Geschwollene Schilddruese...gefaehrlich fuers Kind???

Hallo,
also ich hab wohl ne geschwollenen Schilddruese.Kann leider erst am Montag zum Nukearmedinziner.Meine Frage:Ist das fuer meine Baby gefaehrlich?
LG
Melanie mit babyboy ET-15

1


Hallo!

Das lässt sich so natürlich nicht sagen, aber könntest Du vorher schon zu Deinem normalen Hausarzt gehen? Der könnte Dir schon mal Blut abnehmen und die Schilddrüsenwerte testen. Vielleicht erreichst Du auch noch Deinen FA, der hat vielleicht morgen auch noch seine Praxis auf. Der kann Dir vielleicht auch etwas raten..Das Ergebnis der Blutuntersuchung dauert ja dann auch meist auch ein paar Tage.

Aber so schnell wird das Baby bestimmt nicht gefährdet, versuch also ruhig zu bleiben...

Bist Du sonst schon in Behandlung mit Deiner Schilddrüse? Ich hab ne Unterfunktion, aber jetzt während der Schwangerschaft zum Glück alles im Lot...ich drück Dir die Daumen!!!

LG, Yuka

2

Mmmh, eigentlich nicht, wenn bisher alle Vorsorgeuntersuchungen unauffällig waren, dann wird es deinem Kleinen wohl gut gehen!

Vielleicht hast du eine Schilddrüsenunterfunktion, das würde zumindest die vergrößerte Schilddrüse erklären!?

Naja, da du kurz vor dem ET stehst, denke ich, das es dem Kind nicht schadet, nur komisch, das es so plötzlich aufgetreten ist!

Oder wurde es einfach erst jetzt bemerkt?

Lass es auf jeden Fall Montag abklären, vorallem für dich!

Deinem Kind geht es bestimmt gut!

Alles Gute auch für die anstehende Entbindung
und liebe Grüße
Guitar

3

Also ich hab es heute beim FA angesprochen.Hab das Problem aber schon laenger.Dachte einfach nur ich haette eine angehende Halsentzuendung.Am Anfang meiner Schwangerschaft war der Verdacht auf eine Schilddruesenunterfunktion da.Die Werte waren grenzwertig aber noch im Rahmen.Danach wurde nie wieder kontrolliert!Habe jetzt gelesen das Kind koennte dadurch eine Intellignezminderung bekommen.Mein Hausarzt hat auch bis Montag zu.

4

Also, eventuell hat ja dann über die gesamte Schwangerschaft eine Unterfunktion bestanden, da du ja schreibst, am Anfang waren die Werte schon grenzwertig!

Aber ich denke nicht, das die Unterfunktion sooo gravierend war, sondern vielleicht langsam mit dem wachsenden Baby quasi "anstieg!?

Deinem Kind geht es mit Sicherheit gut und ich denke, eine Intelligenzminderung wird es auch nicht haben! Das wird wahrscheinlich nur in den seltesten Fällen der Fall sein und nur bei gravierender Unterfunktion.

Ich habe nach einer Komplettentfernung der Schilddrüse wegen Krebs mit 13 J. praktisch auch immer eine Unterfunktion und habe immer Tabletten nehmen müssen, hab das aber vor meiner ersten Schwangerschaft auch nicht ernst genommen und manchmal monatelang ! gar keine Tabletten genommen und erst Mitte der Schwangerschaft wurden die Werte kontrolliert, natürlich waren sie katastrophal und ich wurde neu eingestellt (bzw. hab dann die Tbl. regelmäßig genommen) und mein Großer kam kerngesund auf die Welt und ist ein pfiffiger Kerl!

Mach dir bitte keine Sorgen, es ist bestimmt alles gut, lass es einfach Montag mal kontrollieren!

Aber es ist jetzt nichts notfallmäßiges, weil es dauert eh seine Zeit, bis man sowas einstellen kann!

LG

Top Diskussionen anzeigen