Embryo zwei Wochen zurück... gings bei Euch gut!?

Hallo zusammen,

ich war heute wieder beim FA.

Bislang dachte ich, der ES sei am 04.11. gewesen - damit ET am 28.07.2009 - der Test war am 15.11 positiv. Damit wär ich heute 8+0.

Letzten Dienstag sah man die Fruchthöhle mit einem Mini 2mm Strich und wohl hörbaren Herzschlägen. HCG-Wert bei 7650.

Am Donnerstag sah man dann den Dottersack. 2,5mm.

Heute die Fruchthöhle, einen 2mm Embryo mit Herzschlag und eindeutig abgrenzbar der Dottersack.

Damit sei die Schwangerschaft intakt, aber ich bin 6+0. Und dabei kann der Zwerg allerspätestens am 08.11. entstanden sein.

Ich weiß nicht wo mir der Kopf steht. Ich hatte keine SS-Anzeichen außer Müdigkeit und nun liegt der ET schon beim 11.08. 2009. Mein FA kann sich das auch nicht erklären.

Ich bin so durcheinander, ich weiß nicht, was ich denken, was ich glauben soll, ob es sich lohnt zu hoffen --- und das alles zu Weihnachten.

Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht!? Ich habe eine Kurve geführt, so dass ich den ES Termin auf vier Tage genau eingrenzen kann...

LG und danke Minky

1

Hallo Minky


Also erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!
Ich habe zwar keine Erfahrung damit wenn der Embryo zu klein ist, aber ich kann dir nur sagen, gib nicht auf!!!! So lange das Herzchen schlägt würde ich kämpfen!!!

An meine Maus hat von anfang an auch keiner geglaubt aber wir sind jetzt schon am Ende der 15 SSW und im Mom sieht wieder alles gut aus. Sicherliche weis ich nicht ob es weiterhin gut geht aber da mein Krümel ein Kämpfer zu sein scheint werde ich selbstredend mit ihm kämpfen!!!!!!

Ich drück dir die Daumen das alles gut geht!

Gruß
die lightside

2

Hallo

also erstmal drücke ich dir die Daumen, daß alles Ok ist.

Bei mir war es bei beiden Schwangerschaften immer ein hin und her mit den Geburtsterminen.
Denn ich habe Endlos-Zyklen und so konnte nicht mal annähernd gesagt werden, wann ich schwanger wurde.
Bei der ersten Schwangerschaft habe ich es erst in der 7-8 Woche gemerkt. Und das nur durch einen Test.

Mir wurde immer gesagt, daß in den ersten 8 Wochen der genaueste Geburtstermin festgelegt werden kann.
Aber beide Schwangerschaften waren die Kinder immer 1 bis 3 Wochen hinter her, auffallend klein, Kopf zu klein.

Blöd war nur, daß meine Frauenärztin immer den Soll-Termin eingetragen hatte, der aber nicht stimmen konnte. So war ich laut Mutterpaß immer 2 Wochen weiter.
Bei meiner zweiten Tochter gab es später Versorgungsprobleme und da hatte ich immer Angst, daß sie denken ich bin ja schon 2 Wochen weiter, das Kind können wir locker schon holen ....


Meine erste, ach so kleine Tochter, die 2 - 3 Wochen immer hinter her war. Kam mit 6 Tagen überfällig mit 55 cm und 3500 gramm.
Meine zweite Tochter wurde ungefähr 2 - 3 Wochen früher geholt und hatte da schon 50 cm 2800 gramm.

Laß Dich nicht verrückt machen

Grüße Silly

3

Hallo minky,

bei meiner Freundin war der Embryo auch zrueck in der Entwicklung und hat dann gut aufgeholt:-D. Ich denke eher nicht, dass du erst do spaet den ES hattest, denn dann waere dieser ja nach deinem positiven Test gewesen, das geht ja gar nicht! Evtl. kann ein Arzt ja mal die Versorgung des Embryos ueber den Doppler etc.anschauen. Kann ja alles moeglich sein ...
Der Spezialist bei meiner Feindia hat mir gesagt wie wichtig es ist, dass sich die Venen der Mutter eben auch gut mitdehnen, -weiten und fuer den Durchfluss elastisch werden. Dies ist ein wichtiges Kriterium fuer eine gute Versorgung. Weiß aber nicht, ob dies schon so frueh festgestellt werden kann ...

Druecke dir die Daumen, dass sich dein Baby ganz ganz schnell gut entwickelt uns es alles gut wird!

LG und Kopf hoch !!!
Tanja

Top Diskussionen anzeigen