Darf man sich nach vorne bücken? Gern auch Hebi

Hallochen

mich würde interessieren ob es dem Baby schaden tut wenn ich mich z.B. im Sitzen nach vorne bücke?
Quetsche ich ds Baby damit irgendwie?


Liebe Grüße #sonne

Kathi (die vor lauter Ratschläge nicht mehr weiß was richtig und was falsch ist)

1

also.....ich denke gerade zu anfang auf keinen fall...
ich bin nun 19. ssw und jedesmal wenn ich mich nach vorn beuge (soweit das noch geht bei dem bauch) werd ich gleich ordentlich getreten....ich glaub meinem baby gefällt das inzwischen nicht mehr so gut.
aber wie gesagt gerade zu anfang is das baby so gut eingepackt in der fruchtblase, da passiert nix. LG

2

Hach, also eigentlich denk ich, da passiert nix. Wenn es weh tut oder der Bauch dann einfach im Weg ist, dann bückt man sich ohnehin nicht mehr ... aber so lang das noch geht, ist es kein Problem ...

Man muss es ja nicht übertreiben :-p

LG Mandy (27. ssw), die sogar manchmal noch aufm Bauch schläft ;-)

3

Also am Anfang sollte das kein Problem sein, und sobald die Kugel größer wird überlegt man sich das schon sehr genau ab man sich nach vorne beugt oder nicht, wobei ich auch nicht glaube, dass das für das Kind schädlich ist, sonst wären einige Übungen aus dem Geburtsvorbereitungskurs sicher dort nicht angesiedelt :-) .

4

Alles was dir nicht weh tut, tut auch dem Baby nicht weh. Erst wenn du Schmerzen verspürst, solltest du aufhören. Das Baby wird nicht zusammengequetscht - erst einmal bist du dran.

5

Dankeschön für eure Antworten

wünsche euch eine gute Nacht.


Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen