Frage zum Einweisungs-Schein vom Frauenarzt für das Krankenhaus

Hi Mädels,

ich brauche mal eure Hilfe.
Ich war heute beim Doc zur Vorsorge und der hat mir auch gleich einen Einweisungsschein für das Krankenhaus mitgegeben, der nennt sich "Verordnung von Krankenhausbehandlung".

Dies sind nun 2 Zettel die aneinandergeklebt sind, ähnlich wie bei einer Krankschreibung.

Hinter dem ersten Zettel steht:

"Die Kostenverpflichtungserklärung gegenüber dem Krankenhaus bleibt der Krankenkasse vorbehalten; deshalb bitte diese Verordnung vor Aufsuchen des Krankenhauses der zuständigen Krankenkasse vorlegen.

Geschieht das nicht, so kann die Kostenübernahme durch die Krankenkasse abgelehnt werden; es sei denn, es liegt ein Notfall vor und ein Leistungsanspruch besteht."

Dort drunter steht noch:

Vom Krankenhaus auszufüllen:

Krankenhausaufnahme erfolgte am ________________

Das verwirrt mich etwas, muss ich diesen Zettel jetzt an meine Krankenkasse schicken? Aber dann kan das Krankenhaus ja nichts mehr ausfüllen.

Wer kennt sich damit aus?

Danke ;-)

Eure verwirtte goldiiieee mit Zwergie im Bauch 38. SSW

1

nimm einfach die zettel mit ins KH

Ist ja nicht schlimm wenn du es später dahin schickst

3

Aber dort steht man soll es VOR aufsuchen des Krankenhauses vorlegen *grübel*

2

Ich hatte damals garnichts#gruebel
Mein Arzt hat mir kein Schein gegeben#kratz

Gruß
Peachii

4

ich würde die Krankenkasse einfach mal anrufen und nachfragen!

5

Nimm beide mit. Glaub das müssen zwei sein- hat was mit der Abrechnung zu tun.

Eine Bewilligung durch die Krankenkasse muss bei ner Einweisung zur Enbindung oder für nen Kaiserschnitt nicht erfolgen. Auch wenn es sich um einen Notfall handelt muss nichts vorher bewilligt werden.

Alles Gute für Dich.
Laura

Top Diskussionen anzeigen