Outing 18.te SSW - und irgendwie enttäuscht....

Hallo ihr Lieben!

ich könnte mich ohrfeigen....komme gerade vom Arzt...und habe ein sowas von eindeutiges Outing bekommen....

Der kleine Mann hat alles gezeigt was er hat! :)

Und dabei hatte ich so ein starkes Mädchen-Gefühl!!!#schock

Oh Mann, selbst mein Freund ist jetzt richtig enttäuscht von meiner Reaktion...ich von mir selbst ja auch! :(

Dauert das einfach ein Weilchen bis man sich daran gewöhnt?

Lieben Gruß ,

Liams zukünftige Mama :)

1

Mach dir keinen Kopf. Wenn man ein Gefühl hat und sich darauf versteift, ist es doch ganz normal, dass man enttäuscht/überrascht ist, wenn man auf einmal etwas anderes gesagt bekommt.

Freu dich auf den nächsten US, wenn du euren kleinen Mann wieder sehen darfst!

Wir haben unser 100%iges Outing erst vor kurzem bekommen...


Alles Liebe Christina 35.SSW

5

oh so spät
hat er sich nie gezeigt?

14

Nein, es war immer wage. Der Arzt konnte nie 00%ig sagen, dass es ein Junge ist.
Hatte aber immer im Gefühl, dass wir einen Sohn bekommen. So wie wir es uns gewünscht haben.
Und es hat sich dann doch bald bestätigt.

LG

2

Du BIST doch schon seine Mama :-).

Ich hatte auch ein totales Mädchengefühl und habe jetzt einen 13-Monate alten Bub hier sitzen. Ich hatte auch kurz ein komisches Gefühl, weil ich eben total auf ein Mädchen eingestellt war.
Aber das ging ganz schnell vorbei und ich hab mich riesig auf meinen frechen Bub gefreut und heute kann ich mir sowieso gar kein Mädchen an seiner Stelle vorstellen :-p.

LG Juju

3

Guten Morgen,

ich denke mal, dass Du Dich einfach von dem "Mädchen-Gefühl" noch verabschieden musst und bin mir ganz sicher, dass dann die totale Freude überwiegt.

Bei uns war's auch witzig. Ich hab von Anfang an gesagt es wird ein Junge und dann hatten wir unser Outing und es IST ein Junge!! Genauso wie wir uns das gewünscht hatten *lach*.

Und als wir beim Arzt raus waren und im Auto saßen, waren wir beide für einen kurzen Moment doch enttäuscht, dass es kein Mädchen wird..... so bekloppt kann man sein.

Im Zweifelsfall - schieb es auf die Hormone, es wird wieder besser.

LG
kleine #katze

4

oh man lass dich mal #liebdrueck
ja ich kenne das ich hatte in der 16 und 17ssw ein sicheren jungenouting habe mir auch ein Junge gewünscht
naja in der 19 und 21ssw wurde dann festgestellt das es doch ein Mädchen ist
in der Zeit war ich bei 2FÄ hatte die untersuchung selber bezahlt wollte es unbedingt wissen
aber der schniedel ist weg#kratz ich war richtig enttäuscht habe auch ein paar tränen raus gelassen
aber jetzt freue ich mich total auf meine kleine Prinzessin
habe am 30 ein Termin für 3/4D dann soll der FA da ruhig nochmal gucken dann sieht man es besser

LG
Jenny und #baby 22ssw

6

Ich kann Dich verstehen.

Man hat da so ein starkes inneres Gefühl und dann ist es ganz anders, als man es sich vorgestellt hat.

Nun bei meinem 1. Kind war ich sehr sicher, dass ich ein Junge bekomme und es war auch so..

Beim jetzigen habe ich ein starkes Gefühl, dass ich ein Mädchen bekomme. Aber irgendwie lasse ich das Gefühl offen, weil es auch ein innerer Wunsch sein könnte, der es beeinflusst. Aus diesem Grund möchte ich es nicht wissen, bis ich mein Kind auf den Armen habe. So kann ich mich auf beides besser einstellen.

