es juckt mir überall.....hilfe werde noch wahnsinnig(@februar)

N´abend,

dies ist meine 2SS und bin abends echt zum wahnsinn werden,denn mir juckt es höllisch vorallem an beiden beinen(da kratze ich bis es rot wird#schock) und an den brüsten....am bauch eher weniger.

bei der 1SS war nur etwas am bauch am jucken......aber diesesmal ganz schlimm,woran kann es denn liegen??
dehnt sich der körper oder was??? wie ist es bei euch???

lg
nicole

1

Mach dir Pfefferminztee..trink ihn und nimm ihn zum auftragen auf die Haut ... Trinken bitte nicht in Übermengen! aber 2-3 Tassen am tage sind erlaubt....und imemr mal die Haut einpinseln ..mit wattebausch oder waschlappen ...

Lg Annett 10.ssw

2

Hallo Nicole
Ich hatte in der ersten SS auch oft Juckreiz und mir hat eincremen, eincremen und nochmal eincremen #schwitz geholfen
Lg
#blume beni mit #ei 17+5 und lino(3)

3

Geht mir haargenau so... Meine Beine sind am schlimmsten. Habe auch wie kleine (unsichtbare) Pickelchen an den Beinen. Werde wahnsinnig. Das war in der ersten SS auch nicht so bei mir...

LG, Sandra

4

Ich würd's der Hebi gegenüber erwähnen. Es gibt ein paar ernsthafte Erkrankungen in der Schwangerschaft die sich durch Juckreiz bemerkbar machen, z.b. HELLP oder Cholestase

http://www.babycenter.de/pregnancy/komplikationen/cholestase/#4

5

hallo nicole,

hol dir mal in der apotheke linola urea. das habe ich in der ersten ss bekommen, weil ich vor juckreiz fast die wände hochgegangen bin.

hab mich dann nach dem duschen morgens damit komplett eingecremt und der juckreiz war sofort weg.

lg
anja 12. ssw (warte noch auf die juckerei diesmal)

6

Was ist es denn für ein Juckreiz. Ist es trockene Haut, die juckt, dann kann es auch ein Kalziummangel sein. Viel eincremen und Kalzium nehmen.

Ich hatte in der 2. Schwangerschaft einen schwangerschaftsbedingten Ausschlag, der so rote Flecken mit sich brachte. Ich dachte erst es sei eine Allergie, aber die Hebamme sagte gleich, dass das eben von der Schwangeschaft kommt. Es nennt sich glaube ich Schwangerschaftsdermatose. Die Leber kommt nicht mehr klar mit ihrer Arbeit und gibt die Giftstoffe über die Haut ab. Es war wie Windpocken - unerträglich!!!! Bei den nässenden Pusteln half Puder (das, das man auch bei Windpocken nimmt), bei denen, die schon am austrocknen waren, dicke fette Creme (die urea oder so, wurde oben schon mal genannt).
Außerdem gab mir meine Hebamme noch Globuli. Ich würde unbedingt die Hebamme oder einen Arzt fragen.

Ich hatte es damals besonders schlimm, hatte pünktlich zum MuSchu angefangen und drei Wochen gedauert, bis alles weg war. Kein Spaß!!!!:-[

Grüße,
Stefanie mit Maximilian (2 3/4) und Theresa (8 Monate)

Top Diskussionen anzeigen