Hilfe- 21.ssw und muss Antibiotika nehmen...könnt ihr mir angst nehmen

Hllo Mädels,
wie schon oben geschrieben, muss ich seit 2 Tagen wegen einer Nasennebenhöhlenentzündung Antibiotika nehmen.

Hat mir der HNO-Arzt verschrieben und ist das mittel InfectoCef 500mg- Wirkstoff Cefaclor. ER sagt das mittel wird bei schwangeren oft angewand und soll auch keine schädigende Wirkung auf das Baby haben. Muss nun 3x1 nehmen und habe ein ganz doofes gefühl dabei, weil ich ja schwanger bin und mein kleines Mäuschen nicht schädigen will:-(!

Habe 3,5 Wochen versucht Homoöpathie das ganze in den Griff zu bekommen, aber nachdem ich meinen Mann vor 2 Wochen angesteckt habe und mein kleiner Sohn (18 Monate) jetzt auch zum 2mal in 3 Wochen hohes Fieber und schnupfen durch meine Krankheit bekam, musste ich was machen.....

Bin Total verunsichert und habe ein ganz blödes Gefühl... könnt ihr mir die angst nehmen ? HAbt ihr erfahrung ? Oder soll ich das mittel einfach wieder absetzten ?

Frohe xmas noch und Lg
mishou

1

Hallo,

also das Antibiotikum kenne ich jetzt nicht. Ich habe Amixolicin oder so ähnlich bekommen. Da stand sogar im Beipackzettel, dass es nicht schädlich ist.

Es gibt Antibiotika die du nehmen kannst. Ich würde mal im Beipackzettel nachlesen und falls da irgendwas anderes drin steht, würde ich beim FA nachfragen. Oder hast du das von deinem FA bekommen?

Ich würde mir aber nicht so viele Gedanken machen. Ich habe auch 3 mal am Tag eine nehmen müssen und meiner Kleinen geht es wunderbar. Die hat das weggesteckt ohne probleme.

Wenn du dir wirklich unsicher bist dann frag vorher beim FA nach. Denn wenn sich die Krankheit noch verschlimmert ist es für das Baby auch nicht unbedingt besser.

Viele Grüße
lavina82 und Krümelinchen 28+5

2

Hallo!

Das Medikament dass du nimmst kenn ich nicht. Ich mußte gleich am Anfang meiner SChwangerschaft zweimla Antibiotikum ehmen, weil ich eine ziemlich heftige Blasenentzündung hatte. Bin jetzt mittlerweile in der 23. Woche und dem kleienn gehts gut, hatte auch schon Organscreening und habs gesehen*G*

Ich denke es ist manchmal besser Medikamente zu nehmen, als einen Infekt zu verschleppen das schadet dir und dem Baby sicher mehr.

Ich glaube, man ist ein bisschen überängstlich in der Zeit...aber glaub mir ich hatte auch ein komisches GEfühl aber man muss/darf den Ärzten vertrauen...

alles Gute..

3

Hallo mishou,

mach Dich nicht verrueckt und setz das Medikament auf keinen Fall einfach so ab. Dann kannst Du mit einem viel heftigeren Rueckfall rechnen und das ist weder in deinem Sinne noch in dem deiner Familie.
Ich war in meiner ersten SS schwer krank, lag 5 Wochen im Krankenhaus und bekam literweise Antibiotika ueber den Tropf. Die Aerzte meinten, es gaebe heute viele Medis, die man auch in der SS ohne Gefahr fuers Baby nehmen koenne und es sei manchmal wichtiger, dass die Mutter wieder gesund wird als dass man auf alles verzichtet. Ein zu lange kranker Koerper gefaerdet die SS naemlich dann irgendwann mehr, denn wenn ihm die Doppelbelastung zu viel wird, kann das zu Wehen fuehren. Mir blieb ja letztlich keine Wahl. Leider halfen in meinem Fall die Medis nicht und Joshua kam dann tatsaechlich fast 3 Monate zu frueh auf die Welt.
Also, ich moechte Dir damit ganz sicher keine Angst machen, sondern nur sagen, wenn dein Arzt Dir das Zeug verschrieben hat, nimm es und mach Dich deswegen nicht verrueckt. Es wird deiner Maus nichts machen, aber es ist wichtig, dass Du wieder auf die Feusse kommst.

LG Katze

4

Ich hatte zu Beginn meiner Schwangerschaft eine Seitenstrang-Angina und der HNO hat mir Penicillin verschrieben. 7 Tage lang 3 x täglich. Hab beim nächsten Termin auch meinen FA gefragt und er meinte, Antibiotika in der Schwangerschaft sind okay, es gäbe eine ganze Reihe davon, die man nehmen könnte.

Eine Nebenhöhlenentzündung ist kein Spass und wenn du nach 3,5 Wochen keine Besserung mit alternativen Methoden erreicht hast, dann solltest du die Antibiotika jetzt auf jeden Fall wie verschrieben einnehmen. Wenn du sie vorher absetzt, riskierst du einen Rückfall bzw. die Resistenz der nachwachsenden Bakterien.

Keine Sorge, deinem Baby wird das nicht schaden!

Gute Besserung

Scarlett

5

Es gibt weit mehr Medikamente die man während einer SS nehmen kann, als man glaubt.

Ich musste in meiner 1. SS 3 mal Antibiotikum nehmen, weil ich 3 Nasennebenhöhlenentzündungen hatte. Mein Sohn ist vollkommen gesund.

Auch in dieser SS hatte ich schon wieder eine Nasennebenhöhlenentzündung und musste auch schon wieder Antibiotika nehmen. Meine Bauchmaus entwickelt sich trotzdem prächtig und ist größenmäßig äußerst gut entwickelt und quietsch fidel.

Frohe Weihnachten wünscht Astrid mit Erik Chrischan (20 Monate) und Bauchmaus (27. SSW)

Top Diskussionen anzeigen