicht.

also mein tipp, etwas erholung, lass die tage langsam angehen, frühstücke im bett, lass dich verwöhnen und geh notfalls zum doc und lass dich krank schreiben.

lg claudia

4

Ich bin heute nach 1 Woche Krankenhausaufenthalt wegen starker Übelkeit wieder daheim.

Also was Du probieren kannst:

MCP-Tropfen
Sea-Bänder (Akupressur-bänder ums Handgelenk)
Globuli (bestimmte für vor und nach dem Essen)

Was mir gesagt wurde ist, dass Stress ABSOLUT zu vermeiden ist.

1-2 mal Spucken pro Tag ist "normal", aber mehr sollte nicht sein.

Trinken sei fast wichtiger als Essen. Sofern man 1-2 Tage ohne größere Flüssigkeit ist, sollte man sich auch in ärztliche Behandlung begeben.

Man darf auch ruhig mal Cola versuchen, sofern es einen anmacht. Ebenso Traubenzucker lutschen.

Wünsche Dir schnelle gute Besserung, ich weiß wovon ich spreche! Man geht am Stock ! ! !

5

Hallo Judith,

Du Aermste, ich habe auch von der 6. - 18. Woche leiden muessen. Da Du ja das uebliche schon probiert hast, schlage ich Akupunktur vor. Habe auch Folgendes gefunden:

Bei extremer Form von Schwangerschaftsübelkeit (Hyperemesis gravidarum) ist ständiges, heftiges Erbrechen möglich. Dadurch, sowie durch die geringe Aufnahme von Nahrung und Flüssigkeit, kommt es zu Wasserverlust und Gewichtsabnahme und infolge zu einer Verschlechterung des Allgemeinzustands der Schwangeren. Betroffene Frauen sollten ärztlich beobachtet und gegebenenfalls im Krankenhaus behandelt werden. Bei sehr starken Beschwerden, stehen Medikamente zur Verfügung, deren Wirkung auf das Ungeborene im Tierversuch und in großen Studien als unbedenklich eingestuft wurde. Diese Arzneimittel sind verschreibungspflichtig. Sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt und lassen sie sich von ihm beraten, ob und welches Medikament für Sie sinnvoll erscheint.

Weiss ja nicht, ob Du das eventuell hast, aber beim FA kannst Du es ja mal ansprechen. Ananas soll auch helfen, sowie an einer Zitronenscheibe saugen, wenn etwas eklig riecht.

Wuensche Dir gute Besserung und ein gesundes, neues Jahr.
LG,
Julia und #ei 25+1

Top Diskussionen anzeigen