Wann zahlt Arbeitgeber seinen Anteil zum Mutterschaftsgeld?

Hallo,

vielleicht kann mir jemand von seinen Erfahrungen berichten was das Mutterschaftsgeld betrifft.

Die KK zahlt ja ihren Anteil für die ersten 6 Wochen relativ zügig aus hab ich gehört. Da kommt ja dann Geld für die gesamten 6 Wochen, gelle?

Wann zahlt denn der Arbeitgeber seinen Teil aus? Immer dann wenn auch das "normale" Gehalt gekommen ist?

Und kommt man dann wenn man beides zusammen rechnet auf das Gleiche "Netto-Gehalt"?

LG

1

Und ich würde zu dem Thema gern noch wissen:
Muss ich einen Antrag bei der KK stellen auf Mutterschaftsgeld oder nur den Zettel vom Arzt über den ET hinschicken???

Sory das ich mich rein klicke aber denn brauchh ich nicht extra einen Thread aufmachen:-)

2

Macht doch nix. ;-)

Soweit ich weiss muss man nur diesen Zettel vom Doc zur KK schicken.
Die KK nimmt dann Kontakt mit dem Arbeitgeber auf.

3

...ja du mußt einen antrag bei deiner kk stellen und gleichzeitig die bescheinigung für den et mit beilegen. einen solchen antrag kannst du dir ja schon im vorfeld zuschicken lassen. hab ich auch getan...

lg stephie

weitere Kommentare laden
5

...hab eigentlich immer gedacht, das das gesamte muscha-geld ausschließlich über die kk läuft. in dieser zeit, wird kein gehalt gezahlt. aber ich laß mich auch gern vom gegenteil überzeugen...

lg stephie

9

Man erhält in der Regel 13 EUR pro Tag von der KK und den Rest zum Nettolohn muss der AG draufzahlen. DA ist er gesetzlich verpflichtet dazu. Sollte er das nicht machen, musst du deinen AG darauf hinweisen.

LG Martina, Sebastian fast 3 J und Viktoria ET-13

7

Hallo,

ja, man bekommt zuerst die 6 Wochen, und nach der Geburt für 8 Wochen bezahlt.
Der AG zahlt weiterhin das Gehalt, halt abzüglich des KK-Anteils. Wenn Du alles zusammen rechnest, kommst auf etwa das "normale" Gehalt. Das wird aus dem Schnitt der letzten 3 Gehälter berechnet, können also leichte Differenzen entstehen auch wegen der Monatslänge (es wird nach Tagen gerechnet).

Lg
Susanne

8

Danke dir für die Antwort. :-)

10

Hab da auch mal ne Frage (du kennst dich ja anscheinend gut damit aus...) Wie wird das denn mit den Tagen berechnet??? Rechnen die dann 5 Tage pro Woche oder 30 im Monat oder wie???

Hab von der DAK 520 EUR bis zur Geburt gekriegt, aber wenn ich das durch 13 teile, dann sind das ja 40 Tage, bzw. 8 Wochen.... Kannst du mir da weiterhelfen? Sonst muss ich mal auf der KK anrufen und mich durch stundenlange Warteschlangen wühlen :-[

LG Martina, Sebastian fast 3 J und Viktoria ET-13

weitere Kommentare laden
11

Wann der AG zahlt ist unterschiedlich bei uns zahlen die das normale Monatsgehalt weiter und bekommen von der KK direkt den Zuschuss (13 € pro Tag) erstattet. Aber es gibt auch AG da bekommt man selbst das KK-Geld und der AG zahlt für den MuSchu das Geld nach den 14 Wochen komplettaus. macht jeder AG anders

17

Bei mir ist es so....

Die KK zahlt zum Ende eines jeden Monats, wie das Gehalt kommen würde, ihren Anteil an mich aus.

Mein AG zahlt den Rest wie beim Gehalt an mich aus. Zum Monatsende.

Die Höhe entspricht in etwa meinem letzten Nettolohn.

Ich musste an meine KK nur den Zettel vom FA über den mutmaßlichen Tag der Entbindung.

Bei meinem AG habe ich die Auszahlung schriftlich beantragt, formlos und habe noch die Kopie von der ET Bestätigung beigefügt.

Ging reibungslos.

Alles Gute! Janette

18

Hallo,

mein AG hat es zum normalen Zahltag überwiesen.

LG Denise

Top Diskussionen anzeigen