Ich denke, sonst würde es mir so gehen, wie Dir jetzt.
Nicht böse gemeint. Kann auch sein, dass Du Dich jetzt während der SS darauf einstellen kannst und Dich dann auf einen gesunden Jungen freuen kannst.

7

Hallo,

ja, mir ging es in der 1. SS genauso. Ich habe sogar auf dem Rückweg im Auto bißchen geheult. Es hat so eine Woche gedauert, bis ich mich an den Gedanken gewöhnt hatte. Am Ende hab ich mich riesig über den Kleinen gefreut und heute ist es auch noch jeden Tag so!

Bei der 2. SS hatte ich wieder dieses Mädchen-Gefühl und natürlich auch den Wunsch - und beim US-Outing war auch wieder klar, daß es ein Junge wird. Ich war erstaunlicherweise nicht mehr ganz so enttäuscht, aber wahrscheinlich hab ich mir vorher erfolgreich eingeredet, daß es ohnehin wieder kein Mädchen wird.

Ich kann Dich also gut verstehen. Auch ich habe mich immer für die Reaktionen etwas geschämt, denn der Kleine "drinnen" kann ja gar nichts dafür.

LG,

Manuela (27. SSW - mit dem 2. Jungen)

8

Hey du, ich denke, dass vergeht. Mir ging es ähnlich wie meiner Vorschreiberin.
Hab mir sooo ein Mädchen gewünscht,und als ich erfahren hab, dass es eins wird, war ich doch tatsächlich etwas enttäuscht. Es gibt nun mal die zwei Möglichkeiten, und auch wenn wir uns was wünschen, haben wir doch im Hinterkopf, dass es auch was anderes werden könnte.
Einstellen drauf muß man sich so oder so.

Und wenn man sich ein wenig Mühe gibt, kommt die Freude schnell! Nur nicht jetzt ständig daran denken, wie es gewesen wär bei nem Mädel, sondern sich die Zukunft mit dem Süßen vorstellen!

lg sandra

9

Hallo,
ich wußte IMMER von Anfang an was es ist! Bi meiner Ersten wußte ich es ist ein Mädchen und in der 16.SSW wurde mir bestätigt, es ist ein Mädchen!
Bei meiner jetzigen SS wußte ich von Anfang an es ist ein Junge und siehe da in der 16.SSW sagte der Arzt, es ist ein Junge!
Bei meiner 2. Tochter allerdings, sagte ich von Anfang an, es ist ein Mädchen! Mein FA meinte, nein es ist ein Junge! Der Arzt im KH meinte, es ist ein Junge! Also alles was ich von meiner ersten Tochter hatte hergeschnekt und alles schön blau, grün gelauft! Wobei meine Töchter nur 11 Monate auseinander sind und ich alles neu gekauft hatte für meine Erste! Als ich in den Wehen lag fragte mich die Hebamme was es denn sei, ich sagte ein Junge! Als sie "ihn" dann in den Händen hielt meinte sie nur" na mit dem jungen ist es wohl nichts geworden, es ist ein Mäderl"! Manchmal sollte man sich dann doch auf seine Intuition verlassen:-)

Alles Liebe und schöne Rest-SS!
LG

10

Hallo!

Ich geselle mich gleich dazu! :-D

Ich hatte es auch! Ich habe mir sooo sehr ein Mädchen gewünscht!

Hatte dann auch ein 80% Outing für ein Mädchen! Zwei Wochen später war ich dann bei der FD und er hat mir zu 100% gesagt und auch gezeigt, dass es ein Junge wird.

Man war ich enttäuscht! Zu Hause abends saß ich dann echt noch auf der Couch und habe geheult..

Aber das ging die nächsten zwei Tage vorbei und ich freue mich total auf den Kleinen.

Es ist verständlich das man erst enttäuscht ist, wenn man sich unbedingt was wünscht und es dann doch nicht bekommt!

Ist doch fast wie Weihnachten oder Geb. da wünscht man sich etwas, bekommt es aber nicht und die Enttäuschung ist groß.

Also, das kommt schon noch bei dir...

LG Steffi, 31.SSW

Top Diskussionen anzeigen