Meine Mutter will sich nicht gegen Keuchhusten impfen lassen?

Hallo Mädels,
also ich habe vom Arzt eine Info mitbekommen. Dort steht das sich alle Personen die engen Kontakt zu einem Neugeborenen haben gegen Keuchhusten impfen lassen sollen.
Jetzt habe ich das meiner Mutter erzählt und die meinte das sie schon Keuchhusten als Kind hatte und deshalb imun sei. Sie will sich nicht Impfen lassen... HÄ#kratz

Ich glaube nicht das ein Imunschutz ewig bleibt oder was meint Ihr dazu?

Das ist doch total wichtig oder?

Grüßle Tinka

1

Hallo,

also als meien Tochter auf die Welt kam, da meinte der Arzt ich solle die Impfpässe von uns beiden mitnehmen. Ich weis leider nicht mehr welche Impfung das war, aber der hat dann meinen Mann gegen irgendwas impfen lassen, glaube aber auch fast das es Keuchhusten war. ABER er hat nie gesagt, dass sich die Familienmitglieder impfen lassen müssen. Eigentlich hängt das mit Mama und Papa zusammen, wenn die eben nicht geimpft sind, dass sich nicht beide gegenseitig anstecken.

Lg
Anna

2

Ehrlich gesagt find ich es übertrieben sowas von jemandem zu verlangen..... Hab ich auch noch nie gehört, und würde ich niemandem vorschreiben.

Die Wahrscheinlichkeit dass deine Mama an Keuchhusten erkrankt ist eher gering und wenn sie es kriegt dann kann sie ja von eurem Baby wegbleiben.

Also mal Luft anhalten und ruhig bleiben. Du kannst doch nicht von jedem in deinem Umfeld verlangen, dass alles absolut steril und keimfrei ist.

LG Martina, Sebastian 2 3/4 J und Viktoria 33. SSW

3

Hallo Tinka,

zum impfen gibt es durchaus kritische Meinungen. Nicht alle befürworten das impfen.

Kannst Du sagen was das für eine Info ist, die Du vom Arzt bekommen hast. Wer ist der Herausgeber davon? Ich habe sowas noch nie gehört und selbst auch nicht bekommen.

Viele Grüße
Kathi

8

Hallo
aslo das ist vom Frauenarzt mitbekommen und die Ino ist von:

http://plattform.forum-impfen.de/

Aber irgendwie auch nur ein Kopiertes Blatt..

#kratz

Tinka

10

hallo tinka,

danke dir für den link! sag mal, hast du vielleicht die möglichkeit das infoblatt zu scannen und mir zu mailen?

viele grüße
kathi

weitere Kommentare laden
4

Das stimmt- man soll sich ja auch 3 mal insgesamt gegen Röteln impfen, obwohl viele es hatten.
Keuchhusten geht aber nur mit Wundstarrkrampf zu impfen. Wenn Wundstarrkrampfimpfung länger als 5 Jahre zurück liegt, dann kann man das als Kombiimpfung( eine Spritze mit Wundstarrkrampf- und Keuchheuchhustenimpfstoff).

L.G. Kathi

5

Warum sollten sich alle mit engem Neugeborenenkontakt gegen Keuchhusten impfen lassen??
Dann müsste sich ja die ganze Welt dagegen impfen lassen und du dürftest gar nicht mehr raus gehen. Die Erkrankungen lungern überall.
Zu dem benötogt man 4 Impfungen, bis man vollen Schutz hat.
ZU dem ist er Impfschutz der Keuchhustenimpfung umstritten. Wir haben so viele Menschen auf der Arbeit die an Keuchhusten erkranken trotz Impfungen!!!

Bei uns auf Arbeit waren viele Kinder nicht mal geimpft. Ist doch gut, wenn man alles als Kind durchmacht. Im Erwachsenenalter wird alles lebensgefährlich.
Meine Eltern haben mich damals gegen Masern/Mumps und Röteln impfen lassen, nun darf ich mich alle 5 Jahre nachimpfen lassen und hoffen, das ich nicht trotzdem erkranke.


Wenn man einmal Keuchhusten hatte, hat man lebenslangen Schutz!

LG Christina 29.SSW

13

Warum musst du dich alle fünf Jahre gegen MMR impfen lassen?? Totaler Quatsch. Ich wurde auch als Kind geimpft und vor der SS wurde nur geschaut, ob der Schutz noch intakt ist und das ist er.
Also ich musste mich gegen MMR noch nicht nachimpfen lassen.

6

hallo,

ich denke verlangen kann man es von niemanden..das muss jeder selbst wissen.

für meine eltern war es allerdings selbstverständlich das sich beide gegen keuchhusten impfen lassen. da meine mama als erzieherin arbeitet, war ihr das sehr wichtig.

lg jenny

7

Hab ich noch nie gehört. Bei mir hat niemand nach den Impfpässen meiner Verwandtschaft gefragt.

9

hallo,
da kann ich deine mama verstehen. würde ich auch nicht machen.

mal ganz davon abgesehen, ist unser kind garnicht geimpft und ich würde es auch sonst von niemandem verlangen......

das ist wohl auch mal heftig die pferde scheu gemacht...

hab noch nie davon gehört, das familienangehörige etc .impfschutz überprüfen sollen#kratz

gruß alex

11

Da kann ich deine Mutter aber verstehen. Ich habe auch noch nie gehört, dass das ganze Umfeld eines Neugeborenen plötzlich gegen alles geimpft werden muss. Und ich hatte auch schon Keuchhusten und wurde deshalb nie dagegen geimpft, die Aussage dass ich das als Kind hatte war genug.

Top Diskussionen anzeigen